Schriftgröße ändern: normal groß größer
 
 

Saison 17/18 VL N/O

Saison 2017 / 2018

Trainer: Oliver Braue

Spiele und Tabelle: Verbandsliga Nord/Ost

http://www.fussball.de/spieltagsuebersicht/verbandsliga-nord-ost-saarland-verbandsliga-herren-saison1718-saarland/-/staffel/0207S9ERN8000007VS54898EVTOIL9QR-G#!/section/mediastream

 

Saison Fazit:

 

„Rang drei in der Verbandsliga ist ein Riesenerfolg für uns, wenn man bedenkt, dass wir vor zwei Jahren noch im Niemandsland der Landesliga standen“, so das Resümee des Trainers Oliver Braue. In der Hinrunde holte man 30 Punkte und grüßte sogar neunmal von der Tabellenspitze. In der Rückrunde ging dem Team etwas die Puste aus, was sicherlich auch im „zu dünnen“ Kader begründet sein dürfte und erreichte noch 22 Punkte. Der Spielausschuss beider Vereine war sehr aktiv und zur neuen Saison werden wir einige Heimkehrer wieder in unseren Reihen begrüßen können.

 

Und noch etwas Saison-Statistik:

 

  • Die SG Marpingen Urexweiler beendet beachtlicher weise auch in der Fairplay Tabelle der Verbandsliga Nord Ost den dritten Tabellenplatz.

 

  • Mit nur 28 Gegentreffern stellte man die beste Abwehr der Liga.

 

  • Mit Nico Kiefer, Sören und Maximilian Recktenwald stehen gleich drei SG Akteure in der Mannschaft des Jahres 2017/2018 der Verbandsliga Nord Ost (Trainerumfrage)!

 

  • Die Dauerbrenner der Saison waren  Marco Klein und Florian Theobald, die beide alle 30 Saisonspiele bestritten. Ihnen folgen , Nico Kiefer (2.477 min.), Lukas Barrois (2.304 min.) und Lukas Spengler (2291 min.)

 

  • Die erfolgreichsten Torjäger waren: Sören Recktenwald (8 Tore), Maximilian Recktenwald (7 Tore) und Florian Theobald (6 Tore) und Thomas Recktenwald (5 Tore)   
 
 
FC Lautenbach - SG Marpingen Urexweiler  2:0 (0:0)
 

Im letzten Saisonspiel kassierte man beim Mitaufsteiger in Lautenbach eine 0:2 Niederlage. Der Aufsteiger beendet die Saison auf dem dritten Tabellenplatz.

 

Es spielten: Marco Klein – Thomas Recktenwald, Lukas Zägel, Antonino Bucceri (73. Mauro Cocciiglio), Lukas Barrois, Lukas Spengler, Florian Theobald, Luca Schummer, Florent Mamusha (82. Giuseppe Mangiardi), Domink Gehres, Robin Bier, Lukas Schön

 

 

SG Marpingen Urexweiler – FC Freisen             2:0 (1:0)

 

Im Verfolgerduell des 29. Spieltages empfing unsere SG MU als Tabellendritter den Tabellennvierten FC Freisen. Die Verletzenmisere spitze sich weiter zu und Coach Oliver Braue musste sieben Stammspieler ersetzen. Unter dieser Prämisse war amn zunächst darauf bedacht hinten sicher zu stehen. So hatten die Gäste zwar mehr Ballbesitz blieben aber über die gesamten 90 Minuten ohne zwingende Torchancen. Die SG nutze in der 25 Minute ihre erste Möglichkeit. Nach einem langen Ball steuerte Antonino Bucceri alleine auf die Hütte zu und tunnelte Freisens Schlussmann Philipp Schreier zur 1:0 Führung. Hierbei blieb es bis zum Pausentee. In den zweiten 45 Minuten änderte sich am Spielverlauf nichts. Zwei Minuten vor Spielende schickte dann Domink Gehres nochmals Luca Schummer zum finalen Konter auf die Reise. Der A Jugendliche mobilisierte die letzten Kraftreserven und machte den Sack mit seinem ersten Verbandsligatreffer endgültig zu. Da zeitgleich der Tabellenzweite Bliesmengen in Ballweiler mit 3:0 gewonnen hat,  stand damit fest, dass der Aufsteiger die Saison auf dem dritten Tabellenplatz beenden wird.

 

Tore. 1:0 Antonino Bucceri (25.), 2:0 Luca Schummer (87.)

 

Es spielten: Marco Klein – Dominik Hinsberger, Lukas Zägel, Antonino Bucceri (88. Matthias Mechenbier), Yannick Schnur, Lukas Spengler, Florian Theobald, Luca Schummer, Florent Mamusha, Domink Gehres (75. Robin Bier), Lukas Schön

 
 
SV Furpach - SG Marpingen Urexweiler                        0:0 (0:0)

 

Die Zuschauer sahen eine hart umkämpfte Partie mit wenigen Höhepunkten. Die Großchance zur Führung gab es für die Braue Elf im ersten Spielabschnitt nach einem Kopfball von Mauro Coccimiglio. Die Kugel strich jedoch Zentimeter am langen Pfosten vorbei. Auch der zweite Spielabschnitt war insbesondere vom Kampf geprägt. Mit vielen Nickligkeiten unterbanden die Gastgeber das Aufbauspiel der SG MU. Zunächst musste dann Sören Recktenwald verletzt das Feld verlassen. Nur wenige Minuten später folgte ihm Lukas Barrois. Chancen auf beiden Seiten blieben weiterhin Mangelware und so endete die Partie leistungsgerecht mit einem torlosen Unentschieden.

Es bleibt die Hoffnung dass die angeschlagenen und verletzten Spieler für die drei verbleibenden Spiele der Saison zumindest wieder teilweise zur Verfügung stehen werden. Insgesamt merkt man der Truppe an, dass sie aktuell „auf der letzten Rille läuft“. Durch den engen Kader fehlen die Alternativen um benötigte Regenerationspausen einzubauen. Aber immer noch steht der Aufsteiger auf dem dritten Tabellenplatz.

 

Es spielten: Marco Klein – Nico Kiefer, Sören Recktenwald (65. Dominik Hinsberger), Lukas Barrois (70. Antonino Bucceri), Yannick Schnur, Mauro Coccimiglio, Lukas Spengler, Florian Theobald, Maximilian Recktenwald

 
 
SG Marpingen Urexweiler – FSV Jägersburg II                       2:1 (1:0)

 

Die Braue Elf diktiert in den ersten 45 Minuten das Spielgeschehen. Die erste Großchance von Sören Recktenwald nach einer Viertelstunde strich noch knapp am langen Pfosten vorbei. Nach guter Vorarbeit von Maximilian Recktenwald behielt Lukas Barrois den Überblick und vollstreckte cool und gekonnt  zu verdienten Führung für die Heimelf. Bis zum Pausenpfiff blieb es bei der knappen Führung. Im zweiten Spielabschnitt fand das junge Gästeteam besser in die Partie. Durch eine Freistoßtreffer kamen diese dann auch nicht unverdient zum Ausgleichstreffer. Nun warf man alles nach vorne und wurde in der Nachspielzeit belohnt. Nach einer Ecke von Lukas Schön verwertete Niko Kiefer mit vollem Einsatz den zweiten Ball und netzte zum Last Minute Sieg ein.

 

Tore: 1:0 Lukas Barrois (25.), 1:1 Mathias Manderscheid (75.), 2:1 Nico Kiefer (90.+2.) 

 

Es spielten: Marco Klein – Nico Kiefer, Sören Recktenwald (58. Lukas Zägel), Lukas Barrois, Lukas Schön, Mauro Coccimiglio, Lukas Spengler (78. Luca Schummer), Florian Theobald, Maximilian Recktenwald

 

Nach Vorarbeit von Maximilan Recktenwald erzielte Lukas Barrois ganz
abgezockt die 1:0 Führung für die
SG MU – Foto Peter Meisberger

SG Thalexweiler Aschbach - SG Marpingen Urexweiler          3:1 (0:1)

 

Die Braue Elf dominierte die ersten 45 Spielminuten. Hierbei erarbeite man sich – oft auch begünstigt durch Aufbaufehler der Hausherren - eine Vielzahl an Chancen. Von den vier, fünf Großchancen wurde aber nur eine verwertet. Maximilian Recktenwald um kurvte in der 18. Spielminute den Torwart der Gastgeber und vollstreckte zur Gästeführung. Leider blieb es aber bis zum Pausenpfiff bei der knappen Führung. Im zweiten Spielabschnitt bewahrheite sich dann die alte Fußball Floskel, dass man bestraft wird, wenn man vergisst den berühmt berüchtigten Sack zuzumachen. Das Team des Trainerduos Heiko Brill und Mathias Zimmer kam nun stärker auf und war in der Chancenverwertung sehr effektiv. So ging die Partie dann mit 3:1 verloren.

 

Tore: 0:1 Maximilian Recktenwald (18.), 1:1 Mathias Zimmer (60.), 2:1 Benjamin Bollbach (68.), 3:1 Philipp Zimmer (89.) 

 

Es spielten: Marco Klein – Nico Kiefer, Sören Recktenwald, Lukas Barrois, Lukas Schön, Mamusha, Mauro Coccimiglio, Lukas Spengler, Florian Theobald, Dominik Gehres, Maximilian Recktenwald


SG Marpingen Urexweiler – VfL Primstal II                     1:1 (1:1)

Die Braue Elf erwischte einen guten Start in die Partie und konnte sich bereits in den Anfangsminuten drei viel versprechende Chancen erarbeiten. Nach einem flach ausgeführten Standard schloss dann Maximilian Recktenwald ins kurze Eck ab und brachte die Hausherren in Front. In dieser Phase hatte man dann auch die Großchance zum 2:0. Der Schlenzer von Florian Theobald landete aber am Lattenkreuz. Nun fanden die Gäste immer besser in die Partie und kamen bereits in der 25. Spielminute zum Ausgleichstreffer. Die SG investierte im weiteren Spielverlauf  zu wenig und so blieb es dann bis zum Schluss beim 1:1 unentschieden.

   

Tore:  1:0 Maximilian Recktenwald (7.), 1:1 Patrick Backes  (25.)

 

Es spielten: Marco Klein – Nico Kiefer, Sören Recktenwald, Lukas Barrois, Lukas Schön, Yannick Schnur, Florent Mamusha (70.Mauro Coccimiglio), Lukas Spengler, Florian Theobald, Jonas Müller, Maximilian Recktenwald