Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

1. Mannschaft Saison 2023/2024

Trainer: Sören Recktenwald


Co-Trainer: Norman Scherer

 

Betreuer: Oskar Schmitz

Sören

 

Spielplan SG MU I auf Fupa und Fußball.de: 

Spiele und Tabelle: Schröderliga-Saar auf Fupa und Fußball.de

https://www.fussball.de/spieltagsuebersicht/schroeder-liga-saar-saarland-saarland-liga-herren-saison2324-saarland/-/staffel/02M24A3F0S000011VS5489B3VTVUJRS3-G#!/


32. Spieltag, 12.5.24

SC Reisbach- SG Marpingen/ Urexweiler 1  2:3 (1:0)

Am vergangenen Sonntag stand für unsere Mannschaft ein wirklich sehr wichtiges Spiel mit Endspielcharakter beim Mitaufsteiger SC Reisbach an.

Das Spiel begann mit großem gegenseitigen Respekt voreinander und spielte sich daher auch vorwiegend im Mittelfeld ab. Die Hausherren konnten sich dann aber die eine oder andere Torgelegenheit herausspielen, die wir zunächst auch zu vereiteln wussten. Auf der Gegenseite konnten wir uns dann eine große Torchance erspielen, als Moritz Müller aus kurzer Distanz aber leider am gegnerischen Schlussmann scheiterte.

Nach knapp einer halben Stunde zappelte der Ball dann zum ersten Mal im Netz, aber leider in unserem. Infolge eines Reisbacher Freistoßes konnte Jannik Messner das Leder zum 1:0 in unserem Kasten unterbringen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte dann setzte es den nächsten Nackenschlag- 2:0 für die Gastgeber! Doch danach folgte ein wirklich toller Auftritt unserer Elf, die sich weder aufgab noch verunsichern ließ, sondern ganz unbeirrt ihr Spiel aufzog und dabei nun zu mehr Torchancen kam. Das sollte sich alsbald auszahlen. Björn Recktenwald konnte per Foulelfmeter in der 65. Minute den Anschlusstreffer erzielen, ehe er zehn Minuten später einen direkten Freistoß im Reisbacher Kasten versenkte- Doppelpack und 2:2. Danach drückten nur noch wir und wollten unbedingt den wichtigen Dreier einfahren. Mit einem sehr sehenswerten Fallrückzieher konnte Maximilian Recktenwald in der 81. Minute auf 2:3 stellen und somit war das Spiel gedreht. Ein klasse Tor, welches mit Sicherheit unser „Tor des Monats“ sein wird. Anschließend kam Reisbach noch einmal gefährlich vor unser Tor, doch wir verteidigten nun sehr leidenschaftlich und warfen alles rein und wurden damit am Ende für eine sehr gute Leistung der gesamten Mannschaft mit drei Punkten belohnt, wobei sicherlich Maximilian Recktenwald im Zusammenspiel mit Björn Recktenwald einer der überragenden Akteure an diesem Tag war.

Nun gilt es, in den kommenden beiden Endspielen alles reinzuwerfen und möglichst zahlreich zu punkten!

Tore: 1:0 Jannik Messner (30.), 2:0 Nicola Cortese (51.), 2:1 Björn Recktenwald (65.), 2:2 Björn Recktenwald (75.), 2:3 Maximilian Recktenwald (81.)

Ausblick: Am kommenden Sonntag, den 19.05.2024, empfangen wir um 17 Uhr den FC 08 Homburg II im Urexweiler Brühlstadion. Wir freuen uns in diesem wichtigen Spiel auf Eure Unterstützung!

 

31. Spieltag, 5.5.24

TuS Herrensohr  ./.  SG Marpingen/Urexweiler 1   7:4 (2:2)

Enttäuschung in Herrensohr. Trotz ansprechender Leistung unterlag unsere Mannschaft am Ende doch recht deutlich mit 4:7. Dabei legten wir los wie die Feuerwehr. Max Recktenwald, der nach über einem Jahr Pause sein Comeback feiern konnte, setzte mit einem Zuckerpass aus dem Mittelfeld Max Rauber in Szene, der vorm Tor eiskalt blieb und zur Führung vollendete. Die währte jedoch nur 5 Minuten und der Herrensohrer Daoud schlug zum 1:1 zurück. Aber auch wir schüttelten uns nur kurz und kamen durch "Comebacker" Max nach schöner Jonah Klos-Flanke zur erneuten Führung. Als dann alle schon auf den Pausenpfiff warteten hatte Herrensohr erneut eine Antwort. Sonsuz glich nach einem Stellungsfehler der MU-Defensive wiederum aus. 2:2!  Ein "wildes Spiel" auch in Halbzeit 2. Ein Herrensohrer Doppelschlag  sorgte das erste Mal in diesem Match für eine 2-Tore Führung. Aber das muntere Toreschießen ging weiter. Björn Recktenwald schaffte in Uwe-Seeler-Manier mit einem Kopfballtreffer wieder den Anschluss, aber quasi im Gegenzug rappelte es dann wieder auf unserer Seite 5:3. Das ging zu einfach. Björn Recktenwald schaffte es zwar noch per Foulelfmeter auf 4:5 zu verkürzen, doch sorgte der Herrensohrer Solovej mit 2 weiteren Treffern für den Endstand. Wie bereits in den letzten Partien unterliefen uns einfach zu viele individuelle Fehler, die in dieser Liga grundsätzlich erbarmungslos bestraft werden. Für uns gab es vor allem in der ersten Hälfte mehrfach die Möglichkeit die Führung auszubauen, doch fehlte am Ende die letzte Gier und natürlich auch das gewisse Quäntchen Glück. So bleiben wir Schlusslicht der Saarlandliga und haben jetzt nur noch 3 Spiele, um das Punktekonto zu verbessern. Allerdings, und so ehrlich muss man sein,  glauben mittlerweile nur noch die kühnsten Optimisten an den Klassenverbleib, aber wer weiß.......Wunder gibt es immer wieder !

Tore: 0:1 (6.) Rauber, 1:1 (12.) Daoud, 1:2 (25.) Recktenwald M., 2:2 (45.) Sonsuz, 3:2 (62.) Solovej, 4:2 (64.) Daoud, 4:3 (72,) Recktenwald B., 5:3 (74.) Becker, 5:4 (78) Recktenwald B., 6:4 (84.) Solovej, 7:4 (90.) Solovej.

Es spielten: Ziegler, Klos, Krämer, Rauber, Born, Maas, Müller, Recktenwald Sören, Max und Björn, Schnur, Schummer, Barrois, Biegel, Reis, Schirra. 

Ausblick: Am Sonntag, 12.5.24 spielen wir  beim SC Reisbach. Anstoß im Stadion Lohwiese ist um 16.00 Uhr.

30. Spieltag, 26.4.24

SG Marpingen/Urexweiler 1  ./.  FC Hertha Wiesbach  0:5 (0:4)

Bereits am letzten Freitag unterlagen wir dem Tabellenzweiten Hertha Wiesbach deutlich mit 0:5-Toren. Der Gast ging bereits in der 3. Minute in Führung und sorgte früh für hängende Köpfe bei der SG Mu und deren Anhang. In der Folge hatten wir dennoch die große Chance zum Ausgleich. Max Rauber wurde über links in Szene gesetzt, doch war sein Schuss nicht platziert genug, um den Gästekeeper zu überwinden. Dies war allerdings nur ein kurzes Aufbäumen, denn im Anschluss übernahm Wiesbach wieder das Kommando. Nach einem Eckball konnte Maas völlig unbedrängt zum 0:2 einköpfen und nach dem Doppelschlag kurz vor der Pause war dann die Messe gelesen. In der zweiten Hälfte schaltete der Favorit einen Gang zurück und ließ auch im Verwaltungsmodus wenig anbrennen. Nico Zimmer sorgte schließlich in der 82. Minute mit dem 0:5 für den leider auch in der Höhe verdienten Endstand. Nach dieser Niederlage verbleiben wir nunmehr auf Rang 18 mit 25 Punkten. Auf den Plätzen vor uns befinden sich der VFL Primstal mit 26, die SG Mettlach mit 27 und der SV Bliesmengen mit 29 Punkten. Es sind noch 4 Spiele zu absolvieren und folglich noch 12 Punkte zu vergeben. Und dass diese Klasse immer Überraschungen bereithält, sieht man Woche für Woche an den Resultaten. Daher gilt es jetzt noch einmal alle Kräfte zu bündeln, um doch noch die nötigen Punkte zum Klassenerhalt einzufahren. 

Tore: 0:1 (3.) Piontek, 0:2 (20.) Maas, 0:3 (39.) Piontek, 0:4 (40.) Staroscik, 0:5 (82.) Zimmer.

Es spielten: Ziegler, Schummer, Barrois, Biegel, Recktenwald B., Born, Maas, Schnur, Straß, Rauber, Müller, Reis, Krämer, Schirra, Klos. 

Nächstes Spiel: Sonntag, 5. Mai 2024: TuS Herrensohr gegen die SG MU 1, Anstoß 16.00 Uhr

 

29. Spieltag, 21.4.24

SV Preußen Merchweiler- SG Marpingen- Urexweiler- 2:0 (0:0)

 

 

Die Partie der beiden Aufsteiger begann mit großem gegenseitigem Respekt voreinander, wobei beide Teams zunächst noch größere Risiken scheuten.

Doch Mitte der ersten Halbzeit fanden wir dann etwas besser ins Spiel und bekamen mehr Zugriff. Das führte dazu, dass wir auch ein, zwei Mal in den Minuten vor dem Halbzeitpfiff etwas gefährlicher vor den Preußen- Kasten kamen, die letzte Konsequenz fehlte in den Angriffen aber oftmals, sodass der gegnerischen Torhüter nicht allzu gefordert war. Ein herber Rückschlag für uns lag dann sicherlich darin, dass unser Spielertrainer Sören Recktenwald, der bis dahin das Spiel gut kontrollierte, infolge eines Zusammenpralls mit einem Merchweiler Spieler das Feld noch in Halbzeit eins verlassen musste.

In der zweiten Hälfte ergab sich dann zunächst ein ähnliches Bild und der Ball bewegte sich vornehmlich zwischen den beiden Strafräumen. Ab Spielminute 60 waren wir dann aber die deutlich aktivere Mannschaft und drückten die Preußen in einer Drangphase tief in ihre Hälfte, am Ende aber ohne etwas Zählbares, da wir unsere Chancen leider vergaben.

Anders die Gastgeber aus Merchweiler, die in der 84. Minute nach einem Freistoß mit einem Kopfballtreffer das 1:0 markieren konnte. Danach wirkte unsere Elf durch den Wind und es wurde etwas hitziger. Eine echte Chance hatten wir danach nicht mehr, einzig die Elf von Preußen- Trainer Björn Klos hatte noch einen Moment und trafen per direkten Freistoß in der Nachspielzeit zum 2:0 und so ging es für uns mit leeren Händen nach Hause. Im Grunde war dies aber kein schlechter Auftritt unserer Mannschaft, aber nun gilt es, in den kommenden Wochen noch ein paar Punkte einzufahren.

 

Tore: 1:0 Niklas Wolter (84.), 2:0 Marius Mair (90.+4)

 

Es spielten: Maximilian Ziegler- Kevin Krämer (70.Tobias Straß), Luca Schummer, Lukas Barrois (85.Jonas Schirra), Noah Biegel (70.Simon Reis), Björn Recktenwald, Johannes Born (85.Julian Klos), Yannick Schnur, Maximilian Rauber, Moritz Müller, Sören Recktenwald (36. Jannis Maas)

 

Vorschau: Am kommenden Freitag, den 26.04.2024, empfangen wir um 19 Uhr im Brühlstadion in Urexweiler den FC Hertha Wiesbach.

 

 

28. Spieltag, 14.4.24

SG Marpingen- Urexweiler ./.  FV 09 Schwalbach  2:3 (1:1)

 

Am vergangenen Sonntag ging es für unsere 1. Mannschaft wieder einmal gegen einen direkten Mitkonkurrenten im Abstiegskampf. Im letzten Heimspiel in dieser Spielzeit im Marpinger Alstalstadion war der FV Schwalbach zu Gast.

 

Die ersten Minuten des Spiels waren von einem wechselseitigen Abtasten geprägt und so spielte es sich zumeist im Mittelfeld ab. Doch nach 13 Minuten kamen wir dann gefährlich nach vorne und Maximilian Rauber konnte diese Chance direkt zum 1:0 verwerten. Das sorgte für ordentlich Euphorie auf dem Platz wie auf den Rängen. Leider währte diese Führung nicht allzu lange, denn bereits zehn Minuten später konnten die Gäste den Ausgleich erzielen. Danach wollte Schwalbach direkt nachlegen, doch wir verloren jetzt nicht den Kopf, sondern verteidigten engagiert viele Bälle weg und überstanden somit die gegnerische Drangphase gut.

Nach Wiederanpfiff wurden wir wieder mutiger und versuchten selbst, uns Chancen auf einen Führungstreffer zu erspielen. Die erste Chance war leider noch nicht von Erfolg gekrönt, doch dann, in der 59. Spielminute, saß ein satter Schuss von Jannis Maas dann und zappelte im Netz- 2:1 für unsere SG MU. Die Freude war auch hier wieder groß. Nun war das klare Ziel, diesen Sieg irgendwie festzuhalten und nichts mehr zuzulassen. Rund eine Viertelstunde klappte das auch echt gut und wir hielten Schwalbach großteilig von unserem Tor fern und wenn sie mal einen Weg dorthin fanden, war entweder unsere Abwehrreihe oder Torhüter Maximilian Ziegler zur Stelle. In der 77. Minute aber dann traf Schwalbach doch und unvermittelt nach dem darauffolgenden Anstoß drehten sie durch einen Konter das Spiel nun ganz und wir gaben ein Spiel binnen 60 Sekunden komplett aus der Hand- 2:3. In der Folge versuchten wir es zwar nochmal, hatten aber nichts wirklich mehr entgegenzusetzen.

Am nächsten Sonntag steht nun das nächste sehr wichtige Spiel an. Beim SV Preußen Merchweiler geht es dann um ganz wichtige drei Punkte für uns!

 

Tore: 1:0 Maximilian Rauber (13.), 1:1 Maximilian Mehle (23.), 2:1 Jannis Maas (59.), 2:2 Colin Mathis (77.), 2:3 Felix Martin (78.)

 

Ausblick: Am kommenden Sonntag, den 21.04.2024, geht es zum Mitaufsteiger SV Preußen Merchweiler. Anpfiff auf dem Haldy in Merchweiler ist um 15:30 Uhr. Hier freuen wir uns wieder auf Eure Unterstützung!

 

27. Spieltag, 6.4.24

FSV Jägersburg  ./.  SG Marpingen/Urexweiler 1   4:2 (2:2)

Der Auftritt beim Oberligaabsteiger der vergangenen Saison verlief leider erfolglos. Der Gastgeber bestimmte erwartungsgemäß das Spiel und ging schon nach 17 Minuten mit 2:0 in Führung. Doch wir schüttelten uns nur kurz. Julian Klos zielte nach schönem Angriff auf die lange Ecke. Der Keeper konnte zwar noch parieren, doch jagte Björn Recktenwald den Abpraller unter das Gebälk. Nur noch 1:2. Der Ausgleich, quasi mit dem Halbzeitpfiff, war dann eine Doublette des Anschlusstreffers. Diesmal prüfte Björn Recktenwald den Jägersburger Keeper, wieder konnte dieser nur zur Seite abwehren, wo nun  Max Rauber auftauchte und ausgleichen konnte. In Halbzeit 2 musste man nun den fast hochsommerlichen Temperaturen etwas Tribut zollen, denn Jägersburg, auch durch 3 Wechsel gestärkt, drückte aufs Tempo. Obwohl wir in der Folge auch in der 2. Halfte nicht chancenlos waren, hatte der Tabellendritte der Saarlandliga mehr vom Spiel und stellte Mitte der Halbzeit die Zeichen auf Sieg. Die Gegentreffer 3 und 4 in Minute 64 und 74 entschieden die Begegnung und ließen uns mit leeren Händen die Heimreise antreten. Zusammenfassend kann man sagen, dass es trotz des 2:4 eine gute Leistung unserer Truppe war, die für die nächsten wichtigen Spiele Mut macht. 

Tore: 1:0 (5.) Schäfer, 2:0 (16.) Floegel, 2:1 (17.) Björn Recktenwald, 2:2 (45.) Max Rauber, 3:2 (64.) Floegel, 4:2 (74.) Manderscheid.

Es spielten: Lorang, Klos, Krämer, Rauber, Schummer, Barrois, Born, Klos, Maas, Schnur, Recktenwald B., Recktenwald S., Biegel, Reis, Schirra.

Nächstes Spiel: Sonntag, 14.4.24,17.00 Uhr ! Alstalstadion Marpingen: SG MU1 ./. FV Schwalbach

 

26. Spieltag, 28.3.24

SG Marpingen/ Urexweiler- SV Bliesmengen- Bolchen- 1:2 (0:1)

 

Am Gründonnerstag empfingen wir im Kellerduell den Konkurrenten aus Bliesmengen- Bolchen im Brühlstadion in Urexweiler.

Von Beginn an agierten unsere Gäste bissiger und aggressiver. Sie wirkten besonders in den Zweikämpfen griffiger als wir und spielten direkt sehr offensiv. Daher blieb es auch nicht aus, dass Bliesmengen- Bolchen in der ersten halben Stunde zu ein paar gefährlichen Tormöglichkeiten kam, welche wir allerdings noch wegverteidigen konnten und manchmal auch etwas von der fehlenden Effektivität des Gegners profitierten. Außer ein oder zwei Chancen war von uns leider bis dahin offensiv wenig zu sehen. In der 42. Minute war es dann schließlich passiert und die Gäste konnten zum 0:1 treffen, was gleichzeitig auch der Halbzeitstand war.

Nach der Pause zeigte sich dann, ähnlich wie in Primstal, ein vollkommen anderes Bild und unsere Mannschaft war nun deutlich besser im Spiel, nahm die Aufgabe an und wollte unbedingt zurückkommen. Wir attackierten die Gegner im Spielaufbau bereits früher und agierten nun auch offensiver. Das machte sich schon bald bezahlt und unser bester Torschütze Björn Recktenwald schlug wieder einmal zu und sorgte für den Ausgleich in Minute 55. Danach waren wir auf einmal die spielbestimmende Mannschaft und drängten nun auf den Führungstreffer. Dazu bot sich auch die eine oder andere Gelegenheit, die wir dann aber nicht mit der notwendigen Konsequenz zu Ende spielten und damit auch nicht verwerten konnten. Allzu lange währte diese Druckphase unserer Elf jedoch nicht, bevor sich die kampfstarken Gäste aus Bliesmengen- Bolchen wieder sammeln konnten und hier auch wieder auf Sieg spielten. Gleich mit ihrer ersten wirklich nennenswerten Chance nach dem Ausgleich konnten sie wieder auf 1:2 stellen. 70 Minuten waren zu diesem Zeitpunkt gespielt. Auch wenn sich unsere Mannschaft nicht aufgab und leidenschaftlich zumindest einen Punkt in der Schlussphase retten wollte, so konnte man doch den Eindruck gewinnen, dass der erneute Rückstand uns mehr oder weniger den Stecker zog. In den letzten Minuten bekamen wir noch zwei Chancen, die wir aber nicht nutzen konnten und so blieb es schließlich bei dieser Niederlage gegen den SV Bliesmengen- Bolchen.

 

Tore: 0:1 Alexio Bauer (42.), 1:1 Björn Recktenwald (55.), 1:2 Jordan Steiner (70.)

Es spielten: Maximilian Ziegler- Luca Schummer (82.Julian Klos), Lukas Barrois (89.Jonas Schirra), Noah Biegel (46.Moritz Müller), Björn Recktenwald, Jannis Maas, Yannick Schnur, Tobias Straß, Jonah Klos, Maximilian Rauber (74.Simon Reis), Sören Recktenwald (82.Jonas Parduhn)

Ausblick: Am kommenden Samstag, den 06.04.2024, spielen wir um 15:30 Uhr beim FSV Jägersburg. Auch hier freuen wir uns auf Eure Unterstützung!

 

25. Spieltag, 23.3.24

VFL Primstal  ./.  SG Marpingen/Urexweiler 1  2:1 (1:0)

 

Nach den zwei Erfolgserlebnissen gegen Mettlach- Merzig und Elversberg II sollte auch das dritte Spiel in Folge, diesmal beim direkten Konkurrenten aus Primstal, gewonnen werden. Von dem getankten Selbstbewusstsein und dem Rückenwind aus den vergangenen Siegen war aber zu Beginn des Spiels keine Spur.

So kamen wir nicht gut in die Partie, wirkten zu häufig unkonzentriert und müde. Die Mannschaft des VfL Primstal war oft schneller in ihren Abläufen und wenn es in Halbzeit eins mal gefährlich wurde, dann immer vor unserem Kasten. Zunächst hatten wir aber das Glück auf unserer Seite, da die Hausherren ihre Chancen vergaben. In Minute 33 klingelte es dann aber doch  und der VfL konnte das 1:0 erzielen.

Nach der Halbzeitpause dann aber zeigte sich zunächst ein völlig anderes Bild. Die Halbzeitansprache von Sören Recktenwald scheint in dieser Phase gefruchtet zu haben, unser Team wirkte nun wie ausgewechselt. Wir kämpften uns sehr leidenschaftlich zurück ins Spiel und zeigten nun den nötigen Willen. Das führte nun auch dazu, dass wir endlich zu Offensivaktionen kamen. Die ersten Chancen waren noch nicht von Erfolg gekrönt, doch in der 53. Minute hatten wir es dann geschafft und Noah Biegel sorgte mit seinem Treffer für den Ausgleich zum 1:1. Unmittelbar danach hatten wir noch eine gute Chance, um das Spiel sogar zu drehen. In dieser Phase waren wir die aktivere und bessere Mannschaft. Doch genau in dieser Phase trafen dann wieder die Gastgeber und es stand plötzlich 2:1. Nun versuchte sich unsere Mannschaft wieder zurück zu kämpfen, was allerdings nicht mehr gelang. Trotz der ein oder anderen Torgelegenheit blieb es in einer hektischen Schlussphase beim 2:1.

 

Tore: 1:0 Nils Hoffmann (32.), 1:1 Noah Biegel (53.), 2:1 Pascal Limke (58.)

 

Ausblick: Donnerstag, 28.03.24 um 19.00 Uhr in Urexweiler gegen den SV Bliesmengen- Bolchen

 

24. Spieltag, 17.3.24

SG Marpingen/ Urexweiler ./.  SV 07 Elversberg II 1:0 (0:0)

 

Am vergangenen Sonntag empfingen wir den Oberligaabsteiger Elversberg II im Marpinger Alstalstadion. Mit den drei Punkten aus Merzig im Gepäck spielten wir von Beginn an selbstbewusst mit und so entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, was sich lange Zeit vorwiegend im Mittelfeld abspielte und nicht sonderlich chancenreich war. Das eine oder andere Mal sah man dann doch in der Folge die individuelle Qualität der Elversberger aufblitzen, unsere Abwehr verteidigte dies aber größtenteils sehr solide weg und manchmal hatten wir auch etwas Glück, dass die Gastgeber dann falsche Entscheidungen vor unserem Kasten trafen und so Chancen vergaben. Bis zum Pausenpfiff blieb es dann allerdings relativ ruhig und so ging es auch mit dem torlosen Unentschieden in die Kabine.

In den zweiten 45 Minuten erhöhten die Gäste dann allmählich den Druck. Unsere Elf gab sich aber keineswegs auf und zeigte eine sehr starke kämpferische Leistung, alle arbeiteten mit nach hinten und gaben alles. Elversberg kam nicht zu ihrem Tor. Unsere SG MU blieb aber auch nicht nur hinten drinstehen, sondern wir lauerten auch auf unsere Chance. Und diese sollte sich auch tatsächlich noch ergeben. So kamen wir in der entscheidenden Phase noch einmal nach vorne und dann war es Luca Schummer, der zum 1:0 für uns traf. Danach war wohl jedem klar, dass das noch lange 20 Minuten Restspielzeit werden würden. Jetzt gaben die Gäste alles, um wenigstens noch den Ausgleich zu erzielen. Aber da hatten wir etwas dagegen. Unsere Defensivreihe zeigte nun eine wirklich sehr gute Leistung und verteidigte sehr engagiert. Aber auch unser Torwart Maximilian Ziegler konnte an seine überragende Leistung aus dem Mettlach- Spiel anknüpfen und parierte zwei ganz gefährliche Bälle hervorragend. Die ganze Mannschaft warf sich nun in jeden Ball und kämpfte voller Leidenschaft für diesen wichtigen Dreier- und das mit Erfolg. Es blieb beim 1:0 und so konnten wir den zweiten Sieg innerhalb nur weniger Tage feiern! So kann es weitergehen!

 

Tore: 1:0 Luca Schummer (73.)

Ausblick: Am kommenden Samstag, den 23.03.2024, steht das nächste wichtige Spiel für unsere Mannschaft an. Wir gastieren um 15:30 Uhr beim VfL Primstal. Auch hier freuen wir uns auf Eure Unterstützung!

 

 

22. Spieltag, 13.3.24

SG Mettlach/ Merzig ./.  SG Marpingen/Urexweiler 0:2 (0:1)

 

Nachdem dieses Duell, der zu diesem Zeitpunkt punktgleichen Mannschaften eine Woche zuvor noch im wahrsten Sinne des Wortes „ins Wasser fiel“, war es nun soweit und es kam zu diesem brisanten Kräftemessen zweier Teams im hinteren Tabellendrittel im Merziger Blättelbornstadion.

Unsere Mannschaft wollte hier eine Reaktion zeigen und die Pleite in Ballweiler vergessen machen. Bereits nach 13 Minuten bekamen wir einen Elfmeter zugesprochen, den Noah Biegel souverän verwandeln konnte. Auch danach konnten wir uns noch ein paar Mal gefährlich vor den gegnerischen Kasten kombinieren und kamen zu guten Torabschlüssen- wir wollten schnell nachlegen. Dies gelang uns jedoch leider nicht und so blieb es lange Zeit bei diesem knappen wie spannenden Spielstand von 0:1. Die Gastgeber drückten nämlich, insbesondere dann nach dem Seitenwechsel, auf den Ausgleichstreffer und hatten eine Vielzahl von Großchancen, die sowohl durch eine gute und leidenschaftliche Abwehrleistung, aber allen voran durch unseren überragend haltenden Torwart Maximilian Ziegler vereitelt wurden. Insbesondere Max machte ein sehr gutes Spiel und parierte etliche Male glänzend, sodass die SG Mettlach/ Merzig wohl kurz vorm Verzweifeln stand. Je länger das Spiel andauerte, desto mehr Risiko gingen die Hausherren, was wiederum erfreulicherweise zur Folge hatte, dass sich für uns nach und nach mehr Räume ergaben. So kamen wir dann in der Nachspielzeit wieder vor das gegnerische Tor und dann war es Jonas Parduhn, der mit seinem Treffer zum 2:0 für unsere SG MU für den Endstand sorgte, der insbesondere von der Abwehr und unserem Torhüter gesichert wurde.

 

Tore: 0:1 Noah Biegel (13.), 0:2 Jonas Parduhn (90.+2)

Es spielten: Maximilian Ziegler- Luca Schummer (86.Kevin Krämer), Lukas Barrois, Noah Biegel (61.Jonas Schirra), Julian Klos (61.Moritz Müller), Johannes Born, Jannis Maas (74.Jan Newrzella), Yannick Schnur, Tobias Straß, Jonah Klos, Maximilian Rauber (74.Jonas Parduhn)

 

 

23. Spieltag, 10.3.24

DJK Ballweiler/ Wecklingen ./.  SG Marpingen/ Urexweiler 3:1 (2:0)

 

Am vergangenen Sonntag trat unsere Mannschaft vor einer eher mauen Kulisse in Ballweiler an und kam dort leider nicht wirklich gut ins Spiel, sondern verschlief insbesondere die Anfangsviertelstunde etwas. Dies rächte sich bereits früh, denn die Gastgeber konnten aus unserem unkonzentrierten Spielverhalten direkt Kapital schlagen. So gelang Ballweiler in Spielminute 8 die frühe 1:0- Führung, ehe sie schon nach rund 20 Minuten auf 2:0 erhöhen konnten. Nach rund 30 Minuten fingen wir uns dann aber und standen fortan besser und nahmen auch mehr und mehr am Spielgeschehen teil. Genau in diese Phase fiel dann eine längere Verletzungsunterbrechung, bei der der gegnerische Schlussmann behandelt werden musste. Ihm gelten unsere besten Genesungswünsche.

Im zweiten Durchgang zeigten wir dann ein anderes Gesicht und wollten wieder angreifen. Doch in der 50. Minute dann sorgte das 3:0 für Ballweiler für einen ordentlichen Dämpfer dieser Bestrebungen. Nun dachten viele, das Spiel sei entschieden. Allerdings gab sich unser Team zu keiner Zeit auf und kam ab Minute 70 vermehrt zu wirklich guten Torgelegenheiten, welche wir leider nicht verwerten konnten. Unser Kapitän Yannick Schnur verwandelte dann in der 84. Minute noch einen Elfmeter zum 1:3- Anschluss. Nun warfen wir wieder alles nach vorne und wollten so mit einem weiteren Treffer nochmal für eine richtig spannende Schlussphase sorgen. Dazu hatten wir sogar noch eine Großchance in der 88. Minute, um tatsächlich noch zurückzukommen. Aber auch jene war leider nicht von Erfolg gekrönt. So blieb es letztlich bei der 3:1- Niederlage und unsere Mannschaft musste ohne Punkte im Gepäck den verhältnismäßig langen Rückweg antreten.

 

Tore: 1:0 Elias Hofmann (8.), 2:0 Cedric Angus Hauch (20.), 3:0 Eigentor (50.), 3:1 Yannick Schnur (84., FE)

 

Es spielten: Maximilian Ziegler- Luca Schummer (46.Kevin Krämer), Lukas Barrois, Noah Biegel (46.Johannes Born), Björn Recktenwald (55.Jonas Schirra), Julian Klos (70.Jonas Parduhn), Jannis Maas (77.Jan Newrzella), Yannick Schnur, Tobias Straß, Jonah Klos, Maximilian Rauber

 

Ausblick: Am kommenden Sonntag, den 17.03.2024, empfangen wir bereits um 14.00 Uhr im Alstalstadion in Marpingen die SV Elversberg II. Auch hier freuen wir uns wieder auf Eure Unterstützung!

 

 

21. Spieltag, 3.3.24

SG Marpingen/Urexweiler 1 ./.  FV Eppelborn  0:2 (0:1)

 

Am vergangenen Sonntag stand nach einer recht langen Winterpause das erste Heimspiel in der Schröderliga Saar für das Jahr 2024 an. Wir empfingen im Marpinger Alstalstadion den Tabellendritten FV Eppelborn zum Derby.

 

Nachdem wir in der vergangenen Woche mit einem ordentlichen Auftritt und einem wichtigen Punkt vom Kieselhumes in Saarbrücken zurückkehrten, ging man auch in diese Partie konzentriert hinein. Die erste Chance gehörte dann allerdings unseren Gästen, welche jedoch nicht von Erfolg gekrönt war. Aber auch unsere Mannschaft kam Mitte der ersten Hälfte zu der einen oder anderen guten Torgelegenheit, bei der wir mit etwas Glück auch mit 1:0 hätten in Führung gehen können. Spielbestimmend waren allerdings ganz überwiegend unsere Kontrahenten, die dann kurz vor dem Halbzeitpfiff, in Spielminute 42, einen Elfmeter zugesprochen bekamen, welchen sie auch abgeklärt verwandelten. So stand es dann zur Halbzeit 0:1.

Zu Beginn der zweiten Hälfte mussten wir dann kurz zittern, als der FVE bereits knapp 60 Sekunden nach Wiederanpfiff eine gute Chance auf das wohl vorentscheidende 0:2 vergab. In der Folge wehrten wir uns aber weiterhin voller Einsatz und Engagement gegen die favorisierten Eppelborner und versuchten auch gelegentlich mal wieder den Weg in die Offensive zu bestreiten, was uns leider nur mäßig gelang. So konzentrierten wir uns größtenteils darauf, vorerst weitere Gegentreffer zu vermeiden. Dies gelang auch zumeist durch eine wirklich erwähnenswerte solide und sehr kämpferische Defensivleistung unserer Mannschaft. Lediglich in der 62. Minute konnten unsere Gäste noch den Treffer zum späteren 0:2- Endstand erzielen.

 

Tore: 0:1 Matthias Krauß (42., FE), 0:2 Matthias Krauß (62.)

 

Es spielten: Maximilian Ziegler- Luca Schummer (60.Johannes Born), Lukas Barrois, Noah Biegel (60.Moritz Müller), Björn Recktenwald, Julian Klos (72.Jonas Schirra), Jannis Maas, Yannick Schnur, Tobias Straß (85.Kevin Krämer), Jonah Klos, Maximilian Rauber (85.Timon Baltes)

 

Ausblick: Am kommenden Sonntag, den 10.03.2024, sind wir zu Gast bei der DJK Ballweiler- Wecklingen. Anstoß in Ballweiler ist um 15 Uhr. Auch hier freuen wir uns über Eure Unterstützung!

 

 

20. Spieltag, 24.2.24

SV Saar 05 Saarbrücken  ./.  SG Marpingen/Urexweiler 1   1:1 (0:1)

Mit einem Unentschieden, das letztlich keinem der beiden Kontrahenten so richtig schmeckte, trat unsere Elf die Heimreise aus der Landeshauptstadt an. Doch der Reihe nach. Unsere SG begann konzentriert und wurde bereits nach 6 Minuten belohnt. Björn Recktenwald zwirbelte einen Freistoß gekonnt über die 05er Mauer und brachte sein Team schon früh in Führung. Auch in der Folge spielte man einen gepflegten Ball und ging auf das 2:0. Sören Recktenwald scheiterte jedoch Mitte der ersten Hälfte mit schönem Distanzschuss aus dem Mittelkreis heraus am stark parierenden Saarbrücker Keeper. Der Gastgeber, körperlich überlegen, setzte sein Heil auf lange Schläge, Freistöße, Eckbälle und lange Einwürfe, die jedoch in Halbzeit 1 nur einmal für etwas Gefahr vor dem MU-Gehäuse sorgen sollten. Auffällig war ansonsten auf Seiten der Saarbrücker dann lediglich der Trainer der 05er, der verbal für den ein oder anderen Ausrutscher sorgte und das Nervenkostüm der  Luxemburger Schiedsrichter mehrfach strapazierte. Kurz vor der Pause hatten wir dann doch noch eine Riesenchance. Zugegeben aus abseitsverdächtiger Position wurde Noah Biegel in Szene gesetzt, leider zielte er jedoch zu genau und verfehlte mit seinem Schuss um Haaresbreite die 2:0 - Führung.  In Halbzeit 2 dann ein etwas anderes Bild. Unsere SG MU zog sich etwas zu weit zurück und überließ den Saarbrückern das Mittelfeld. Die optische Überlegenheit wusste der SV zunächst nicht zu nutzen und so wogte das mittlerweile etwas härter geführte Spiel(Saar 05 bekam in dieser Phase auch  eine 10-Minuten-Zeitstrafe)  hin und her. Nachdem im Spiel 11 gegen 10 dann recht wenig passierte, hatte Max Rauber in der Folge auf unserer Seite noch eine Mini-Chance, die jedoch in der vielbeinigen Heim-Abwehr "verpuffte". Dann aber leider doch noch der Ausgleich in Minute 76. Saar 05 spielte einen, von unserer Mannschaft etwas fahrlässig verlorenen Ball,  auf Yves Oberhausen, der mit dem rechten Fuß auf die lange Ecke zog und der gleich zweimal abgefälschte Ball schlug unglücklich in unserem Tor zum 1:1 ein. In der hektischen Schlussphase hatte dann jede der zwei Teams die Chance zum Sieg. Zunächst scheiterte Jonas Schirra am glänzend parierenden Saarbrücker Schlussmann und kurz vor Schluss spielten die 05er einen Konter schlampig zu Ende, sodass es bei einem Unentschieden blieb, das keinem der beiden Mannschaften so richtig aus dem Keller hilft.

Tore: 0:1 (6. ) Björn Recktenwald, 1:1 (76.) Oberhausen.

Rote Karte: Sampres Singh (Saar 05 Saarbrücken) 88. Minute

Es spielten: Ziegler, Schummer, Barrois, Biegel (77.Klos J.), Recktenwald B.(83.Schirra), Maas, Schnur, Straß, Klos J., Rauber, (71. Born), Recktenwald S.(46. Müller M.).

Ausblick: Sonntag, 3.3.24: Alstalstadion Marpingen: SG Marpingen/Urexweiler 1 ./. FV Eppelborn. Anstoß 15.00 Uhr

Im Anschluss bestreitet unser 2. Mannschaft ihr Heimspiel gegen die FSG Ottweiler/Steinbach2. Anstoß ist um 17.00 Uhr.

Team 3 startet ebenfalls in Marpingen um 13.00 Uhr gegen die SG Linxweiler 2.

 

 

19.Spieltag, 25.11.23 

SG Marpingen- Urexweiler- VfB Borussia Neunkirchen- 0:3 (0:1)
 
Mit dem einstigen Bundesligisten Borussia Neunkirchen empfingen wir im Marpinger Alstalstadion einen ganz besonderen Gast am vergangenen Samstag. Unsere Elf fand auch nach dem wirklich bärenstarken 5:3- Achtungserfolg gegen die SF Köllerbach in der Vorwoche gut in die Partie und hatte direkt die erste gute Gelegenheit im Spiel. Diese wurde jedoch vom Neunkircher Schlussmann erfolgreich vereitelt. In der Folge liefen wir weiter gut an und ließen die Borussia aus Neunkirchen zunächst nicht richtig ins Spiel kommen. Nach gut 30 Minuten wurden die favorisierten Gäste aber immer stärker und kamen das eine um das andere Mal gefährlich vor unseren Kasten, doch in dieser Phase hielt uns unser Keeper Constantin Lorang mit guten Paraden im Spiel. Und in der 42. Spielminute war es dann passiert und die Neunkircher Borussia konnte das 0:1 erzielen. Nur durch Glück, dass der gegnerische Angreifer quasi im direkten Anschluss eine Großchance zum 2:0 vergab, ging es nur mit 0:1 in die Kabine. Aber auch wir hatten noch kurz vor dem Halbzeitpfiff eine Gelegenheit auf den Ausgleich, die aber leider nicht von Erfolg gekrönt war.
In Durchgang zwei war die Borussia dann die deutlich spielbestimmende Mannschaft und wir hatten nur noch wenig entgegenzusetzen, was vor allem auch am schnellen 0:2 in Minute 49 lag. Danach war die Luft raus und Borussia konnte mit dem 0:3 in der 73. Minute sogar noch etwas Ergebniskosmetik betreiben.

Tore: 0:1 Ralph Smith (42.), 0:2 Tim Klein (49.), 0:3 Simon Schreibeisen (73.)
Es spielten: Constantin Lorang- Lukas Barrois, Noah Biegel (70.Johannes Alt), Björn Recktenwald (89.Jan Newrzella), Julian Klos (51.Kevin Krämer), Jannis Maas, Yannick Schnur, Tobias Straß, Jonah Klos, Moritz Müller (89.Johannes Born), Sören Recktenwald (89.Jonas Schirra)
Ausblick: Nun ist erst einmal Winterpause! An dieser Stelle geht ein großes Dankeschön an Euch alle, dass ihr uns Woche für Woche bei unseren Spielen unterstützt habt. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir uns auch im neuen Jahr wieder auf den Sportplätzen sehen. Bis dahin wünschen wir Euch alles Gute! Wir werden uns an dieser Stelle wieder mit den Terminen zu den Vorbereitungsspielen sowie zum weiteren Ligabetrieb melden. Laut derzeitigem Plan findet unsere nächste Partie in der Schröderliga Saar am Sonntag, den 25.02.2024, um 14:30 Uhr beim SV Saar 05 statt.

 

18. Spieltag, 18.11.23

SG Marpingen- Urexweiler- SF Köllerbach- 5:3 (2:2)

 

Mit den Sportfreunden aus Köllerbach kam am vergangenen Samstag eine Mannschaft ins Alstalstadion nach Marpingen, die in der Tabelle der Schröderliga Saar ganz oben dabei ist und somit schwere Kost für unsere Elf bedeutete. Doch wir starteten selbstbewusst und kamen dementsprechend gut in die Partie. Bereits nach vier Minuten konnten wir unsere erste Torchance direkt verwerten und Julian Klos traf zur 1:0- Führung für unsere SG MU. Darüber war die Freude auf dem Platz sowie auf den Rängen natürlich groß, leider hielt sie jedoch nicht lange an, denn nur knapp 120 Sekunden später gab es einen Foulelfmeter für die Gäste, den der Köllerbacher Torjäger Jan Issa routiniert zum Ausgleich nutzte. Doch auch in der Folge wollten wir keineswegs nachgeben und dem Favoriten das Feld überlassen, wir probierten selbst weiterhin offensive Nadelstiche zu setzen, was uns auch gelang. Jannis Maas konnte nur wenig später, in der 13. Spielminute, mit einem Volleyschuss aus dem Rückraum die Führung wiederherstellen- 2:1. Nun konnten wir dieses Resultat eine knappe Viertelstunde lang halten, bevor die Gäste aus Köllerbach erneut zuschlagen konnten und damit in Spielminute 28 den Halbzeitstand von 2:2 besiegelten. Bis zur Halbzeitpause blieb es dann ein Spiel auf Augenhöhe.

Nach dem Seitenwechsel setzte sich dieses Bild so fort und beide Mannschaften agierten mutig im Spiel nach vorne. Der zunächst Glückliche war dann aber die gegnerische Mannschaft, die in der 55. Minute das 2:3 erzielen konnte und damit zwischenzeitlich das Spiel gedreht hatte. Doch wir gaben uns nicht auf, sondern spielten getreu dem Motto „Jetzt erst recht!“ anschließend mit viel Moral und Leidenschaft weiter und erarbeiteten uns Chancen, um wieder ins Spiel zu gelangen. Nur vier Minuten nach dem Köllerbacher Führungstreffer war es Björn Recktenwald, der uns mit seinem Tor zum 3:3 wieder Hoffnung einhauchte. Auch damit gaben wir uns nicht zufrieden, wir wollten hier mehr, wir wollten die drei Punkte im Alstalstadion behalten. In der 70. Minute konnte dann Jonah Klos nach einer tollen Hereingabe von Sören Recktenwald, der wie seine komplette Mannschaft ein tolles Spiel machte, den vielumjubelten Führungstreffer zum 4:3 erzielen. Getoppt werden konnte das Ganze dann nur noch von einem ausgezeichneten Freistoßtor unseres Torjägers Björn Recktenwald, der diesen mustergültig direkt im Kasten des Gegners unterbrachte. Ein insgesamt wirklich sehr gutes Spiel unserer Mannschaft, sowohl spielerisch als auch mit einer starken Willenskraft! Diese Motivation gilt es nun, auch im letzten Spiel vor der Winterpause am kommenden Samstag im Alstalstadion in Marpingen abzurufen, wenn mit Borussia Neunkirchen die nächste Topmannschaft wartet!

 

Tore: 1:0 Julian Klos (4.), 1:1 Jan Issa (6., FE), 2:1 Jannis Maas (13.), 2:2 Hendrik Simon (28.), 2:3 Steven Groß (55.), 3:3 Björn Recktenwald (59.), 4:3 Jonah Klos (70.), 5:3 Björn Recktenwald (76.)

Es spielten: Konstantin Lorang- Lukas Barrois, Noah Biegel (90.Maximilian Hoffmann), Björn Recktenwald, Julian Klos, Johannes Born, Jannis Maas, Tobias Straß, Jonah Klos, Moritz Müller (90.Kevin Krämer), Sören Recktenwald (80.Johannes Alt)

Ausblick: Am kommenden Samstag, den 25.11.2023, empfangen wir dann im letzten Spiel vor der Winterpause den VfB Borussia Neunkirchen im Alstalstadion in Marpingen. Anstoß ist wieder um 14:30 Uhr. 

 

17. Spieltag, 11.11.23- Letzter Vorrundenspieltag- 

SG Marpingen- Urexweiler- SV Hasborn- 3:5 (3:1)

 

Am vergangenen Samstag stand für unser Team mit dem Kreisderby gegen den SV Rot- Weiß Hasborn ein echtes Highlight- Spiel ins Haus. Wir hatten uns für diese Partie viel vorgenommen und das spürte man auch auf den Rängen von Beginn an und vor allem aber konnte man es auf dem Platz sehen. Wir waren direkt hellwach und waren im Spiel. Die erste Torannäherung hatten allerdings unsere Gäste aus Hasborn, welche unser Keeper Constantin Lorang aber abwehren konnte. Im Gegenzug kamen wir jedoch gefährlich vors gegnerische Gehäuse und Julian Klos traf bereits in der 9. Spielminute zum 1:0 für unsere SG MU. Und auch im Anschluss daran ließen wir nicht nach, sondern blieben weiter konzentriert, verteidigten Hasborner Torannäherungen sauber weg und setzten offensive Nadelstiche. So konnte Björn Recktenwald in der 21. Minute das 2:0 erzielen und nur vier Minuten später sogar noch das 3:0 nachlegen. Nach weniger als einer halben Stunde Spielzeit auf der Uhr führten wir nun 3:0 gegen den SV Hasborn, was vor dem Spiel wohl nur wenige prognostiziert hätten. Bis an diese Stelle war das auch nicht völlig unverdient, schließlich machte unsere Mannschaft im Kollektiv bisher ein klasse Spiel. Nun wollten es unsere Gäste aber wissen und erhöhten den Druck auf unsere Defensivreihe gewaltig, was sich mit dem Anschlusstreffer zum 3:1 in der 37. Minute auch schon bald bezahlt machte. Unmittelbar hatte Hasborn dann die Großchance auf 3:2 zu verkürzen, was aber durch eine tolle Rettungstat von Johannes Born auf der Torlinie verhindert wurde. Damit ging es dann auch in die Kabine.

In Halbzeit zwei spielte dann eigentlich nur noch eine Mannschaft und das waren die Gäste aus Hasborn. Wir wollten diese Führung halten, was die ersten 20 Minuten nach Wiederanpfiff auch gelang, doch dann schlug unser Gegner zu und erzielte in der 67. Spielminute das 3:2. In der 70. Minute bot sich uns dann eine gute Torchance auf das 4:2 um somit den alten Vorsprung wiederherzustellen, welche jedoch leider nicht von Erfolg gekrönt war. Im direkten Gegenzug machte es Hasborn dann abgezockter und glich aus. Danach war unsere Mannschaft sichtlich geschockt und die Gäste waren weiter im Aufwind, sodass sie in der 81. Spielminute das Leder erneut in unserem Gehäuse unterbringen konnte- und so war das Spiel gedreht und es stand 3:4 für Hasborn. In der Nachspielzeit konnte der SV Hasborn noch durch einen direkt verwandelten Freistoß den 3:5- Endstand besiegeln und die drei Punkte aus dem Alstalstadion entführen. Nach einer wirklich sehr guten ersten Halbzeit unserer Mannschaft müssen wir uns leider trotzdem geschlagen geben, da Hasborn in der zweiten Halbzeit es wirklich sehr routiniert gemacht hat. Nun gilt es, die Konzentration auf die kommenden beiden Spiele vor der Winterpause zu richten und möglichst in diesen Partien den einen oder anderen Punkt einzufahren.

 

Tore: 1:0 Julian Klos (9.), 2:0 Björn Recktenwald (21.), 3:0 Björn Recktenwald (25.), 3:1 Lukas Hasenfratz (37.), 3:2 Niclas Scholl (67.), 3:3 Steffen Hoffmann (71.), 3:4 Steffen Lenhardt (81.), 3:5 Jakob Dewald (90.)

Es spielten: Constantin Lorang- Lukas Barrois, Noah Biegel (53.Simon Reis (80.Maximilian Rauber)), Björn Recktenwald, Julian Klos, Johannes Born, Jannis Maas, Yannick Schnur (46.Luca Schummer (53.Johannes Alt)), Tobias Straß, Jonah Klos, Moritz Müller (73.Kevin Krämer)

Ausblick: Am kommenden Samstag, den 18.11.2023, empfängt unsere SG Marpingen- Urexweiler dann die SF Köllerbach zum Rückrundenauftakt. Anstoß ist um 14:30 Uhr im Alstalstadion in Marpingen. 

 

16. Spieltag, 5.11.23

FC 08 Homburg II- SG Marpingen- Urexweiler- 4:2 (2:2)

 

Am vergangenen Sonntag wartete mit der Zweitvertretung des Regionalligisten FC 08 Homburg der nächste echte Kracher auf unsere Mannschaft. Wir starteten dabei zunächst unglücklich ins Spiel und mussten bereits in der 4. Spielminute das 1:0 durch einen Elfmeter hinnehmen. Von diesem vermeintlich frühen Nackenschlag ließen wir uns jedoch keineswegs demoralisieren, sondern kämpften uns mit großem Einsatz in die Partie. Auf einmal hielten wir gut dagegen und konnten auch mal offensive Nadelstiche setzen. In etwas Zählbares konnte diese Offensivaktionen dann unser Spielertrainer Sören Recktenwald umwandeln, der in der 22. Minute den wichtigen Treffer zum 1:1 erzielte. In der Folge blieben wir weiter dran, bevor der Schiedsrichter erneut auf den Punkt zeigte- erneut Elfmeter für die heimische Elf. Diesmal allerdings konnte unser Keeper Constantin Lorang parieren und somit den erneuten Rückstand verhindern. Diese Freude hielt allerdings nicht allzu lange an, denn in der 40. Minuten konnten die Hausherren wieder ihre Führung herstellen und trafen zum 2:1. Und auch nach dem zweiten Rückstand bewies unser Team Moral, gab sich nicht auf, sondern kämpfte weiter und setzte auch Homburg unter Druck. Das zahlte sich noch vor dem Halbzeitpfiff aus, Moritz Müller traf zum 2:2- Ausgleich, was auch gleichzeitig der Halbzeitstand war. Nach Wiederanpfiff gehörten unserer SG MU die ersten Torchancen, um hier sogar in Führung zu gehen. Diese wurden jedoch leider allesamt von der heimischen Defensive vereitelt. Nun gewann Homburg zunehmend die Oberhand und sie drückten uns tief in die eigene Hälfte. In der 55. und 58. holten sie dann zum schnellen Doppelschlag aus- 4:2. Danach spielten die Hausherren diese Führung recht souverän runter und ließen nur noch wenig anbrennen, wobei wir dann auch nicht mehr allzu viele Torchancen hatten. Im Endeffekt ein insgesamt verdienter Dreier der Homburger, bei denen Punkte wohl eher in die Kategorie „Bonuspunkte“ gefallen wären. Trotzdem hat das Spiel gezeigt, dass wir zumindest in der ersten Halbzeit gut mithalten konnten und wir auch weiter nicht zu unterschätzen sind.

Tore: 1:0 Merouane Taghzoute (4.), 1:1 Sören Recktenwald (22.), 2:1 Marc Philipp Neu (40.), 2:2 Moritz Müller (45.), 3:2 Merouane Taghzoute (55.), 4:2 M. Ibrahim (58.)

Es spielten: Constantin Lorang- Lukas Barrois (75.Luca Schummer), Noah Biegel (66.Maximilian Rauber), Julian Klos, Johannes Born, Jannis Maas, Yannick Schnur (83.Kevin Krämer), Tobias Straß, Jonah Klos, Moritz Müller (83.Jan Newrzella), Sören Recktenwald (66.Johannes Alt)

Ausblick: Am kommenden Samstag, den 11.11.2023, treffen wir im Derby in der Schröderliga Saar auf den alten Schaumbergrivalen, den SV RW Hasborn! Anstoß ist um 14:30 Uhr im Alstalstadion in Marpingen. Auch hier freuen wir uns auf Eure Unterstützung!

 

15. Spieltag, 29.10.23

 

SG Marpingen/Urexweiler 1 ./. SC Reisbach  4:0 (2:0)

 

Am vergangenen Sonntag wartete das nächste wichtige Spiel auf unsere Mannschaft. Es ging gegen den direkten Mitkonkurrenten und Tabellennachbarn SC Reisbach, der in der vergangenen Spielzeit souverän die Meisterschaft in der Verbandsliga Süd- West einfahren konnte und im Zuge dessen auch wie wir erst in die Schröderliga Saar aufgestiegen ist. Aufgrund der Unbespielbarkeit des Rasenplatzes in Urexweiler wurde die Partie kurzerhand im Einvernehmen beider Mannschaften und des Schiedsrichters nach Marpingen verlegt.

 

Dort zeichnete sich zunächst ein ausgewogenes Bild ab. Beide Mannschaften waren um Spielkontrolle bemüht und so spielte sich das Geschehen vor allem im Mittelfeld ab. In der Folge kam es dann aber auch vermehrt zu Strafraumaktionen, sowohl die Gäste aus Reisbach als auch unsere SG MU hätte in Führung gehen können, was aber vorerst ausblieb. Dies sollte sich aber schon bald ändern. Noah Biegel konnte sich auf der rechten Außenseite den Ball gut erkämpfen und flankte dann perfekt in die Mitte, wo Björn Recktenwald in der 34. Spielminute gekonnt zum 1:0 vollendete. Eine klasse Aktion unserer beiden Offensivakteure! Auch danach blieben wir dran und konnten sogar noch vor der Pause durch das Tor von Julian Klos auf 2:0 erhöhen, was auch gleichzeitig den Halbzeitstand besiegelte.

 

Die zweite Halbzeit war dann größtenteils von den Bemühungen der Gäste, einen Anschlusstreffer zu erzielen, geprägt. Doch unsere Mannschaft stand hinten gut und verteidigte sehr konzentriert und leidenschaftlich und so gab es für den SC Reisbach bis auf ein oder zwei Gelegenheiten kein Durchkommen mehr. Ganz im Gegenteil, kurz vor Schluss konnte unser Spielertrainer Sören Recktenwald dann sogar noch auf 3:0 erhöhen, bevor Björn Recktenwald mit dem Schlusspfiff einen Elfmeter wie gewohnt souverän zum 4:0- Endstand im gegnerischen Kasten versenkte. Ein toller Auftritt unserer SG und ein extrem wichtiger Sieg gegen einen direkten Konkurrenten, der uns vorerst wieder etwas Luft verschafft. Nicht nur die drei Punkte, sondern auch das erste Spiel "zu Null" in dieser Spielzeit sind ein wichtiges Signal! Nun gilt es, diese Euphorie in die letzten Spiele vor der Winterpause mitzunehmen und möglichst weiter zu punkten!

 

Tore: 1:0 Björn Recktenwald (34.), 2:0 Julian Klos (44.), 3:0 Sören Recktenwald (87.), 4:0 Björn Recktenwald (90.)

Es spielten: Constantin Lorang- Lukas Barrois, Noah Biegel (68.Maximilian Rauber), Björn Recktenwald, Julian Klos (75.Sören Recktenwald), Johannes Born, Jannis Maas (68.Moritz Müller), Yannick Schnur, Tobias Straß, Jonah Klos, Marlon Gebhard

Ausblick: Am kommenden Sonntag, den 05.11.2023, gastiert unsere SG Marpingen- Urexweiler beim FC 08 Homburg II. Anstoß auf dem Kunstrasen in Homburg ist dabei um 14:30 Uhr. Auch hier freuen wir uns wieder auf Eure Unterstützung!

 

 

14. Spieltag, 22.10.23

SG Marpingen/Urexweiler 1  ./: TUS Herrensohr  3:3 (1:1)

Die Fans der SG MU müssen weiter auf den nächsten Heimsieg warten. Trotz des frühen 1:0 durch Noah Biegel, nach schöner Vorarbeit von Björn Recktenwald, der mit einem Lupfer an der Torlatte scheiterte, bekam unsere Elf keine Sicherheit und Ruhe in ihr Spiel. Herrensohr setzte auf ihre Körperlichkeit und war stets nach Ecken und Freistößen gefährlich. Dennoch konnten wir einzelne Nadelstiche setzen. In der 20. Minute setzte sich unser Innenverteidiger Jonah Klos mit schönem Solo über die linke Angriffsseite durch und wurde im Sechzehner dann "weggesenst", doch die Pfeife des Schiris blieb stumm. Kurze Zeit später sollten Klos und der Schiri wieder im Mittelpunkt des Geschehens stehen. Nach einer brutalen Attacke gegen unseren Innenverteidiger zeigte der schwache Schiri zunächst Gelb, wurde jedoch zum Glück von seinem  Linienrichter korrigiert und verwandelte anschließend die Gelbe in eine Rote Karte. Über eine Stunde in Überzahl, da sollte doch jetzt was gehen. Doch das Gegenteil war der Fall. Wir zogen uns nun zu weit zurück und überließen dem Gast das Kommando. Und diese Überlegenheit sollte sich quasi mit dem Halbzeitpfiff auszahlen. Nach einem Eckball herrschte Konfusion in unserem Strafraum und so glich die Tus per Neumeier-Kopfball aus. Nach dem Wechsel zunächst das gleiche Bild. Herrensohr war zunächst am Drücker, doch hielt unsere Defensive bravourös dagegen. Mitte der zweiten Halbzeit kamen wir dann allerdings besser in die Zweikämpfe und erkämpften uns ein Übergewicht im Mittelfeld. Und auch das sollte sich auszahlen. Björn Recktenwald setzte sich über rechts durch, passte nach innen, wo Marlon Gebhard goldrichtig stand und mit dem 2. Versuch den Ball ins gegnerische Gehäuse "stocherte". 2:1-Führung, das sollte doch jetzt reichen. Pustekuchen! Der Schiri hatte was dagegen. Nach einem Herrensohrer Eckball zeigte der Schiedsrichter, für alle Fans und Spieler unbegreiflich, auf den Punkt. Er hatte ein Handspiel entdeckt, von wem auch immer. Alle Proteste waren vergebens und so verwandelte der Herrensohrer Sturmführer Solovej unbeeindruckt zum 2:2-Ausgleich. Und es kam noch schlimmer. Fünf Minuten nach dem Ausgleich landete nach  einem  Querschläger unsererseits der Ball  auf dem Kopf des eingewechselten Herrensohrer Cupelli und es hieß plötzlich 2:3. Doch auch das war noch nicht das Ende. Wir schüttelten uns nur kurz und schafften tatsächlich noch den Ausgleich. Max Rauber, gerade einmal 5 Minuten auf dem Feld, brachte die Fangemeinde doch noch zum jubeln. Mit schönem Volleyschuss jagte er den Ball von der Sechzehner-Linie direkt neben den Pfosten. 3:3! Und es war immer noch nicht Schluss. In der Nachspielzeit passte Torschütze Max nach  schönem Angriff über links scharf nach innen, wo Björn Recktenwald allerdings  den Ball nicht richtig traf und so den Sieg verpasste. Die macht Björn normalerweise im Schlaf, doch sollte es diesmal nicht sein. Seis drum. Ein ebenso spannendes wie intensives Fußballspiel endete nach 95 Minuten dann mit einem 3:3-Unentschieden. Ob dies ein Punktgewinn oder Punktverlust war, wird man erst am Ende der Saison bewerten können. So bleiben wir leider im unteren Tabellenteil hängen und erwarten nun in einer ganz wichtigen Partie am kommenden Sonntag den Tabellennachbarn SC Reisbach im Urexweiler Brühl. 

Tore: 1:0 (4.) Biegel, 1:1 (45.) Neumeier, 2:1 (65.) Gebhard, 2:2 (78.) Solovej, 2:3 (83.) Cupelli, 3:3 (88.) Rauber

Es spielten: Lorang, Klos, Krämer, Barrois, Born, Gebhard, Maas, Müller, Schnur, Biegel, Recktenwald B., Klos, Rauber, Straß.

Ausblick: Sonntag, 29.10.23: SG Marpingen/Urexweiler 1 ./. SC Reisbach, Anstoß 15.00 Uhr, Urexweiler-Brühlstadion-

 

13. Spieltag, 15.10.23

FC Hertha Wiesbach- SG Marpingen- Urexweiler- 5:0 (3:0)

 

Am vergangenen Sonntag wartete mit Oberligaabsteiger FC Hertha Wiesbach ein richtig harter Brocken auf unsere Elf.

Bereits nach nur 30 Sekunden nahm das Unheil seinen Lauf. Ein missglückter Aufbaupass unseres Torwarts landete im Fuß eines Gegenspielers, der dann seinem Mitspieler zur frühen 1:0- Führung auflegen konnte. In der Folge schüttelten wir uns und kamen zurück ins Spiel. Und so entwickelte sich ein Duell zahlreicher Torchancen auf beiden Seiten. Wir konnten uns ein paar Mal schön nach vorne kombinieren, schlussendlich waren diese Bemühungen jedoch leider nie von Erfolg gekrönt. Auf der anderen Seite verhinderte unsere gute Abwehrreihe sowie unser Torwart Maximilian Ziegler durch ein paar Glanzparaden ein weiteres Hertha- Tor. Doch dass wir vorne unsere Chancen nicht verwerteten, sollte sich schon bald rächen. In der 38. Spielminute krönte die Hertha aus Wiesbach einen sehenswerten Angriff mit dem Treffer zum 2:0. Danach herrschte bei uns etwas Unruhe und so konnten die Gastgeber quasi mit dem Halbzeitpfiff auf 3:0 stellen, was das Spiel bereits noch in Halbzeit eins vorentschied und eine Aufholjagd unsererseits natürlich stark erschwerte.

Nach der Halbzeit versuchten wir dann etwas Schadensbegrenzung zu betreiben und setzten auf eine solide Defensivleistung, die weitestgehend durch eine konzentrierte Abwehrreihe auch gewährleistet wurde. Eigene Offensivaktionen der SG MU waren im zweiten Durchgang dagegen eher Mangelware. Fast 25 Minuten behielten wir in den zweiten 45 Minuten somit eine weiße Weste, ehe es Foulelfmeter für die Gastgeber gab. Den parierte unser Torhüter Maximilian Ziegler zwar ganz stark, im zweiten Nachsetzen und Nachschuss allerdings klingelte es dann doch erneut in unserem Kasten und es stand nun 4:0. Danach spielte die Hertha aus Wiesbach diesen komfortablen Vorsprung dann mit ihrer ganzen Erfahrung und ihrer ganzen Klasse sehr routiniert und abgezockt zu Ende und konnte sogar in Minute 90 noch auf 5:0 erhöhen und ist damit neuer Tabellenführer der Schröderliga Saar.

 

Tore: 1:0 Dominik Kaiser (1.), 2:0 Pascal Piontek (39.), 3:0 Max Poller (45.), 4:0 Dominik Kaiser (67.), 5:0 Nico Zimmer (90.)

Es spielten: Maximilian Ziegler- Noah Biegel (77.Maximilian Rauber), Björn Recktenwald, Julian Klos (77.Tobias Straß), Johannes Born (68.Jonas Schirra), Jannis Maas, Yannick Schnur, Jonah Klos, Marlon Gebhard, Moritz Müller (68.Jonas Parduhn), Sören Recktenwald (55.Kevin Krämer)

Ausblick: Am kommenden Sonntag, den 22.10.2023, empfängt unsere SG Marpingen- Urexweiler im Brühlstadion in Urexweiler den TuS Herrensohr. Anstoß ist um 15 Uhr. Auch hier freuen wir uns auf Eure Unterstützung!

 

12. Spieltag, 8.10.23

SG Marpingen/ Urexweiler 1  ./.   SV Preußen Merchweiler  1:1 (0:1)

 

Am Sonntag empfingen wir mit dem SV Preußen Merchweiler im Kirmesspiel in Urexweiler erneut einen direkten Konkurrenten im letzten Tabellendrittel.

Bei bestem Wetter und vor knapp 500 Zuschauern im Brühlstadion wurde das Duell der beiden Aufsteiger angepfiffen. Zunächst agierten die Mannschaften auf Augenhöhe und man tastete sich erstmal gegenseitig ab, ging kein großes Risiko ein und das Spiel fand großteilig im Mittelfeld statt.

Nach einer guten halben Stunde nahm die Partie dann plötzlich Fahrt auf. Unsere Gäste aus Merchweiler konnten sich ein paar gute Torchancen erarbeiten, die unsere Abwehr und auch unser Torhüter Maximilian Ziegler durch tolle Paraden abwehren konnten. Dann bot sich uns in der 35. Minute eine Großchance, um mit 1:0 in Führung zu gehen, die wir jedoch leider nicht verwerten konnten. Im Gegenzug machten es dann die Preußen besser und so konnte Lucas Becker in Minute 40 infolge eines Freistoßes zum 0:1 einköpfen. Der Schock darüber und die Enttäuschung war unserer Elf infolgedessen deutlich anzumerken und so wirkten wir etwas verunsichert und unkonzentriert, sodass Merchweiler in den Minuten vor der Halbzeit sogar am zweiten Treffer schnuppern konnte. Glücklicherweise ging es aber bereits fünf Minuten später in die Kabine, wo sich unser Team sammeln konnte.

Und was soll man sagen? Das ist rundum gelungen und unser Spielertrainer Sören Recktenwald konnte der Mannschaft mit seiner Halbzeitansprache neue Motivation verschaffen und so kamen wir wie ausgewechselt aus der Kabine. Wir waren nun deutlich griffiger und vor allem präsenter in den Zweikämpfen. So wurden wir dann auch zur spielbestimmenden Mannschaft auf dem Rasen und erarbeiteten uns Torchancen, an deren Ende aber immer die Portion Glück zum Torerfolg fehlte. In der 72. Spielminute war es dann Noah Biegel, der die zahlreichen Zuschauer mit seinem hochverdienten Tor zum 1:1 erlöste. Nun merkten wir, dass hier etwas geht und womöglich sogar mehr als ein Punkt drin ist. Die Preußen kamen ab diesem Zeitpunkt nicht mehr nennenswert aus der eigenen Hälfte und so bekamen wir noch ein paar gute Torgelegenheiten, zu nennen ist hier auf jeden Fall der sehenswerte Weitschuss von Sören Recktenwald, welcher aber leider nur die Latte traf. Am Schluss blieb es dann beim 1:1, was in Anbetracht der ersten Hälfte auch leistungsgerecht erscheint. Trotzdem war es gegen Ende schade, da wir vor allem in der zweiten Halbzeit dominierten und da ein Siegtreffer auch nicht völlig unverdient gewesen wäre. Wichtig ist auf jeden Fall der Punktgewinn und dass wir auch weiterhin mit der Konkurrenz aus Merchweiler punktgleich sind.

 

Tore: 0:1 Lucas Becker (40.), 1:1 Noah Biegel (72.)

Es spielten: Maximilian Ziegler- Simon Reis, Lukas Barrois, Noah Biegel (78.Jonas Schirra), Björn Recktenwald, Julian Klos, Johannes Born (78.Maximilian Rauber), Jannis Maas (71.Kevin Krämer), Jonah Klos, Marlon Gebhard, Sören Recktenwald

Ausblick: Am kommenden Sonntag, den 15.10.2023, gastieren wir beim Tabellenzweiten FC Hertha Wiesbach. Anpfiff im ProWin- Stadion ist um 15 Uhr.

 

11. Spieltag, 1.10.23

FV 09 Schwalbach- SG Marpingen/ Urexweiler- 3:1 (2:1)

 

Am vergangenen Sonntag ging es mit dem FV 09 Schwalbach erneut gegen einen direkten Mitkonkurrenten im hinteren Tabellendrittel. Die Partie gestaltete sich zunächst ausgeglichen und spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab. Dann aber wurden die Hausherren zwingender und kamen nun vermehrt zu guten Torchancen, die unsere Abwehrreihe und Torhüter Maximilian Ziegler jedoch noch abzuwehren wussten. Es hatte sich abgezeichnet und dann war es passiert: In der 34. Spielminute gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Doch damit nicht genug, denn bereits fünf Minuten später konnte Schwalbach sogar noch auf 2:0 erhöhen. So aussichtslos sollte es dann aber nicht in die Kabine gehen, denn Björn Recktenwald konnte noch kurz vor dem Halbzeitpfiff einen Foulelfmeter in gewohnt souveräner Manier zum 2:1- Anschlusstreffer im gegnerischen Kasten unterbringen.

Aus der Kabine kamen wir dann sichtlich motiviert und ambitioniert. Wir waren in den Minuten nach der Halbzeit die klar bessere Mannschaft und man sah uns an, dass wir auf den baldigen Ausgleich drückten. So hatten wir auch die eine oder andere Chance auf das ersehnte 2:2. Genau in diese Druckphase hinein jedoch fiel dann das 3:1 für den Fußballverein aus Schwalbach in Minute 62. Das war natürlich ein Schock für unsere Elf- nun wieder zwei Tore Unterschied. Doch auch das konnte die Bereitschaft unserer Mannschaft nicht brechen und so versuchte man es weiter, ohne allerdings noch einmal wirklich gefährlich zu werden und so blieb es bei einer bitteren 3:1- Niederlage in Schwalbach. Doch genau so wichtig geht es für uns nun weiter, wenn wir den punktgleichen Mitaufsteiger SV Preußen Merchweiler am kommenden Sonntag zum Kirmesspiel in Urexweiler im Brühlstadion empfangen!

Tore: 1:0 Justin Mayan (34.), 2:0 Fabio Mahler (39.), 2:1 Björn Recktenwald (45.), 3:1 Justin Mayan (62.)

Es spielten: Maximilian Ziegler- Lukas Barrois (90.Kevin Krämer), Noah Biegel (46.Simon Reis), Björn Recktenwald, Julian Klos, Johannes Born (68.Luca Schummer), Jannis Maas, Yannick Schnur, Jonah Klos, Maximilian Rauber (46.Moritz Müller), Marlon Gebhard (68.Sören Recktenwald)

Ausblick: Am kommenden Sonntag, den 08.10.2023 empfangen wir um 15 Uhr den SV Preußen Merchweiler im Brühlstadion in Urexweiler.

 

10. Spieltag, 24.9.23

SG Marpingen- Urexweiler- FSV Jägersburg- 0:3 (0:1)

 

Nach dem siegreichen Spiel in Bliesmengen- Bolchen wartete an diesem Sonntag im Brühlstadion in Urexweiler mit dem Oberligaabsteiger FSV Jägersburg ein echtes Schwergewicht der Schröderliga Saar auf unser Team.

Diese Erwartung konnten die Gäste auch prompt bestätigen, als sie nach nur 120 Sekunden Spielzeit die sehr frühe Führung zum 0:1 erzielten. Das war natürlich erst einmal ein Schock für all diejenigen, die es mit der SG MU halten. Doch die schlimmsten Befürchtungen, dass man nun in sich zusammenfallen könnte wie ein Kartenhaus- sie bewahrheiteten sich vorerst nicht. Ganz im Gegenteil. Trotz der anzuerkennenden starken Leistung von Jägersburg und ihrer spielerischen Dominanz gaben wir uns zu keiner Zeit auf oder versteckten uns gar. Wir blieben weiter konzentriert und verteidigten kämpferisch die Gefahrenzone, sodass der FSV zwar auch in der Folge auf seine Chancen kam, wir diese letztlich aber immer zu vereiteln wussten. Unsere Mannschaft konnte sich sogar noch kurz vor dem Pausenpfiff ein, zwei gute Chancen herausspielen, die jedoch leider zu keinem Torerfolg führten. So ging es mit dem knappen 0:1 in die Kabine.

Nach Wiederanpfiff der Partie hatten wir abermals eine gute Gelegenheit, den Ausgleich zu erzielen, doch auch diese zündete nicht. Danach übernahmen die Gäste großteilig das Ruder und gaben den Ton an. Nun konnten sie ihre Überlegenheit auch schon bald wieder in etwas Zählbares umwandeln, als sie in der 60. Spielminute auf 0:2 erhöhen konnten. Danach ließen sie keinen Zweifel mehr daran aufkommen, wer als Sieger vom Platz gehen würde und so gelang es ihnen, nur neun Minuten später nochmals nachzulegen und damit den Spielentstand von 0:3 zu besiegeln. Im Endeffekt eine verdiente Niederlage gegen spielerisch enorm starke Gäste aus Jägersburg, wenngleich unsere Mannschaft sich trotzdem teuer verkaufen konnte, immer dagegengehalten hat und zeitweise auch selbst gute Aktionen darbieten konnte.

 

Tore: 0:1 Daniel Dahn (2.), 0:2 Daniel Dahn (60.), 0:3 Tim Klotsch (69.)

Es spielten: Maximilian Ziegler- Simon Reis (69.Maximilian Rauber), Kevin Krämer (69.Julian Frisch), Luca Schummer, Lukas Barrois (80.Sören Recktenwald), Noah Biegel, Julian Klos, Johannes Born, Yannick Schnur, Jonah Klos, Marlon Gebhard (80.Maximilian Hoffmann)

Ausblick: Am kommenden Sonntag, den 01.10.2023, gastieren wir dann beim FV 09 Schwalbach. Anpfiff der Partie ist um 15:30 Uhr. Auch hier freuen wir uns auf Eure Unterstützung!

 

9.Spieltag, 16.9.23

SV Bliesmengen- Bolchen- SG Marpingen- Urexweiler- 1:2 (0:0)

 

Am vergangenen Samstag stand für unsere Mannschaft ein sehr wichtiges Spiel an, da mit dem SV Bliesmengen- Bolchen ein direkter Mitkonkurrent im hinteren Tabellendrittel wartete. Diese relativ weite Auswärtsfahrt nahm man zum Anlass, einen Bus einzusetzen, um die Mannschaft, Trainer, Betreuer und ein paar Unterstützer gemeinsam zum Spielort zu bringen.

Die Stimmung war daher bereits auf dem rund einstündigen Hinweg gut und durchweg motiviert. So kam unsere Elf dann zu Beginn auch in die Partie, doch auch die Gastgeber wollten mitspielen.  So entwickelte sich dann in der Folge ein Spiel auf Augenhöhe, in dem beide Mannschaften auf ihre Torraumszenen kamen und auch Torchancen kreierten, welche jedoch auf beiden Seiten nicht zum gewünschten Torerfolg führten. Insgesamt betrachtet waren jedoch wirkliche Großchancen in Halbzeit eins eher Mangelware und so ging es letztlich verdient mit einem 0:0 nach einer unspektakulären ersten Halbzeit in die Kabine.

Aus der Pause kamen wir dann deutlich stärker und zeigten dabei direkt unsere Ambition, an diesem Samstagnachmittag die drei Punkte aus Bliesmengen- Bolchen entführen zu wollen. Wir waren erkennbar griffiger als noch im ersten Durchgang und konnten uns wieder ein paar Torchancen erarbeiten. Infolge eines Fouls durch Bliesmengen, trat Björn Recktenwald den Freistoß und verwandelte diesen direkt sehr sehenswert und gekonnt in der 53. Spielminute zur 1:0- Führung. Davon gestärkt spielten wir ab dann sehr selbstbewusst auf und dominierten die Partie. Nur kurze Zeit später, in Minute 66,konnte Simon Reis nach toller Vorarbeit von Noah Biegel auf 0:2 erhöhen. Nun mussten die Gastgeber aufmachen und etwas mehr Risiko gehen. Diese Räume, die sich uns fortan verstärkt boten, konnten wir das eine oder andere Mal zu einer Kontergelegenheit, jedoch nicht zu einer Vorentscheidung nutzen. Die letzte Viertelstunde haben dann wie erwartet die Hausherren den Druck deutlich erhöht und drängten auf den Anschlusstreffer. An dieser Stelle geht aber auch ein großes Kompliment an unsere Abwehrreihe, die davon unbeirrt jegliche Angriffe vom SV Bliesmengen- Bolchen sehr konzentriert und leidenschaftlich verteidigt hat und das auch mit Erfolg. Lediglich ein exzellent geschossener und unhaltbar direkt verwandelter Freistoß in der Nachspielzeit konnte auf 1:2 stellen. Danach wurde es nochmal die letzten Sekunden etwas hektisch, doch wir sicherten uns die drei Punkte und einen extrem wichtigen Sieg bei einem Tabellennachbarn. Nun konnten wir uns vorerst etwas Luft verschaffen, doch es geht direkt mit einem Brocken weiter. Am kommenden Sonntag empfangen wir im Brühlstadion den Tabellenvierten und Oberligaabsteiger FSV Jägersburg. Diesem Spiel gilt nun unsere volle Aufmerksamkeit!

 

Tore: 0:1 Björn Recktenwald (53.), 0:2 Simon Reis (66.), 1:2 Paolo Valentini (90.+3)

Es spielten: Maximilian Ziegler- Simon Reis (80.Sören Recktenwald), Luca Schummer, Lukas Barrois, Björn Recktenwald (90.Kevin Krämer), Julian Klos (80.Jan Newrzella), Johannes Born (46.Noah Biegel), Jannis Maas, Yannick Schnur, Jonah Klos, Julian Frisch (46.Marlon Gebhard)

Ausblick: Am kommenden Sonntag, den 24.09.2023, empfangen wir im Brühlstadion in Urexweiler den FSV Jägersburg. Anpfiff der Partie ist um 15 Uhr. Auch hier freuen wir uns wieder über Eure Unterstützung!

 

8. Spieltag, 9.9.23

SG Marpingen- Urexweiler- VfL Primstal- 2:4 (1:2)

 

Bei wirklich hohen Temperaturen startete unsere Mannschaft selbstbewusst und konzentriert in dieses gut besuchte Derby gegen den VfL Primstal. So konnten wir uns bereits nach wenigen Minuten die ersten Torchancen herausspielen und waren direkt gefährlich vor dem gegnerischen Kasten. Nach acht Minuten war Julian Frisch schon so gut wie durch und rannte mit dem Ball am Fuß auf das Primstaler Gehäuse zu, wurde dann aber von den Gästen in höchster Not durch ein Foul vom Ball getrennt. Nur wenige Augenblicke später, in der 11. Spielminute, dann der Schock: Primstal macht es cleverer und stellt mit der gefühlt ersten Torannäherung auf 0:1. Doch unser Team gab sich in der Folge keineswegs auf, sondern nahm den notwendigen Kampf leidenschaftlich an, was sich nach einigen weiteren vergebenen Chancen dann auch mit dem Treffer zum 1:1- Ausgleich durch Julian Klos in der 35. Spielminute bezahlt machte. Die Stimmung war wieder besser, man war wieder im Spiel und es war alles drin. Dieser Zustand hielt nur leider nicht allzu lange an, denn der VfL ging in Folge eines Handelfmeters noch vor dem Halbzeitpfiff in Minute 43 erneut in Führung.

Nach der Halbzeit warfen wir dann alles ins Spiel hinein und versuchten, möglichst schnell den erneuten Ausgleich zu markieren. Dabei konnten wir uns zahlreiche, teilweise sehr gute Torchancen erarbeiten, die wir jedoch allesamt ungenutzt ließen. Genau in eine solche Druckphase hinein, erhöhten die Primstaler Gäste in Minute 73 dann sogar auf 1:3. Danach war dann die Luft etwas raus und spätestens nach dem 1:4 in der 80. Minute war der Optimismus dahin. Als Spielertrainer Sören Recktenwald in der 86. Minute dann mit einem sehenswerten und sehr schönen Freistoßtor den Anschlusstreffer zum 2:4 erzielte, waren wir noch einmal motiviert, alles in die Waagschale zu werfen, doch am Ende reichte es an diesem Samstag leider, unter anderem auch wegen der eigenen Chancenverwertung, nicht zu mehr. Nun gilt es weiterzumachen und den Blick auf das nächste wichtige Spiel gegen Bliesmengen- Bolchen zu richten!

 

Tore: 0:1 Tobias Scherer (11.), 1:1 Julian Klos (35.), 1:2 Steffen Haupenthal (43.), 1:3 Julian Scheid (73.), 1:4 Julian Scheid (80.), 2:4 Sören Recktenwald (86.)

Es spielten: Constantin Lorang- Simon Reis (63.Maximilian Rauber), Luca Schummer, Lukas Barrois (76.Johannes Alt), Björn Recktenwald, Julian Klos (76.Sören Recktenwald), Jannis Maas, Yannick Schnur, Tobias Straß, Jonah Klos, Julian Frisch (46.Johannes Born)

 

7. Spieltag, 1.9.23

SV Elversberg 2  ./.  SG Marpingen/Urexweiler 1  2:5 (2:3)

Nachdem man am letzten Wochenende noch eine Klatsche gegen Ballweiler kassierte, drehte unsere Mannschaft nun den Spieß um. Björn Recktenwald brachte uns bereits nach 3. Spielminuten mit einem Foulelfmeter (Foul an Julian Frisch) in Front und keine 3 Minuten später klingelte es schon wieder im Kasten der "Elv". Wiederum hatte Björn mit schönem Volleyschuss getroffen und stellte die Partie schon früh auf 2:0. Elversberg erhöhte in der Folge den Druck und sollte in Minute 15 auch belohnt werden. Lazzano traf nach einem Eckball aus dem "Getümmel" zum 1:2-Anschluss. Wir spielten jedoch weiter unbeeindruckt nach vorne und hatten in der 31. Minute erneut Erfolg. Björn Recktenwald erzielte mit herrlichem Kopfball nach Gebhard-Flanke das 3:1 und stellte den 2-Tore-Abstand wieder her. Doch auch dies war nur von kurzer Dauer. Der Elversberger Darkaoui verkürzte mit Freistoß kurz vor dem Pausenpfiff zum 2:3 und hielt damit das Spiel offen. In der zweiten Hälfte erhöhte der Gastgeber nun den Druck und hatte kurz nach Wiederbeginn die Chance zum Ausgleich. Doch schaffte es glücklicherweise der Elversberger Stürmer nicht, den Ball aus einem Meter im MU-Gehäuse unterzubringen. Glück hat eben nur der Tüchtige! Und der Tüchtige traf dann in der 67. Minute erneut. Nachdem Elversberg bis dahin die aktivere Mannschaft war und wir uns auf das Konterspiel beschränkten war der Elf von der Kaiserlinde mit dem 2:4 der "Zahn gezogen". Björn Recktenwald, mit seinem 4. Tor des Abends,  schweißte gefühlvoll einen Freistoß aus 22 Metern in die Maschen und stellte die Weichen auf Auswärtssieg. Marlon Gebhard blieb es schließlich vorbehalten, mit einem an Björn verursachten Foulelfmeter, den 5:2-Endstand herzustellen. Damit hat man nun mit einem starken Auftritt aller Akteure den ersten Auswärtsdreier der Saison erzielt, der ebenso wichtig wie verdient war. Wir belegen damit momentan Platz 12 in der Tabelle und haben den Kontakt zum Mittelfeld hergestellt. 

Tore: 0:1 (3.) Recktenwald B. (FE), 0:2 (6.) Recktenwald B., 1:2 (15.) Lazzano, 1:3 (31.) Recktenwald B., 2:3 (41.) Darkaoui, 2:4 (67.) Recktenwald B., 2:5 (80.) Gebhard Marlon (FE). 

Es spielten: Lorang, Klos,  Schummer, Straß, Alt, Frisch, Gebhard, Maas, Schnur, Recktenwald, Reis, Rauber, Born, Klos, Biegel, Müller. 

Ausblick: Samstag, 9.9.23 Alstalstadion Marpingen: SG Marpingen/Urexweiler 1 ./. VFL Primstal, Anstoß 16.30 Uhr.

Dieser Spieltag findet sowohl in der Schröderliga, als auch in den beiden Verbandsligen als Aktionsspieltag unter dem Motto "Verein(t) gegen Rassismus" statt. Bitte unterstützen auch Sie uns bei den Bemühungen Gewalt und Rassismus von unseren Sportplätzen fernzuhalten.  

 

6. Spieltag, 27.8.23

SG Marpingen- Urexweiler 1 ./.  DJK Ballweiler- Wecklingen- 2:5 (0:4)

 

Nach zwei Erfolgserlebnissen, dem Dreier zuhause gegen die SG Mettlach/ Merzig und dem toll erspielten Punkt beim FV Eppelborn, folgte am vergangenen Sonntag leider ein erneuter Rückschlag.

 

Zunächst kamen wir gut ins Spiel und die Partie verlief auf Augenhöhe. Unsere Mannschaft hatte sogar ein paar gute Tormöglichkeiten, um in Führung zu gehen. Doch in der 30. Spielminute konnten unsere Gäste dann etwas überraschend nach einer Ecke in Führung gehen. Im Anschluss daran veränderten sich die Kräfteverhältnisse zunächst nicht, auch nun schafften wir es das eine oder andere Mal vor den gegnerischen Kasten, was jedoch ohne die letzte Konsequenz geschah und daher nicht vom gewünschten Erfolg gekrönt war. Nach dem 0:2 dann in der 40. Minute war erkennbar, dass unsere Elf geschockt war und sich zunächst finden musste. Jedoch war der Gegner knallhart und nutzte genau diese Minuten aus, um noch vor dem Halbzeitpfiff auf 0:4 zu stellen. Mit diesem klaren Ergebnis, das sich in der ersten halben Stunde keineswegs angedeutet hatte und deutlich zu hoch ausfiel, ging es dann in die Kabine.

 

In Halbzeit zwei waren wir dann deutlich stabiler und ließen den Gästen, die zugegeben und verständlicherweise einen Gang zurückgeschaltet hatten, wenig Durchkommen mehr und unsere SG spielte auch wieder mit. Nun war das Spiel wieder auf Augenhöhe und wir kamen auch wieder zu ein paar Chancen. Genau in diese Phase fiel dann aber leider ein erneuter Treffer der Gäste- 0:5. Nun versteckten wir uns gar nicht mehr und wollten es wissen. Diese Motivation zahlte sich aus und Luca Schummer traf in der 77. Spielminute zum 1:5- Anschlusstreffer. Julian Frisch konnte dann nur vier Minuten später noch zum 2:5 nachlegen, doch zu mehr reichte es am Ende des Tages nicht mehr.

Auch wenn wir in der zweiten Halbzeit besser spielten und noch zwei Tore erzielten, so war die Hypothek aus Hälfte eins einfach zu hoch. Besonders schade ist dieses Ergebnis in Anbetracht dessen, dass wir in der ersten halben Stunde sogar die bessere Mannschaft waren und das Spiel im Grunde in den zehn Minuten vor dem Halbzeitpfiff verloren wurde. Trotzdem wurde auch in diesem Spiel wieder klar, dass wir über weite Strecken mithalten können und nun gilt es, den Blick nach vorne zu richten und die Motivation beizubehalten, um uns auf die kommenden Spiele zu konzentrieren.

 

Tore: 0:1 Christian Ohlinger (30.), 0:2 Maximilian Buchholz (40.), 0:3 Cedric Hauch (42.), 0:4 Cedric Hauch (44.), 0:5 Elias Hoffmann (63.), 1:5 Luca Schummer (77.), 2:5 Julian Frisch (81.)

 

Es spielten: Constantin Lorang- Simon Reis (67.Maximilian Rauber), Luca Schummer, Lukas Barrois (67.Jannis Maas), Björn Recktenwald, Yannick Schnur, Tobias Straß, Jonah Klos, Marlon Gebhard (46.Johannes Alt), Moritz Müller (46.Julian Frisch), Sören Recktenwald (75.Johannes Born)

 

Vorschau: Am kommenden Freitag, den 01.09.2023, bereits treffen wir auf die SV 07 Elversberg II. Anstoß ist um 19 Uhr und gespielt wird auf dem Rasenplatz in Friedrichsthal. Auch hier freuen wir uns auf Eure Unterstützung.

 

 

5. Spieltag, 19.8.23

FV Eppelborn ./. SG Marpingen/Urexweiler  1:1 (0:0)

 

Beflügelt vom ersten Dreier in der diesjährigen Spielzeit in der Schröderliga Saar freuten wir uns auf das Duell beim FV Eppelborn. Diese Motivation konnten wir auch gleich in unserem Spiel umsetzen. Wir machten von Beginn an deutlich, dass wir uns nicht lediglich hinten reinstellen wollten, sondern dass wir aktiv mitspielen wollten.

So begann das Spiel auch ausgeglichen und wir hatten sogar die eine oder andere wirklich gute Torgelegenheit. Nach einer knappen halben Stunde spielten wir uns dann durch schönen Kombinationsfußball zwei Großchancen heraus, welche jedoch nicht von Erfolg gekrönt waren. Damit ging es dann mit einem insgesamt leistungsgerechten 0:0 in die Kabine, wenngleich unsere Mannschaft im Zweifelsfall näher an einer Führung war als die Hausherren aus Eppelborn.

In der zweiten Halbzeit erwischte unser Team von Spielertrainer Sören Recktenwald, wie bereits beim Spiel am vergangenen Mittwoch gegen die SG Mettlach- Merzig, einen Blitzstart und konnte durch das Tor von Jonah Klos bereits in der 47. Minute mit 1:0 in Führung gehen. Dies sorgte für große Freude bei den zahlreichen Unterstützern unserer Mannschaft auf den Rängen im Eppelborner Illtalstadion. Auch danach versteckten wir uns keineswegs und hatten weiterhin Spielanteile und auch noch ein paar Torchancen, um frühzeitig auf 2:0 zu stellen.

Ab der 60. Spielminute dann wurde der FVE deutlich stärker und drängte mit allem, was sie hatten, auf den Ausgleich. An dieser Stelle geht ein riesiges Kompliment an unsere Abwehrkette, die knapp 30 Minuten lang jedweden Angriff der Gastgeber durch clevere, konzentrierte und leidenschaftliche Defensivarbeit abgewehrt hatten. Umso bitterer war es dann, dass der Eppelborner Torhüter noch in der Nachspielzeit infolge eines Eckstoßes mit dem Kopf zum 1:1- Ausgleichstreffer traf. Den Sieg hätten wir zweifelsfrei verdient gehabt, doch auch der eine Punkt war sehr wichtig. Nochmals ein großes Kompliment an die gesamte Mannschaft, die wirklich ein sehr gutes Spiel abgeliefert hat und bis zum Schluss auch toll gekämpft hat.

 

Tore: 0:1 Jonah Klos (47.), 1:1 Dennis Lissmann (90.+3)

Es spielten: Constantin Lorang- Simon Reis (78.Julian Klos), Lukas Barrois (78.Johannes Alt), Björn Recktenwald (88.Noah Biegel), Yannick Schnur (88.Lukas Spengler), Tobias Straß, Jonah Klos, Maximilian Rauber, Marlon Gebhard, Moritz Müller (60.Julian Frisch), Sören Recktenwald

Vorschau: Am kommenden Sonntag, den 27.08.2023, empfangen wir um 14 Uhr die DJK Ballweiler- Wecklingen im Brühlstadion in Urexweiler. Auch hier freuen wir uns über Eure Unterstützung!

 

Nachholspiel vom 2. Spieltag, Mittwoch, 16.8.23

SG Marpingen/Urexweiler  ./.  SG Mettlach/Merzig  3:1  (0:0)

In einem packenden und jederzeit spannenden Schröderliga-Spiel konnten wir letztlich verdient die 3 Punkte in Urexweiler behalten. Dabei legte der Gast los wie die Feuerwehr und lief mit enormem Tempo unsere weitgehend gut stehende "Kette" an. Nachdem beide Mannschaften in der ersten halben Stunde lediglich eine Halbchance hatten, kam in der 35. Minute wohl der Knackpunkt des Spiels. Der Mettlacher Spieler Schaller bekam durch ein überhartes Einsteigen gegen Björn Recktenwald die Rote Karte und wurde des Feldes verwiesen. Danach spielten wir etwas mutiger nach vorne, es blieb jedoch beim torlosen Unentschieden zur Pause. In Hälfte 2 stellte Trainer Recktenwald die Mannschaft, jetzt in Überzahl spielend, etwas offensiver. Simon Reis belebte das Angriffsspiel und bereits in der 49. Minute konnte Simon unseren Neuzugang Moritz Müller in Szene setzen, der mit schönem Flachschuss den umjubelten Führungstreffer erzielten konnte. Auch die Einwechselung von Spielertrainer Sören Recktenwald sollte sich auszahlen. Mit all seiner Routine blockte er einen Abwehrversuch des Mettlacher Keepers und "grätschte" den Ball zum 2:0 über die Torlinie. In der Folge erlebten die zahlreichen Zuschauer ein weiter temporeiches Spiel mit vielen Nickligkeiten und Foulspielen (auf beiden Seiten), die die Grenzen des Regelwerks oft überschritten.  Allerdings hatte die Heimelf nun mehrere gute Konterchancen, da der Gegner die Deckung öffnete, jedoch sollte das erlösende 3:0 nicht fallen. Im Gegenteil. Als die SG Mettlach in der 70. Minute eine berechtigte 10-Minuten-Zeitstrafe bekam und wir jetzt mit "doppelter" Überzahl spielten,  wurde der Gastgeber leider etwas nachlässig und auch bestraft. Engeldinger traf in der 75. Minute zum 1:2-Anschlusstreffer und ein Abseitstor wurde zu Recht aberkannt. In dieser Phase wechselte nun auch der Mettlacher Coach mehrfach und packte die Brechstange aus. Aber unser Abwehrriegel mit den starken Straß, Klos, Schummer und Barrois sollte halten. Die 90. Minute brachte letztlich die endgültige Entscheidung. Wiederum Simon Reis hatte sich mit starkem Antritt über links durchgesetzt, passte nach innen, wo Noah Biegel nur noch den Fuß zum 3:1 hinhalten musste.  Außer einer Zeitstrafe gegen einen Mu-Spieler passierte dann nichts mehr und der erste Dreier in der neuen Spielklasse war unter Dach und Fach.  Viel Zeit zur Erholung lässt uns der Spielplan nicht, denn bereits am Samstag, 19.8.23 trifft unsere Mannschaft in Eppelborn auf einen alten Bekannten. Viel Erfolg auch im Auswärtsspiel!

Tore: 1:0 (49.) Müller, 2:0 (64.) Recktenwald S., 2:1 (75.) Engeldinger, 3:1 (90.) Biegel.

Ausblick: Samstag, 19.8.23, 16.30 Uhr: FV Eppelborn ./. SG Marpingen/Urexweiler

 

4.Spieltag, 11.8.23

SG Marpingen- Urexweiler- SV Saar 05 Saarbrücken- 0:6 (0:4)

 

Am Freitagabend bestritt unsere 1. Mannschaft ihr diesjähriges Kirmesspiel im heimischen Alstalstadion. Gegen den SV Saar 05 Saarbrücken konnte man dabei die ersten 30 Minuten ordentlich mithalten und unsere Mannschaft lieferte bis dorthin eine solide Defensivleistung ab. Als unsere Gäste dann aber in Spielminute 31 in Führung gingen, war bei Saar 05 der Knoten scheinbar geplatzt und sie drehten nun auf. Unsere Elf hingegen schien vom Gegentreffer geschockt und brauchte ein paar Minuten, um sich zu sammeln. Diese Phase nutzten die Gäste gnadenlos aus und schenkten uns noch vor dem Halbzeitpfiff die Tore zum 0:2,0:3 und 0:4 ein. So ging es dann mit einem klaren Rückstand konsterniert in die Kabine für unsere SG MU. In Halbzeit zwei konzentrierten wir uns dann darauf, aus dem Ergebnis keine völlige Klatsche werden zu lassen, was auch über weite Strecken gelang. Offensivaktionen waren aber auch in den zweiten 45 Minuten von unserer SG Mangelware. Am Ende verloren wir mit 0:6 gegen einen starken SV Saar 05.

Ausblick: Am kommenden Samstag, den 19.08.2023, gastiert unsere SG Marpingen- Urexweiler dann beim FV Eppelborn. Anstoß ist um 16:30 Uhr. Wir freuen uns dabei auf Eure Unterstützung!

Formularende

 

3. Spieltag, 6.8.23

SF Köllerbach- SG Marpingen- Urexweiler- 5:1 (1:1)

 

Nach der knappen 1:0- Niederlage in der Vorwoche bei Borussia Neunkirchen, setzte es am vergangenen Sonntag dann am 3. Spieltag in der Schröderliga Saar eine deutlichere Niederlage bei den Sportfreunden Köllerbach, die nunmehr von der Tabellenspitze grüßen können.

Doch dabei fing der Nachmittag deutlich vielversprechender an. Unsere Mannschaft fand gut in die Partie und agierte dabei in der Anfangsphase auf Augenhöhe mit Köllerbach und konnte sich auch selbst die eine oder andere Torchance herausspielen, die jedoch noch nicht zum gewünschten Erfolg führen sollten. Doch in der 17. Spielminute war es dann schließlich so weit und Björn Recktenwald brachte uns mit seinem Tor mit 1:0 in Führung. Da war die Erleichterung und Freude bei den Spielern, auf der Bank und bei den Zuschauern natürlich groß. Es war zugleich unser erstes Tor in dieser Spielzeit der Schröderliga Saar. In der Folge war aber deutlich zu spüren, dass die SF Köllerbach ein Team mit hohen Ambitionen ist und so erhöhten sie den Druck auf unsere Hintermannschaft enorm und wollten den Ausgleich nahezu erzwingen. Zunächst blieb unsere Defensivreihe weiter ganz cool und verteidigte zahlreiche Angriffe der Hausherren konzentriert wie leidenschaftlich, doch irgendwann wurde der Druck der Sportfreunde aus Köllerbach so groß, dass es für jene ein Durchkommen gab und sie den Ausgleichstreffer erzielten. Auch danach blieben die Gastgeber weiterhin die spielbestimmende Mannschaft und arbeitete daran, die Partie zu ihren Gunsten zu drehen. Kurz vor der Halbzeit bot sich dann für uns noch die Riesenchance auf die erneute Führung, welche allerdings vergeben wurde. So ging es mit einem leistungsgerechten 1:1 in die Kabine.

 

In der zweiten Hälfte fehlte uns dann leider etwas die Leichtigkeit und wir waren offensiv auch nicht mehr so kreativ und konnten uns nicht mehr so gut vor das gegnerische Tor kombinieren, wie es noch in Halbzeit eins der Fall war. Die Hausherren wollten dann ihre mittlerweile deutlich sichtbare Überlegenheit auch in etwas Zählbares umwandeln, was ihnen mit dem Treffer zum 2:1 bereits in der 57. Minute gelang. Zu unserem Leidwesen konnten sie dann auch bereits nur fünf Minuten später auf 3:1 erhöhen. Ab dann war unserer Mannschaft weitgehend der Stecker gezogen. Neben ein, zwei Offensivaktionen wurde sich dann größtenteils in der eigenen Hälfte versammelt, um mit einer guten Defensivleistung eine höhere Klatsche zu vermeiden. Schlussendlich endete die Partie nach zwei weiteren Heimtreffern mit einem 5:1- Sieg für die Sportfreunde aus Köllerbach.

 

Tore: 0:1 Björn Recktenwald (17.), 1:1 Steven Groß (23.), 2:1 Manasse Ndombele (57.), 3:1 Batikan Sonsuz (62.), 4:1 Hendrik Simon (69.), 5:1 Anton Ziegler (89.)

 

Es spielten: Maximilian Ziegler- Kevin Krämer, Luca Schummer, Lukas Barrois, Johannes Alt (46.Julian Frisch), Björn Recktenwald (83.Noah Biegel), Johannes Born (70.Maximilian Rauber), Tobias Straß, Jonah Klos (46.Jannis Maas), Marlon Gebhard, Moritz Müller (83.Jonas Parduhn)

 

Ausblick: Am kommenden Freitag, den 11.08.2023, empfängt unsere SG Marpingen- Urexweiler am Marpinger Kirmesspiel dann den SV Saar 05 Saarbrücken im Marpinger Alstalstadion. Anstoß der Partie ist um 19 Uhr. Wir würden uns sehr über Euer Kommen und Eure Unterstützung freuen!

 

1. Spieltag, Schröder-Liga Saar 23/23

VfB Borussia Neunkirchen- SG Marpingen- Urexweiler- 1:0 (0:0)
Am vergangenen Sonntag war es dann endlich soweit und unsere Mannschaft startete in die Schröderliga Saar und das gleich mit einem Topspiel bei dem ehemaligen Bundesligisten Borussia Neunkirchen.

Mit rund 600 Zuschauern wurde diese Partie von einer tollen und ansehnlichen Kulisse in der Ferraro Sportarena direkt neben dem altehrwürdigen Ellenfeldstadion verfolgt. Doch mit dem Anpfiff waren unsere Spieler nun nur noch mit dem Spiel und weniger mit der tollen Atmosphäre beschäftigt. Die erste Viertelstunde war die Partie von einem gegenseitigen Abtasten im Mittelfeld gekennzeichnet, bevor die favorisierte Borussia aus Neunkirchen dann in erwarteter Manier die Spielkontrolle übernahm. Doch so einfach war da kein Durchkommen möglich, denn unsere Defensivreihe stand sicher wie ein Bollwerk und verteidigte wirklich geschickt und auch sehr leidenschaftlich. Und so konnte sowohl unser hellwacher Torwart Maximilian Ziegler, der einige Male toll parierte, sowie unsere hochkonzentrierte Abwehr einige hochkarätige Borussia- Chancen vereiteln und den Kasten sauber halten. Durch eine wirklich sehr gute Defensivleistung gingen wir dann mit einem 0:0 in die Kabine.

Und in der zweiten Halbzeit kam dann zu der guten Defensivarbeit auch dazu, dass wir das eine um das andere Mal auch nach vorne kamen und uns Chancen herausspielen konnten. Wir waren nun voll im Spiel angekommen und setzten auch zunehmend offensive Akzente. Erwähnt werden sollte in jedem Fall der schöne Schuss von Julian Frisch nach einer knappen Stunde. Doch auch die Borussia aus Neunkirchen kam weiterhin zu ihren Chancen, aber auch sie scheiterte. In der 75. Spielminute war es dann aber schließlich soweit und die Gastgeber trafen zu ihrer 1:0- Führung. Davon enttäuscht, aber keineswegs demotiviert, zeigte unsere Elf auch nach diesem Rückschlag Moral und versuchte nun, noch irgendwie den Ausgleich zu erzielen, um damit doch noch einen Punkt aus Neunkirchen entführen zu können. Doch auch dies gelang nicht mehr.
Im Endeffekt ein nicht unverdienter Sieg für die Borussia in einem Spiel, in dem mit etwas Spielglück ein Punkt für unsere Mannschaft durchaus drin gewesen wäre und in dem wir uns auch wirklich teuer und gut verkauft haben. Darauf lässt sich auf jeden Fall aufbauen!
Tor: 1:0 Lars André Kaula (75.)
Es spielten: Maximilian Ziegler- Kevin Krämer (80.Johannes Alt), Luca Schummer (85.Lukas Spengler), Lukas Barrois (80.Noah Biegel), Björn Recktenwald, Moritz Müller, Johannes Born (69.Maximilian Rauber), Tobias Straß, Jonah Klos, Marlon Gebhard, Julian Frisch (80.Sören Recktenwald)
Ausblick: Englische Woche! Mittwoch, 2.8.23, 19.00 Uhr, Urexweiler Brühlstadion:

SG Marpingen/Urexweiler  ./. SG Mettlach/Merzig

 Am kommenden Sonntag, den 06.08.2023, gastieren wir am 3. Spieltag der Schröderliga Saar bei der SF Köllerbach. Anstoß ist um 15 Uhr. Auch hier freuen wir uns wieder auf eure Unterstützung!