Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

2. Mannschaft Saison 2023/2024

Trainer:

Thomas Recktenwald

Betreuerteam:

Rüdiger Brill

Spielplan SG MU II auf Fupa:

 

Spiele und Tabelle:

 


 

Saison 23/24 - Bezirksliga Ill/Theel

17. Spieltag, 25.11.23

VFB Heusweiler — SG Marpingen/Urexweiler 2 4:0 (3:0)

Ich möchte in diesem Bericht weder eure noch meine Zeit verschwenden, daher beschränke ich meine Impressionen zum Spiel auf ein Minimum. Heusweiler schlägt unsere 2. Mannschaft hochverdient mit 4:0. Stattdessen möchte ich hier die Möglichkeit nutzen, um den Menschen zu danken, welche in dieser Hinrunde positiv in Erscheinung getreten sind. Zunächst den Spielern des älteren Semesters, die mit ihrem Einsatz gegen Heusweiler erst die Spielfähigkeit sicherstellten. Auch dem unermüdlichen Einsatz unserer Nachwuchskräfte, welche in der Hinrunde viele Erfahrungspunkte sammeln durften und in der Rückrunde aufblühen werden wie eine Tulpe im Frühling. Natürlich danken wir auch dem inzwischen legendären Ratz für seine schlagkräftige Hilfe und herzliche Art. 

Zu guter Letzt vielen Dank Thomas. „Reckde“ musste dieses Jahr nicht selten unermüdlich Spieler rekrutieren, flexibel auf Umstände reagieren und den ein oder anderen Fauxpas weglächeln. Vielen Dank dafür. 

 

16. Spieltag, 18.11.23

SG Marpingen/Urexweiler 2 ./. SC Bubach/Calmesweiler 5:0 (4:0)

Normalerweise würde man davon ausgehen, dass ein 5:0 Heimsieg eine hervorragende Steilvorlage für einen Spielbericht bietet. Jedoch war das Spiel unserer Zweiten auch im Vergleich zum Vorspiel auf die bestmögliche Art und Weise langweilig. Deutlich überlegen war der Sieg zu keiner Zeit gefährdet.

Bereits nach 10 Minuten brachte Jonas Schirra mit dem ersten seiner drei Treffer unsere Truppe auf die Siegerstraße. Dass man bis zur 40. Minute einige Hochkaräter vergab, nahm unser Trainer Thomas Recktenwald mit störrischer Ruhe zur Kenntnis. Mit der ausgestrahlten, nötigen Ruhe schaffte unsere Mannschaft zwischen der 40. und 45. das Ergebnis auf 4:0 hochzuschrauben. Die Treffer erzielten Jan Newrzella, Max Hoffmann und erneut Jonas Schirra. 

Die zweite Halbzeit war damit nur noch Formsache. Unser Coach nutze das, um sich selbst und Matthias Mechenbier für die hervorragenden Trainingsleistungen frühzeitig Spielzeit zu schenken. Während Thomas eher hinten für Gefahr sorgte, legte Matthias in der 76. Minute den 3. Treffer von Jonas Schirra auf. In der kommenden Woche geht es zum letzten Spiel vor der Winterpause nach Heusweiler.

Tore: 1:0 (11.) Schirra, 2:0 (42.) Newrzella, 3:0 (44.) Hoffmann, 4:0 (45.) Schirra, 5:0 (76.) Schirra

Es spielten: Komleu, Newrzella, Schirra, Alt, Hoffmann, Junk, Theobald, Dewes, Baltes, Neis, Huber, Reckde, Bachelier, Huber, Weter, Mechenbier.

Ausblick: VfB Heusweiler ./. SG MU 2, Samstag, 25.11.23 um 16.00 Uhr in Heusweiler

 

 

15. Spieltag, 11.11.23

SG Marpingen/Urexweiler 2  ./.  SC  Wemmetsweiler  0:2 (0:0)

Nach den Enttäuschungen der letzten Wochen wollte unsere Truppe gegen Wemmetsweiler den Bock umstoßen. Jedoch sollten mehr Böcke getrunken, als umgestoßen werden. Leistungsmäßig war unserer Zweiten wenig vorzuwerfen. In einem ausgeglichen Spiel setzten die Gäste leider in der 74. Minute den entscheidenden Akzent und gingen mit 1:0 in Führung. Wir hingegen konnten leider keine unserer zahlreichen Chancen nutzen. Während die Zuschauer, der Bürgermeister und sonstige Gönner des Vereins bereits im Warmen ihr Bockbier schlürften, kassierte man noch das 2:0 in der Nachspielzeit. Ein insgesamt frustrierendes Ergebnis.

Es spielten: Ziegler, Barrois T., Bonner N., Dewes, Rauber, Alt, Junk, Newrzella, Theobald, Keßler, Schirra, Huber M., Baltes.

Nächstes Spiel: Samstag, 18.11.23, 16.30 Uhr Marpingen Alstalstadion: SG MU 2  ./. SC Bubach-Calmesweiler

 

14. Spieltag, 5.11.23

FC Uchtelfangen 2  ./.  SG Marpingen/Urexweiler 2  3:3 (2:2)

Nach einer unglücklichen Niederlage letzte Woche waren wir an diesem Wochenende zu Gast bei der zweiten Mannschaft des FC Uchtelfangen.

Die Gastgeber kamen besser ins Spiel und erwischten uns „eiskalt“. Bereits nach 25 Minuten lagen wir nach zwei missglückten Klärungsversuchen mit 2-0 hinten. Noch vor der Pause konnten wir per Doppelschlag durch C. Dorobek und J. Parduhn ausgleichen. J. Schirra erzielte kurz nach der Pause die 3-2 Führung. Wir verpassten einige gute Chancen um das Spiel zu entscheiden und Uchtelfangen erzielte das letzte Tor des Tages zum 3-3. 

Tore: 1:0 (12.) Hahnen, 2:0 (25.) Grundhöfer, 2:1 (31.) Dorobek, 2:2 (33.) Parduhn, 2:3 (47.) Schirra, 3:3 (62.) Grundhöfer

Es spielten: Komleu, Bonner, Dewes, Huber, Junk, Mechenbier, Theobald, Parduhn, Dorobek, Keßler, Schirra, Hinsberger, Valela 

 

Ausblick: Am kommenden Samstag, den 18.11.2023 empfängt unsere Zwoote den SC Wemmetsweiler. Anstoß ist um 16:30 im Alstalstadion in Marpingen. Auch hier freuen wir uns auf Eure Unterstützung!

 

 

13. Spieltag, 29.10.23

SG Marpingen/Urexweiler 2 - SC Heiligenwald 3:5 (2:0)

Gegen die Gäste aus Heiligenwald musste unsere zweite Mannschaft eine frustrierende Niederlage einstecken. In der ersten Halbzeit dominierte man das Spiel und ging durch Tore von Jonas Schirra und Thomas Barrois verdient mit 2:0 in Führung. Im Laufe der ersten Halbzeit ließ man die Entscheidung in Form des 3:0 liegen.

Die zweite Halbzeit schien dann schon ein schauriger Vorgeschmack auf Halloween zu sein. Nach einer furchtbaren halben Stunde lag man nach 75 Minuten mit 4:2 hinten. In der Schlussviertelstunde bäumte unsere Truppe sich zwar noch einmal auf und konnte per Elfmeter auf 4:3 verkürzen. Eine erneute Wende war jedoch nicht mehr möglich. Mit dem Schlusspfiff kassierte man noch den 5:3 Endstand. Die Chance es besser zu machen, bietet sich nächsten Sonntag gegen die Zweitvertretung von Uchtelfangen. 

Tore: 1:0 (22.) Jonas Schirra, 2:0(25.) Thomas Barrois, 2:1 (48.) Müller, 2:2 (54.) Brunke, 2:3 (64.) Salm, 2:4 (77.) Will, 3:4 (79.) Sebastian Keßler, 3:5 (90.) Will.

Ausblick: Sonntag, 5.11.23, 14.30 Uhr FC Uchtelfangen 2 ./. SG MU 2 , Anstoß 14.30 Uhr 

 

 

12. Spieltag, 22.10.23

SG Marpingen/Urexweiler 2  ./.  SG Saubach 2  2:1 (1:1)

Unsere Mannschaft zeigte am vergangenen Wochenende eine überzeugende Leistung gegen die Gäste aus Saubach und konnte letztendlich auch verdient die 3 Punkte im Brühlstadion behalten. 

Besonders in den ersten 30 Minuten war man die überlegene Mannschaft. Bereits nach 5 Minuten vergab DJ David Junk einen Elfmeter. So dauerte es trotz mehrerer Großchancen bis zu 24. Minute, ehe Christian Dorobek in gewohnter Manier den Ball zum 1:0 einschob. Ein schöner Spielzug unserer Zwot. Danach haben wir unglücklicherweise die Kontrolle über die Partie etwas verloren. Ein Eckball der Gäste verursachte den unglücklichen Ausgleich kurz vor der Pause. 

In der zweiten Halbzeit zeichnete sich ein sehr zerfahrenes Spiel mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten ab. DJ David Junk zeigte erneut sein Talent als Kicker für ein NFL Footballteam, als er einen Freistoß aus 30 Metern in den Kosmos katapultierte. 

In der 81. Minute begab sich dann gleichzeitig die schönste, traurigste und erlösendste Situation. Nach einer Flanke von rechts trotze Christian Dorobek traumhaft der Schwerkraft und lag diagonal in der Luft. Per Fallrückzieher drosch er das Leder in die Maschen. Doch der Schiedsrichter erkannte abseits des Balls ein Foul und zeigte etwas vorschnell auf den Punkt. Das Tor zählt demnach nicht. Ärgerlich! Neben den 11 Spielern von Saubach freute sich auch Sebastian Keßler über diese Entscheidung. Er nahm sich den Elfmeter und verwandelte. Damit konnte er zumindest etwas die Wahl zum Spieler des Spiels rechtfertigen. Damit fährt unsere Zwot einen wichtigen Sieg ein und kann sich im oberen Drittel der Tabelle vorerst festsetzen.

Tore: 1:0 (24.) Dorobek, 1:1 (45.) Hellbrück, 2:1 (81.) Keßler S.

Es spielten: Komleu, Newrzella, Barrois T., Spengler, Junk, Theobald, Dewes, Fischper, Rauber, Dorobek, Mesche, Neis, Keßler S., Huber.

Nächstes Spiel: Sonntag, 29.10.23 in Urexweiler gegen den SC Heiligenwald. Anstoß zu dieser Partie ist 16.45 Uhr. 

 

 

11. Spieltag, 15.10.23

SV Wustweiler  ./.  SG Marpingen/Urexweiler 2  3:2 (2:0)

Am vergangenen Wochenende reiste unsere 2. Mannschaft nach Wustweiler. 2019 konnte man an jenem Ort noch die Meisterschaft in der Kreisliga A Blies klar machen. Dieses Mal gab es allerdings nichts zu feiern. 

Dabei fand unsere Truppe zunächst gut ins Spiel, konnte jedoch trotz mehrerer Chancen nicht in Führung gehen. Über das Folgende freut sich jedes Phrasenschwein: Wer seine Chancen vorne nicht macht, der fängt sich hinten einen. Und da wir natürlich nicht wie jedermann sind, fangen wir uns gleich 2. Somit gingen wir mit einem 0:2 in die Pause. 

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Überlegen, aber nach individuellen Fehlern hinten immer wieder anfällig. Mit dem 0:3 in der 58. Minute war der Deckel dann nahezu drauf.

Lobend muss man erneut die Moral der Recktenwald Jungs erwähnen. Sie kämpfte bis zum Schluss und erzielte noch die verdienten Anschlusstreffer zum 3:1 (M. Mechenbier) und zum 3:2 (S. Keßler). Mit etwas mehr Glück wäre vielleicht sogar noch mehr drin gewesen. Bester Mann auf dem Platz war allerdings trotzdem unser Keeper Aliaksandr Komleu, der uns immer wieder im Spiel hielt.

Tore: 1:0 (36.) Simon, 2:0 (39.) Plein, 3:0 (58.) Plein, 3:1 (71.) Mechenbier, 3:2 (87.) Keßler S.

Es spielten: Komleu, Barrois, Fischper, Schummer, Spengler, Alt, Hoffmann, Junk, Newrzella, Theobald, Dorobek, Mesche, Neis, Keßler S., Recktenwald T. 

Ausblick: Sonntag, 22.10.23, 16.45 Uhr: SG MU 2 ./. SG Saubach 2, Urexweiler Brühlstadion.

 

 

10. Spieltag, 8.10.23

SG Marpingen/Urexweiler 2 -  SV Merchweiler 2  3:1 (1:1)

Der Musikverein spielt seine schönsten Lieder und ein Zwetschgen Schnaps wurde auch schon getrunken. Kundige Dorfbewohner ahnen es schon. Es ist Frühschoppenzeit in Urexweiler. Daher in aller Kürze: Unsere Zweite besiegte nach kurzen Anfangsschwierigkeiten unsere Gäste aus Merchweiler souverän mit einem 3:1. Nach dem Rückstand nach 9 Minuten erzielte DJ David Junk in gewohnt eiskalter Manier das 1:1 in der 20. Minute. Es dauerte bis zur 76. Minute, ehe der unaufgeregte Schiedsrichter Neis auf den Elfmeterpunkt zeigte. Sebastian Keßler trat an und vollendete die Heldentat zum 2:1 Führungstreffer. Für den krönenden Abschluss sorgte schließlich unser Kugelblitz Matthias Mechenbier mit dem 3:1 in der 82. Minute. 

Schlussendlich war unser Interimscoach Norman Scherer stolz auf und zufrieden mit seinen Kerwehelden.

Tore:0:1 (8.) Haj, 1:1 (20.) Junk, 2:1 (75.) Keßler S. (FE), 3:1 (82.) Mechenbier

Ausblick: Sonntag, 15.10.23, 15 Uhr: SV Wustweiler ./. SG Marpingen/Urexweiler 2

 

9. Spieltag, 30.9.23

SC Eiweiler – SG MU 2  2:6 (1:5)

Während das Original in München sich dem Ende zuneigt, beginnt die Zeit der Oktoberfestkopien im Saarland gerade erst. Doch bevor unsere zweite Mannschaft auf das ein oder andere Prosit der Gemütlichkeit ihre Krüge erheben durfte, mussten noch die Hausaufgaben der Bezirksliga Ill/Theel in Eiweiler erledigt werden.

Vor gut und gerne 20-25 Zuschauern zeigte unsere Truppe von Anfang an eine sehr couragierte Leistung. Bereits nach wenigen Minuten hatte unsere Wirbelwind DJ David Junk die erste Großchance. Doch anstelle den Ball überlegt ins Tor zu schieben, entschied er sich, einen fulminanten Spannstoß in Richtung Eiweiler Fangzaun abzufeuern. Des is’da vielleicht a Uaviech. Thomas Recktenwald reagierte gewohnt gelassen. Auch Max Hoffmann verzagte nicht daran, dass seine erste Vorlage ungenutzt blieb und flankte nur wenig später punktgenau auf seinen kongenialen Sturmpartner Christian Dorobek. Dieser verwandelte wie gewohnt sicher zum 1:0. Auch im weiteren Verlauf war unsere Mannschaft feldüberlegen. Zwischen Minute 26 und 32 gelang es durch einen weiteren Treffer von Dorobek und zwei Treffer von Max Hoffmann die Führung auf 4:0 auszubauen. Durch eine Unkonzentriertheit gelang Eiweiler kurz vor der Halbzeit noch der 4:1 Anschlusstreffer. Glücklicherweise konnte Lukas Spengler die aufkeimende Hoffnung der Gastgeber mit einem sehenswerten Treffer zum 5:1 noch vor der Halbzeit zunichte machen. Damit war der Drops gelutscht, die Messe gelesen, der Fisch geputzt und der Käse gegessen. Die spannendste Frage zur Halbzeit war unter den Zuschauern nun, ob das Weizen oder das Helle von Grosswald die geeignete Alternative zum gewöhnungsbedürftigen Pils sei. Lassen Sie uns gerne einen Leserbrief mit Ihrer Meinung zu diesem Sachverhalt zukommen.

Die zweite Halbzeit zeigte sich folglich erwartungsgemäß unspektakulär. Auch ein weiterer Treffer von Eiweiler konnte Reckde nicht aus der Kontenance bringen. Als die Zuschauer sich schon nahezu euphorisch auf das folgende Kreisliga B Spiel freuten, nahm Christian Dorobek den Ball nach einem Abstoß unseres Torwarts Aliaksandr Komleu mit der Brust traumwandlerisch sicher an und schloss formvollendet ins lange Eck ab. Do legst di nieda! Damit war endgültig Schicht im Schacht und der Ofen aus. 

Tore: 0:1 (10.) Dorobek, 0:2 (26.) Hoffmann, 0:3 (29.) Hoffmann, 0:4 (32.) Dorobek, 1:4 (40.) Baumann, 1:5 (42.) Spengler, 2:5 (52.) Baumann, 2:6 (80.) Dorobek

Es spielten: Komleu, Dewes, Fischper, Spengler, Hoffmann, Junk, Neis, Newrzella, Rohrbacher, Theobald, Barrois, Bonner, Hinsberger, Bachelier, Valela.

Nächstes Spiel: KIRMESSPIEL am 8.10.23 in Urexweiler: SG Marpingen/Urexweiler 2  vs.  SV Merchweiler 2, Anstoß 13.15 Uhr im Brühl

 

8. Spieltag, 24.9.23

SG Marpingen/Urexweiler 2 ./. SG Dirmingen-Berschweiler 1:1 (1:0)

Nach zwei unglücklichen und tendenziell schwachen Spielen tankte unsere 2. Mannschaft am spielfreien Wochenende neuen Mut und neue Kraft, um die kommenden Aufgaben erfolgreich zu meistern. Vergangenen Sonntag bat der Spielplan schließlich die bestmögliche Gelegenheit, Trainer und Fans im Derby gegen Dirmingen-Berschweiler wieder milde zu stimmen.

In der ersten Halbzeit zeigte unsere Truppe auch eine sehr ansprechende Leistung und erarbeitete sich durch das Übergewicht im Zentrum auch die ein oder andere Torgelegenheit. Unsere Nachbarn zeigten sich meist nur über Konter und mit Abschlüssen aus spitzem Winkel gefährlich. In der 19. Spielminute kombinierten sich unsere beiden Winterbacher Lausbuben Max und Max so frech durch das Mittelfeld, als würde einer von beiden Moritz heißen und konnten den 1:0 Führungstreffer markieren. Dies war der erste Streich, doch der zweite folgte nicht sogleich. Stattdessen rettete man sich mit letzter Kraft zum Pausentee.

Nach der Halbzeit zeigte sich unglücklicherweise ein ähnliches Bild. Die Auswechslung der beiden erwähnten Protagonisten der Bildergeschichte verschärfte den Zustand zusätzlich. Der ein oder andere Zuschauer mag sich gedacht haben: Aber wehe, wehe, wehe! Wenn ich auf das Ende sehe! Folgerichtig kassierte man in der 50. Minute den 1:1 Ausgleichstreffer. Allerdings ließ die Truppe von Thomas Recktenwald nie die Köpfe hängen, kämpfte bis zum Schluss gegen das drohende Ungemach und rettete den Punkt über die Zeit. Um in den Worten des Dichters Wilhelm Busch zu bleiben, lautete das Fazit: Gott sei Dank! Nun ist’s vorbei mit der Übeltäterei! Kommende Woche treffen unsere Buben bereits am Samstag auf die Sportsfreunde aus Eiweiler.

Tore: 1:0 (20.) Max Hoffmann, 1:1 (50.) Daniel Klesen.

Es spielten: Komleu, Neis, Dewes, Junk, Hoffmann, Kessler, Fischper, Theobald, Dorobek, Frisch, Rauber, Reckde, Barrois, Bonner D., Bachelier.

Ausblick: Samstag, 30.9.23, 16.00 Uhr, SC Eiweiler gegen unsere SG MU 2 auf dem Eiweiler Rasenplatz. 

 

7. Spieltag, 13.9.23

SG Hirzweiler/Welschbach  ./.  SG Marpingen/Urexweiler 2  2:0 (1:0)

Im vorgezogenen Spiel des 7. Spieltages setzte es die 2. Niederlage in Folge. Man konnte nicht an die Frühform der ersten Saisonspiele anknüpfen und unterlag auch in Welschbach verdientermaßen mit 0:2-Toren. 

Tore: 1:0 (42.) Eigentor, 2:0 (61.) Weiskircher

Es spielten: Ziegler, Recktenwald T., Neis, Fischper, Junk, Newrzella, Hoffmann, Parduhn, Dewes, Baltes, Mechenbier, Kessler N., Valela.

Ausblick: Lokalderby in Urexweiler: Am Sonntag, 24.9.23 kommt es zum Derby gegen die SG Berschweiler/Dirmingen. Anstoß ist um 16.45 Uhr im Brühlstadion. 

 

6. Spieltag, 9.9.23

SG Marpingen/Urexweiler 2  ./: FSG Schiffweiler-Landsweiler 2  4:5 (3:2)

Das hatten wir uns anders vorgestellt. Selbst ein 3:2 Pausenvorsprung reichte nicht aus, um unserer Favoritenrolle gerecht zu werden. Beim Tag der offenen Tore unterlagen wir völlig unnötig mit 4:5-Toren und verpassten somit den Sprung an die Tabellenspitze. 

Tore: 2x Max Rauber, 2x Matthias Mechenbier

 

 

5. Spieltag, 3.9.23

SC Falscheid 1  ./. SG Marpingen/Urexweiler 2  3:7 (3:1)

Am vergangenen Dorffestwochenende waren wir zur Gast bei der SC Falscheid. Da Falscheid nicht bereit war an einem anderen Tag zu spielen, mussten wir notgedrungen die Reise nach Falscheid sonntags antreten. Nach zwei individuellen Fehlern lagen wir bereits nach 30 Minuten 3-1 hinten,  ehe unser Kapitän Sebastian Dewes kurz vor der Pause den Anschlusstreffer erzielen konnte. Die zweite Halbzeit begann deutlicher besser und wir waren von der ersten Sekunde an voll im Spiel. Nach 50 Minuten erzielte Max Hoffmann nach Foul an Mesche den Ausgleichstreffer. Binnen 20 Minuten erzielte Max einen lupenreinen  Hattrick und wir gingen in Führung. Wir spielten das Spiel konzentriert zu Ende und konnten am Ende mit 7-3-Toren die Punkte mit nach Exweller aufs Dorffest holen. Nach 4 Siegen aus 5 Spielen starteten wir super in die Runde und wollen am kommenden Samstag unseren Lauf fortsetzen.

 

Es spielten: Meisberger, Bonner D., Theobald, Dewes, Spengler, Fischper, Mechenbier, Newrzella, Rohrbacher, Hoffmann, Huber, Valela, Neis, Bier, Bachelier

 

4. Spieltag, 27.8.23
SG Marpingen/Urexweiler 2  ./.  SV Göttelborn  3:2 (0:0)

In einem jederzeit spannenden Bezirksliga-Duell konnten wir letztlich etwas glücklich die 3 Punkte im Brühl behalten. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte traf "Air Mesche" Matthias Mechenbier direkt nach dem Seitenwechsel mit Kopfball zum 1:0. Danach hatte der Gast die größeren Spielanteile und ging mit Doppelschlag sogar in Führung (63. und 64. Minute). In der Folge konnten wir das Spiel wieder ein wenig beruhigen und schlugen kurze Zeit später zurück. Noah Biegel erzielte in der 78. Minute mit schönem Schrägschuss den Ausgleich und kurz vor dem Ende legte Noah für Julian Klos auf, der den Ball zum vielumjubelten 3:2 über die Linie drückte. In der Nachspielzeit passierte dann nichts mehr und so feierte unsere "Zwote" den dritten Sieg im vierten Saisonspiel. Hervorzuheben ist auf jeden Fall auch noch die gute Leistung unseres Torwarts Max Ziegler, der in der 60. Minute einen Elfmeter parierte und sich auch sonst mehrere Male auszeichnen konnte. Mit nunmehr 9 Punkten liegt man jetzt auf Rang 2 der Tabelle hinter dem Tabellenführer aus Wemmetsweiler. 

Tore: 1:0 (48.) Mechenbier, 1:1 (63.) Schaum, 1:2 (64.) Schaum, 2:2 (78.) Biegel, 3:2 (90.) Klos. 

Es spielten: Ziegler, Newrzella, Klos, Barrois, Spengler, Born, Biegel, Parduhn, Rauber, Theobald, Hoffmann, Valela, Neis, Dewes, Mechenbier, Bonner.

Ausblick: Sonntag, 3.9.23, 15.00 Uhr: SC Falscheid  ./. SG Marpingen/Urexweiler 2

 

 

 

3. Spieltag, 20.8.23

FSG Ottweiler/Steinbach 2  ./.  SG Marpingen/Urexweiler 2  2:1 (2:1)

Im Gegensatz zu den ersten beiden Spielen lief in Ottweiler bei unserer Mannschaft nicht viel zusammen. Gegen einen keinesfalls übermächtigen Gegner ließ unsere Elf vieles vermissen und unterlag letztlich verdient. Das Endergebnis stand schon zur Pause fest und lediglich Noah Biegel war mit Elfmeter für unsere Zwote erfolgreich. So belegt man nach 3 Spieltagen nunmehr Platz 5 und trifft am kommenden Wochenende auf den Tabellenzweiten, den SV Göttelborn.

Tore: 1:0 (4.) Planz, 1:1 (33.) Biegel, 2:1 (37.) Planz

Es spielten: Komleu, Newrzella, Huber, Barrois, Kessler, Fischper, Biegel, Parduhn,Theobald, Alt, Bonner, Recktenwald T., Valela, Dewes, Bachelier.

Ausblick: Sonntag, 27.8.23 SG MU 2  ./. SV Göttelborn, Anstoß 16.00 Uhr, Brühlstadion Urexweiler

2. Spieltag, 9.8.23

SG MU 2  ./.  VFB Heusweiler  4:1 (0:1)

Kirmesspiel gewonnen, was will man mehr ?

Mit einem klaren 4:1 Heimsieg eröffnete unsere Zwote am Mittwoch bereits die Kirmes. Dabei sah es in der ersten Hälfte nicht unbedingt nach einem klaren Sieg aus. Heusweiler war Chef in der Arena und wir konnten uns bei Keeper Lorang bedanken, dass lediglich ein Gegentor fiel. In der zweiten Hälfte musste dann ein unglückliches Eigentor des Heusweiler Außenverteidigers herhalten, um uns wieder ins Spiel zu bringen. Auch die konditionelle Überlegenheit wussten wir nun zu nutzen. Nach einem Foul an Julian Klos zeigte der Schiri auf den Punkt und David Junk ließ sich die Chance zur Führung nicht entgehen. Jan Newrzella mit schönem Kopfball und Noah Biegel mit herzhaftem Rechtsschuss erzielten dann noch die Tore 3 und 4 und stellten mit 4:1 den klaren Heimsieg her, der für den neutralen Beobachter wohl etwas zu hoch ausfiel. Sei`s drum. Mit 6 Punkten ist man nun optimal in die Saison gestartet und kann sich entspannt dem kommenden Kirmestreiben widmen. 

Tore: 0:1 (28.) Rodenbusch, 1:1 (62.) Eigentor, 2:1 (73.) Junk, 3:1 (79.) Newrzella, 4:1 (90.) Biegel

Es spielten: Lorang, Barrois, Bonner N., Spengler, Hoffmann, Klos, Newrzella, Parduhn, Theobald, Baltes, Biegel, Junk, Mechenbier.
Ausblick: Sonntag, 20.8.23: FSG Ottweiler 2  ./. SG MU 2, 15.00 Uhr in Ottweiler

 

 

1. Spieltag, 6.8.23

SV Bubach-Calmesweiler – SG MU 2  1:2 (0:1)

Nach der Saarlandliga startete vergangene Woche auch die allseits beliebte Bezirksliga Ill/Theel in die neue Spielzeit 2023/2024. Ein Ort, an dem der Fußball noch volksnah und ehrlich gearbeitet wird. Ein Ort, an dem es einen Wettlauf zwischen spielerischem Unvermögen und sinnbefreiten, banalen Parolen gibt. Kurz gesagt: Ein Ort für jedermann/ -frau.

Unsere Mannschaft durfte am ersten Spieltag in Bubach-Calmesweiler antreten. Aufgrund der starken Besetzung und der durchaus ansprechenden Vorbereitung ging man als Favorit in das erste Spiel der Saison. Diese Favoritenrolle nahm unsere Truppe auch von der ersten Sekunde aus an. Man hatte mehr vom Spiel und nach und nach die ersten Chancen. Julian Klos und Max Hoffmann scheiterten jedoch zunächst an dem sehr gut aufgelegten Keeper aus Bubach. Es brauchte schon das Küken im Team, um den Bann zu brechen. Kurz vor der Halbzeit behielt Jan Newrzella (mich würde interessieren, wie Fritz von Thurn und Taxis diesen Namen aussprechen würde) die Ruhe im Strafraumgetümmel und schob den Ball aus gut 12 Metern überlegt zur 1:0 Halbzeitführung ins Eck.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufgehörte hatte. Spielerisch überlegen, aber es fehlte die letzte Konsequenz in der gegnerischen Hälfte. Dennoch gelang es unserer „Zwot“ nach einem tollen Spielzug, das wichtige 2:0 in der 71. Minute zu erzielen. Den Abschluss von Juli Klos konnte der Torwart noch halten. Glücklicherweise stoß Marvin Huber - genannt „Stubbi“ - in den gegnerischen 16er vor, als gäbe es dort Freibier und verwandelte den Abpraller eiskalt. Im Folgenden steckte man sich mehr und mehr mit der hitzigen Atmosphäre der Gastgeber an und verlor dadurch auch etwas den Faden. So kassierte man kurz vor Schluss nach einem überflüssigen Ballverlust noch den Anschlusstreffer, welcher den Sieg aber nicht mehr gefährden konnte.

Besonders überraschend für alle Zuschauer war neben dem meist souveränen Sieg auch die Mutation unseres friedfertigen Musterschülers Julian Klos zu einem temperamentgeladenen südamerikanischen Terrier. Insbesondere sein freches, schnippisches Mundwerk brachte ihm letztendlich die überfällige 10 Minute Zeitstrafe ein. Auf dem Weg nach draußen prüfte er dann mit einigen pantomimischen Gesten die Gutmütigkeit des Schiedsrichters. Dieser hatte aber scheinbar vor dem Spiel noch den saarländischen Kirmeskalender studiert und ließ Juli mit einem blauen Auge davon kommen. Unser „Kerweretter“ von 2021 ist also glücklicherweise auch am Mittwoch zum diesjährigen Kirmesspiel gegen den VfB Heusweiler dabei.