Schriftgröße ändern: normal groß größer
 
 

Saison 2016/2017 Meister LL Nord

Trainer: Oliver Braue

Spiele und Tabelle: Landesliga Nord

http://www.fussball.de/spieltag/landesliga-nord-saarland-landesliga-herren-saison1617-saarland/-/staffel/01SE0VRMAS000002VS54898EVUVM2J7N-G#!/section/stage


meiser

 

Bericht aus FuPa:

Denkzettel für die Kritiker

Meister der Landesliga Nord +++ SG Marpingen-Urexweiler

 

Viel spannender kann man ein Saisonfinale gar nicht planen. Durch den fulminanten 3:0-Sieg gegen Verfolger Lautenbach katapultierte sich die Elf von Oliver Braue am vorletzten Spieltag auf den ersten Rang und gab ihn nicht mehr her.

Die SG Marpingen-Urexweiler hatte im Fotofinish die Nase vorne. Doch vor der Saison gab es viele Kritiker der neu gegründeten Spielgemeinschaft. „Beide Vorstände haben sehr harmonisch gearbeitet. Die Meisterschaft hat alle Zweifler erst einmal ruhig gestellt“, freut sich Trainer Oliver Braue. Das große Manko zu Beginn der Saison: die Durchschlagskraft der Offensive. Nur 19 Treffer hatte die SG zu verzeichnen. Im Winter besserten die Verantwortlichen nach und verpflichteten mit Maximilian Recktenwald und Mauro Coccimiglio zwei Offensivkräfte, die prompt einschlugen. Recktenwald traf in 13 Spielen gleich 13 Mal das Tor und hatte maßgeblichen Anteil am Erfolg seiner Mannschaft. „Wenn man die gesamte Saison sieht, haben wir uns das verdient. Die Mannschaft ist auch in den entscheidenden Spielen nie nervös geworden“, so Braue.

Oliver Braue, SG Marpingen-Urexweiler: „Eine Meisterschaft kann man nicht planen. Wir hatten eine neu zusammengewürfelte Mannschaft, die sich mit einem guten Teamgeist sehr schnell gefunden hat. Fußballerisch haben wir vor allem in der Defensive gut gearbeitet. In der Hinrunde kassierten wir zwölf Gegentore. Da haben wir es sogar geschafft, noch eine Schippe draufzulegen. In der Rückrunde waren es nur noch neun Gegentreffer. Offensiv haben wir uns im Winter noch mal verstärkt. Das hat alles zum Gesamtbild beigetragen, so dass am Ende einfach alles gepasst hat.“

 

 

Und noch etwas Saison-Statistik:

 

  • Die SG Marpingen Urexweiler beendet beachtlicher weise auch in der Fairplay Tabelle der Landesliga Nord den ersten Tabellenplatz. Alle Mitkonkurrenten um die Meisterschaft befinden sich hier in den unteren Tabellenregionen.   

 

  • Mit nur 24 Gegentreffern stellte man die beste Abwehr der Liga. Zu Recht stehen Nico Kiefer und Thomas Recktenwald in der Mannschaft des Jahres 2016/2017 der Landesliga Nord (Trainerumfrage)!

Hier gehört natürlich auch der Mann (Alexander Maas) /die Männer (Jonas Wolf und Daniel Heck) zwischen den Pfosten dazu (Danke an Torwarttrainer Heiko Schneider).

 

 

  • Die Dauerbrenner der Saison mit den meisten Einsatzminuten waren:  Nico Kiefer (2.689 min.), Thomas Recktenwald (2.658 min.) und Lukas Barrois (2.649 min.)

 

  • Die erfolgreichsten Torjäger waren: Maximilian Recktenwald (13 Tore; diese erzielte unser Winterzugang in 13 Pflichtspielen !), Florent Mamusha (12 Tore), Florian Theobald (6 Tore) und Thomas Recktenwald (5 Tore)    

 

 

SV Humes - SG Marpingen Urexweiler I                                                                         0:2 (0:0)

 

Nach dem starken Heimauftritt gegen Lautenbach fanden auch viele SG Anhänger den Weg nach Wiesbach zum letzten Saisonspiel gegen den SV Humes. Das Hinspiel hatte man noch 1:3 verloren. Nun konnte man sogar mit der möglichen Revanche die Meisterschaft einfahren.

Von Beginn an bestimmten die Gäste das Spielgeschehen. Im ersten Spielabschnitt hatte man zahlreiche Torchancen aber die Kugel wollte nicht über die Linie. Ein Kopfball von Thomas Recktenwald sprang vom Innenpfosten zurück ins Feld. Alle kämpften und gaben alles. In einer weiteren brenzligen Situation im Humeser Strafraum brach sich Mauro Coccimiglio die Nase. Für ihn kam Florent Mamusha und ihm war es dann vorbehalten im zweiten Spielabschnitt für die Entscheidung zu sorgen. Mit seinen Saisontreffern elf und zwölf stellte er die Zeichen auf Sieg und Meisterschaft für die neu gegründete Spielgemeinschaft Marpingen Urexweiler (SG MU).

 

 

Tore: 0:1 Florent Mamuscha (54.), 0:2 Florent Mamusha  (74. FE)

 

Es spielten: Alexander Maas – Thomas Recktenwald, Nico Kiefer, Lukas Spengler, Simon Müller, Florian Theobald (85. Giuseppe Mangiardi), Tobias Straß, Lukas Barrois, Mauro Coccimiglio (35. Florent Mamusha), Lukas Zägel (83. Lukas Schön), Maximilian Recktenwald

 

 

 

SG Marpingen Urexweiler I – FC Lautenbach                                                               3:0 (1:0)

 

Ca. 400 Zuschauer fanden am Sonntag den Weg in unser schönes Alstalstadion in Marpingen zum Topspiel gegen den 1. FC Lautenbach. Unsere Mannschaft startete von Anfang an hochkonzentriert, versuchte dem Gegner das eigene Spiel aufzuzwingen und Lautenbach wenig Räume zu lassen. In der 28. Minute war es dann Mauro Coccimiglio, der einen perfekten Pass in die Schnittstelle der Abwehr auf Max Recktenwald spielte. Dieser wiederum behielt vor dem Tor die Nerven und schoss das Leder, aus fast unmöglichem Winkel, zum 1:0 ins lange Eck. Mit diesem Ergebnis ging es dann nach 45 Minuten in die Kabinen. Die zweite Halbzeit begann, wie die erste aufgehört hat, nämlich mit einer hochkonzentrierten und engagierten Spielweise unseres Teams. In der 55. Minute fand der Ball erneut den Weg zu Max Recktenwald. Dieser dribbelte vom Eck des Sechszehners Richtung Mitte und wartete förmlich nur darauf, bis er die Lücke fand. Und diese fand er auch! 2:0 für unsere SG durch einen strammen, flachen Schuss ins linke Eck. Bis dahin hatte man das Spiel im Griff. Aber nicht einmal drei Minuten später, sah unsere Mannschaft durch eine unnötige Aktion die Rote Karte. Nun ging das Zittern an der Seitenlinie und auf den Tribünen los. Aber was unser Team dann auf den Platz brachte war phänomenal. Selbst in Unterzahl ließ man dem Gegner kaum eine Chance sich zu entfalten und hielt das Leder weit weg vom eigenen Tor. In der 65. Minute hatten die Gäste die Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Alex Maas konnte sein ganzen Können unter Beweis stellen und parierte den Schuss von Daniel Schmelzer mit einer Glanzparade. In der 87. Minute fiel dann die endgültige Entscheidung. Unsere SG konterte über die rechte Seite und nach Flanke stand in der Mitte der mitgelaufene Florian Theobald frei und netzte per Kopf zum 3:0 ein. Mit dem Schlusspfiff endlich die Erlösung! Ausgelassene Freude im Alstalstadion!
Durch die beiden Unentschieden des VfB Alkonia Hüttigweiler und des SV Germania Wustweiler, steht es nun fest: Die SG Marpingen-Urexweiler kann nächste Woche mit einem Sieg in Wiesbach gegen Humes aus eigener Kraft Landesliga-Meister werden! Nun heißt es nur noch einmal A**** aufreißen und alles geben. Mit einer Leistung, wie gegen Lautenbach, ist die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die Verbandliga Nord-Ost zum Greifen nahe.
Unterstützt unser Team nächste Woche in Wiesbach! Dort MUSS es heißen, #KÄMPFEN #BIS #ZUM #UMFALLEN!

 

 

Tore: 1:0 Maximilian Recktenwald (27.), 2:0 Maximilian Recktenwald (574.), 3:0 Florian Theobald (86.)

 

Es spielten: Alexander Maas – Thomas Recktenwald, Nico Kiefer, Lukas Spengler (84. Lukas Zägel), Simon Müller, Florian Theobald, Tobias Straß, Lukas Barrois, Mauro Coccimiglio, (75. Lukas Schön), Yannick Schnur, Maximilian Recktenwald (84. Florent Mamusha)

 

 

max

 

 

Maximilian Recktenwald bejubelt seinen zweiten Treffer des Tages – Foto: Peter Meisberger

 

yannick

 

 

Die Partie war jederzeit hart umkämpft, hier konnte Yannick Schnur durch ein Foul gebremst werden – Foto: Peter Meisberger

theo

 

Florian Theobald macht mit dem Treffer zum 3:0 den Deckel drauf: Jubel „in der und um die“ Mannschaft  – Foto: Peter Meisberger

 

 

 

SG Lebach Landsweiler II - SG Marpingen Urexweiler I     0:4 (0:2)

 

Klarer Auswärtssieg bei der SG Lebach/ Landsweiler 2! Nach zuletzt durchwachsenen Ergebnissen, zeigte unsere Mannschaft heute eine klasse Vorstellung von der ersten bis zur letzten Minute. Von Anfang an spielbestimmend setzte es bereits in der 10. Spielminute das 0:1 für unsere Mannschaft durch einen sehr stark aufspielenden Florian Theobald per Kopf. Das Aufbauspiel der Gegner wurde immer wieder früh gestört, sodass es den Gastgebern kaum gelang gefährlich vor das Tor unserer Mannschaft zu kommen. Nach 30 Minuten war es dann Mauro Coccimiglio, der nach sehr schöner Vorlage von Florian Theobald, mit einem satten Schuss das 0:2 erzielte. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause. Nun hieß es genau so souverän weiter zu spielen und die drei Punkte unter Dach und Fach zu bringen. Die zweite Halbzeit startete wie die erste aufgehört hatte. Durch frühes Pressing ließ man dem Gegner keine Chance sich zu entfalten. Nach einer herrlichen Kombination von Simon Müller und Maximilian Recktenwald über die rechte Seite, fand der Ball am Ende der Kette wieder Florian Theobald in der Mitte, der per Direktabnahme mit der Innenseite ganz cool gegen die Laufrichtung des Keepers einschob. Lebach/ Landsweiler hatte noch durch Spieltertrainer Marc Schirra die Möglichkeit auf 1:3 zu verkürzen. Sein Freistoß landete jedoch am Querbalken. Den Schlusspunkt des Matches besiegelte dann Florent Mamusha, der ein paar Sekunden nach seiner Einwechselung nach Kopfballvorlage von Thomas Recktenwald keine Mühe hatte, auf 0:4 zu erhöhen. Dies war eine der stärksten Saisonleistungen, die unsere Mannschaft bisher zeigte. Weiter so!

Nun gilt es die letzten beiden Saisonspiele diese Leistung erneut abzurufen, um am Ende der Saison möglichst weit oben zu stehen. Nächste Woche empfängt man im heimischen Alstalstadion in Marpingen die Mannschaft vom 1. FC Lautenbach, die momentan an der Tabellenspitze steht. Dies wird das wegweisende Spiel, um die Krönung dieser Saison einzuläuten. Am letzten Spieltag geht es dann nach Wiesbach gegen die SV Humes. Zwei schwere Spiele stehen also noch auf dem Programm. Es heißt nun nochmal zweimal alles geben und kämpfen bis zum Umfallen! Die Mannschaft freut sich auf eure zahlreiche Unterstützung!

 

Tore: 0:1 Florian Theobald (10.), 0:2 Mauro Coccimiglio (30.), 0:3 Florian Theobald (60.), 0:4 Florent Mamusha (75.)

 

 

Es spielten: Alexander Maas – Thomas Recktenwald, Nico Kiefer, Lukas Spengler, Simon Müller, Florian Theobald, Tobias Straß, Lukas Barrois (72. Lukas Zägel), Mauro Coccimiglio, (76. Florent Mamusha), Yannick Schnur, Maximilian Recktenwald (80. Mathias Meschenbier)

 

 

 

SG Marpingen Urexweiler I – SC Wemmetsweiler     0:1 (0:0)

 

Am vergangen Sonntag erwartete die 1. Mannschaft der SG Marpingen/ Urexweiler die Gäste vom SC Wemmatia Wemmetsweiler. Nach einer chancenarmen ersten Halbzeit, gingen die Mannschaften mit einem 0:0 in die Kabinen. Der Verlauf des Spiels änderte sich mit Beginn der zweiten Halbzeit kaum. Erst in den Schlussminuten drängte die SG auf den Führungstreffer. Dies sollte bestraft werden. Nach einer Klärungsaktion von Wemmetsweiler, liefen zwei derer Stürmer allein auf das Tor der SG zu. Der Spielzug wurde mit einem Lupfer zum 0:1 für die Gäste vollendet. Das alles passierte schon in der 90. Minute. Erst danach wachte die Mannschaft richtig auf und traf durch Maximilian Recktenwald leider nur den Querbalken. Zu viel mehr sollte es nun nicht mehr reichen.

 

Tor: 0:1 Maximilian Dörr (90.)

 

Es spielten: Alexander Maas – Thomas Recktenwald, Nico Kiefer, Lukas Spengler, Dominik Hinsberger (35. Florian Theobald), Tobias Straß, Lukas Barrois (72. Lukas Zägel), Mauro Coccimiglio, Florent Mamusha (80. Giuseppe Mangiardi), Lucas Schön, Maximilian Recktenwald

 

 

SF Tholey - SG Marpingen Urexweiler I    1:4 (1:0)

 

In den ersten 45 Spielminuten bot die Braue Elf eine enttäuschende Vorstellung und so lag man zum Pausentee mit 1:0 im Hintertreffen. Die beiden Einwechselungen und die Umstellung belebten dann das Spiel der SG und im zweiten Spielabschnitt sahen die Zuschauer nur noch Einbahnstraßenfußball in Richtung des Gehäuses der Gastgeber. So konnte man das Spiel drehen und siegte mit 4:1 Toren.

 

Tore: 1:0 Schmidt (40.), 1:1 Lucas Schön (50. HE) 1:2 Maximilian Recktenwald (65.), 1:3 Mauro Coccimiglio (72.), 1:4 Florent Mamusha (79. FE)

 

Es spielten: Alexander Maas – Thomas Recktenwald, Nico Kiefer (80. Florian Theobald), Lukas Spengler, Dominik Hinsberger, Tobias Straß, Lukas Barrois (46. Mauro Coccimiglio), Lukas Zägel (46. Yannick Schnur), Florent Mamusha, Lucas Schön, Maximilian Recktenwald

 

 

SG Marpingen Urexweiler I – SF Güdesweiler   1:2 (1:0)

 

Wegen des späten Eintreffens des Schiedsrichters, begann das Spiel mit 45 Minuten Verspätung. Unsere Mannschaft begann das Spiel stark und belohnte sich bereits nach 10 Minuten mit dem 1:0 durch Max Recktenwald. Nach einem langen Einwurf durch Lukas Barrois und der Kopfballverlängerung von Florian Theobald, stand Max da wo ein Torjäger stehen muss und drückte die Kugel über die Linie. In dieser Phase hatte man dann auch eine mehr als aussichtsreiche „2:1 Überzahl Torchance,“ die jedoch unsauber mit einer Abseitsposition verspielt wurde. Leider sollte es dann auch nur bei der starken Anfangsphase bleiben. Die Führung konnte das Team noch in die Pause retten. Danach allerdings bot unsere Mannschaft den Gästen immer mehr Räume. Es kam wie es kommen musste und Güdesweiler glich in der 63. Minute mit einem sehenswertem Seitfallzieher zum 1:1 aus. Als sich beide Mannschaften schon mit dem Unentschieden abgefunden hatten, gelang Güdesweiler durch einen Weitschuss in der Nachspielzeit noch das 1:2.

 

Tore: 1:0 Maximilian Recktenwald (10.), 1:1 Sebastian Gebel (63.), 1:2 Daniel Jung (90.)

 

Es spielten: Alexander Maas – Thomas Recktenwald, Nico Kiefer, Lukas Spengler, Dominik Hinsberger (78. Giuseppe Mangiardi), Tobias Straß, Lukas Barrois, Lukas Zägel (65. Yannick Schnur),  Florent Mamusha, Florian Theobald (65. Lukas Schön), Maximilian Recktenwald

 

 

SV Illingen - SG Marpingen Urexweiler I                                                  0:0 (0:0)

 

 

SG Marpingen Urexweiler I – FC Hertha Wiesbach II                           2:1 (0:0)

 

Im ersten Heimspiel 2017 in Urexweiler konnte die SG I gegen die Oberliga Reserve der Hertha aus Wiesbach den 15. Saisonsieg einfahren. Die mit Carsten Ackermann und Marius Neummeier verstärkten Gäste von Spielertrainer Mike Bach erwiesen sich wie im Hinspiel sehr spielstark. So wurde es für die Braue Elf umso schwieriger Offensivaktionen zu kreieren, da zudem der Ausfall von Maximilian Recktenwald zu kompensieren war. Da die eigene Defensive gewohnt sicher stand ließ man über die 90 Minuten auch wieder mal nicht viel zu. So wurde es für die 300 Zuschauer zu einem Geduldsspiel und es ging torlos zum Pausentee. In der 56. Spielminute flankte Dominik Hinsberger die Kugel von der linken Außenbahn in den Strafraum, ein Abwehrspieler köpfte den Ball unhaltbar ins eigene Netz.  Zehn Minuten später nickte Kapitän Nico Kiefer - im Anschluss an eine Ecke – zum scheinbar beruhigenden zwei Tore Vorsprung ein. Dieser hielt aber keine fünf Minuten, da den Gästen in der 75. Spielminute der Anschlusstreffer gelang. Für ausreichend Schlussspannung war also gesorgt. Die sich bietenden Konterchancen wurden nicht konsequent genutzt. Die Hintermannschaft von Marpingen Urexweiler ließ aber nichts mehr zu.

Tore: 1:0 Eigentor (56.), 2:0 Nico Kiefer (65.), 2:1 Lukas Schneider (70.)

 

Es spielten: Alexander Maas – Thomas Recktenwald, Nico Kiefer, Simon Müller (77. Lukas Spengler), Dominik Hinsberger, Tobias Straß, Lukas Barrois, Lukas Zägel (82. Lukas Schön), Florent Mamusha, Florian Theobald, Mauro Coccimiglio (77. Maximilian Recktenwald)

 

 

 

VfB Hüttigweiler  -  SG Marpingen Urexweiler I    2:3 (2:2)

 

Bei herrlichem Fußballwetter boten die beiden defensivstärksten Mannschaften der Liga den 300 Zuschauern eine unterhaltsame und torreiche Vorstellung. Am Ende konnte die SG einen knappen 3:2 Sieg im Spitzenspiel des Tabellenzweiten gegen den Tabellendritten feiern.

Die Hausherren erwischten einen Traumstart und gingen bereits in der 1.Spielminute in Führung. Nach einem Eckball von Jan Dirnberger erzielte Nico Schorr mit einem satten Schuss aus kurzer Distanz das 1:0. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten. In der 31. Minute erzielten die Gäste den Ausgleich, eine Flanke aus halb linker Position beförderte Florent Mamusha per Volleyschuss ins Tor. Im Anschluss erhöhte Marpingen-Urexweiler den Druck und Maximilian Recktenwald erzielte nach einem klasse Spielzug über Lukas Barrois in der 39. Minute die 1:2 Führung. Die Alkonia ließ sich durch den Rückstand nicht schocken und erzielte im direkten Gegenzug den Ausgleich. Lucas Penth setzte sich auf der Außenbahn durch und legte mustergültig auf Pascal Schmidt quer, der nur noch einschieben musste. So ging es mit 2:2 Toren in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein kampfbetontes, aber jederzeit faires Spiel. Beide Mannschaften standen in der Defensive sicher und Torchancen waren Mangelware. Den Siegtreffer für die Gäste erzielte der stark aufspielende Maximilian Recktenwald in der 84. Minute. Nach einem schönen Sololauf schloss er mit links überlegt unhaltbar ins rechte untere Eck ab. In der Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter Lukas Schön einen aussichtsreichende Konter ab. Er revidierte seine Entscheidung und es ging mit Schiedsrichterball weiter. In dem sich anschließenden Wortgefecht wurde VFB Akteur David Schorr mit rot des Feldes verwiesen. Durch den Sieg konnte die Braue Elf auf Platz zwei vorklettern.    

 

Tore: 1:0 Nico Schorr (2.), 1:1 Florent Mamusha (32.), 1:2 Maximilian Recktenwald (40.), 2:2 Pascal Schmidt (41.), 2:3 Maximilian Recktenwald (84.)

 

Es spielten: Alexander Maas – Thomas Recktenwald, Nico Kiefer, Simon Müller, Dominik Hinsberger, Tobias Straß, Lukas Barrois, Lukas Zägel, Florent Mamusha (80. Mauro Coccimiglio), Florian Theobald (61. Lukas Schön), Maximilian Recktenwald

 

 

SV Wustweiler -  SG Marpingen Urexweiler I       0:0 (0:0)

 

Bei widrigen Witterungsverhältnissen fanden sich 250 Zuschauer zum Verfolgerduell zwischen dem gastgebenden Tabellenvierten und dem Tabellenzweiten ein. Die Hausherren legte eine Serie von neun Siegen in Folge hin und die Busch Elf wollte mit einem weiteren Heimdreier näher an das Führungstrio heranrücken. SG Trainer Olli Braue musste gegenüber der Startelf der Vorwoche nochmals umbauen: Für den fehlenden Lukas Zägel rückte Mauro Coccimiglio in die Anfangsformation und da das Knie von Alexander Maas keinen Einsatz zuließ nahm Jonas Wolf den Platz zwischen den Pfosten ein.

Die Hausherren kontrollierten die ersten 45 Spielminuten. Im Mittelfeld bekam die SG keinen Zugriff auf die zentralen Ballverteiler Dardan Laiq und Ghassan Alzaher des SV . Am eigenen Sechzehner stand man jedoch erneut sicher und so konnte sich Wustweiler aus der optischen Überlegenheit keine Torchancen erarbeiten. Somit ging es torlos zum Pausentee.

Im zweiten Durchgang wurde die Elf von Trainer Oliver Braue nun stärker, konnte sich aber selbst auch keine zwingende Torchancen erarbeiten. Wustweiler wechselte nach 60 Minuten aus. Für Dardan Laiq war Feierabend. Routinier Marco Rossi ersetzte ihn. Wustweiler hatte mitten des zweiten Durchgangs eine Großchance. Diese entstand bezeichnender Weise für dieses Spiel aus einem verunglückten Flankenball von Alexander Müller. Der Ball prallte nach einer Torwartparade von Jonas Wolf auf die Latte und fiel anschließend vom Aluminium ins Aus. In den Schlussminuten wurde es in der hitzigen Partie nochmals turbulent. Schiedsrichter Frank Bäumer zeigte SVW-Angreifer Louis Cupelli nach einer Tätlichkeit die rote Karte. Am Ende beendeten die Hausherren die Partie in Unterzahl. Eine weitere Tätlichkeit von Omar Ghalem in der Nachspielzeit wurde nicht geahndet. So ging das Spitzenspiel der Landesliga Nord zwischen dem SV Wustweiler und der SG Marpingen/Urexweiler am Ende 0:0 aus.

 

Es spielten: Jonas Wolf – Thomas Recktenwald, Nico Kiefer, Simon Müller, Domink Hinsberger, Tobias Straß, Lukas Barrois, Mauro Coccimiglio (68. Lukas Schön), Florent Mamusha (87. Giuseppe Mangiardi)  , Florian Theobald, Maximilian Recktenwald

 

SG Neunkirchen N.  Selbach -  SG Marpingen Urexweiler I                        0:3 (0:3)

 

Großes Zuschauerinteresse fand das Verfolgerduell zwischen dem Tabellenvierten und dem Tabellendritten auf dem Hartplatz in Selbach. Die Gastgeber wollten nach dem klaren Auftakterfolg (6:1 in Güdesweiler) mit einem weiteren Sieg nochmals in das Aufstiegsrennen einsteigen. SG Trainer Olli Braue nahm gegenüber der Startelf der Vorwoche eine Änderung vor und Lukas Zägel rückte für Mauro Coccimigglio in die Anfangsformation.  

Beide Mannschaften versuchten mit vielen langen Bällen vor das gegnerische Tor zu kommen, aber beide Abwehrreihen standen in der Defensive sehr gut. Auf dem holprigen Untergrund war Kombinationsfußball nur sehr schwierig umzusetzen. Maximilian Recktenwald entschied mit drei sehr schönen Einzelaktionen die Partie. Bei allen Toren (3., 16.und 35. Minute) zeigte Maximilian sein ganzes Können und ließ den Abwehrspielern und dem Torhüter keine Chance an den Ball zukommen. In der 40. Spielminute hatten die Gastgeber durch Torjäger Stegmaier die Chance den Anschlusstreffer zu erzielen, jedoch ging sein Kopfball knapp über das Gehäuse. So ging unser Team mit einer 3:0 Führung in die Pause. Kurz nach der Pause musste Abwehrturm Thomas Recktenwald verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für ihn kam Lukas Spengler und Simon Müller übernahm in seinem zweiten Landesligaspiel „Reckde´s“ Position in der Innenverteidigung. Die SG Neunkirchen-Nahe/Selbach versuchte mit allen Mitteln ein Tor zu erzielen, fand aber gegen unsere stark spielende Mannschaft kein Durchkommen. Somit konnte die SG auch im zweiten Spiel des Jahres einen verdienten 3:0 Erfolg feiern.

 

Tore: 0:1 Maximilian Recktenwald (3.), 2:0 Maximilian Recktenwald (23.), 3:0 Maximilian Recktenwald (54.)

 

Es spielten: Alexander Maas – Thomas Recktenwald (49. Lukas Spengler), Nico Kiefer, Simon Müller, Domink Hinsberger, Tobias Straß, Lukas Barrois (71. Mauro Coccimiglio), Florent Mamusha , Lukas Zägel, Florian Theobald, Maximilian Recktenwald (85. Giuseppe Mangiardi)

 

 

SG Marpingen Urexweiler I  - SG Bostalsee       3:0 (2:0)

 

Drei Veränderungen sahen die Zuschauer in der Startelf im ersten Pflichtspiel des Jahres 2017 der SG I. Neben den Winterneuzugängen Mauro Coccimiglio und Maximilian Recktenwald vertraute Trainer Olli Braue auch auf Simon Müller, der in der ersten Saisonhälfte noch dem Kader der zweiten Mannschaft angehörte.   

Von Beginn an diktierte die SG das Spielgeschehen. Die Partie war neun Minuten alt, da versenkte Routinier Thomas Recktenwald das Leder im Kasten der SGB. Es war bereits der 5. Saisontreffer von Reckde. Vierzehn Minuten später markierte der neun Jahre jüngere Maximilian Recktenwald das 2:0. Nach einer Flanke netzte Recktenwald mit einem Flachschuss ein. Mauro Coccimiglio bereitete auch den zweiten Treffer des Tages vor. Bostalsee traf kurz danach aus gefährlicher Standard-Position den Außenpfosten. Es blieb aber beim Halbzeitstand 2:0 für die Hausherren.

Im zweiten Durchgang zeigte Spielmacher Maximilian Recktenwald sein Können und legte nach. Mit seinem zweiten Saisontreffer ballerte er sein Team endgültig zum verdienten Heimdreier. Häufige Spielerwechsel von beiden Mannschaften bekamen die Zuschauer in den letzten 30 Minuten noch zu Gesicht. Es blieb aber beim klaren und verdienten Auftaktsieg. 

 

Tore: 1:0 Thomas Recktenwald (9.), 2:0 Maximilian Recktenwald (23.), 3:0 Maximilian Recktenwald (54.)

 

Es spielten: Alexander Maas – Thomas Recktenwald, Nico Kiefer, Simon Müller, Domink Hinsberger, Tobias Straß, Lukas Barrois, Florent Mamusha (80. Giuseppe Mangiardi) , Mauro Coccimiglio (74. Lukas Spengler), Florian Theobald (87. Lukas Zägel), Maximilan Recktenwald

 

FC Uchtelfangen - SG Marpingen Urexweiler           1:1 (1:1)

 

In der Landesliga Nord bekamen die anwesenden Zuschauer im letzten Spiel des Jahres zwischen dem FC Uchtelfangen und den Gästen von der SG Marpingen/Urexweiler keinen Sieger zu Gesicht. 1:1 trennten sich beide Teams nach 90 Minuten.
Gleich nach fünf Minuten der Führungstreffer der Gastgeber. Jan Zimmer netzte zum 1:0 des FCU ein. Angeführt von Kapitän Nico Kiefer gaben die Gäste nicht auf und belohnten sich schon dreizehn Minuten später. Guiseppe Mangiardi stellte die Weichen auf 1:1. So ging es dann auch in die Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang hatten die Hausherren von Intrimstrainer Michael Rothe ein klares Chancenplus, aber ein weiteres Tor blieb den Hausherren dank der (erneut) starken Vorstellung unseres Torwarts Alexander Maas verwehrt. Mit seinen Glanzparaden sicherte er das Unentschieden. Auch die SG blieb in den letzten 45 Minuten des Fußballjahres ihrem bisherigen Motto treu und geizte weiterhin mit Toren, weshalb die Partie zwischen beiden Mannschaften am Ende mit einem 1:1 Unentschieden endete. Mit 35 Punkten auf dem Konto überwintert die SG Marpingen/Urexweiler auf dem 2.Tabellenplatz der Landesliga Nord (der VfB Hüttigweiler hat eine Partie weniger auf dem Konto und kann in der Nachholpartie gegen Hirzweiler im neuen Jahr noch an der SG vorbeiziehen). 

 

Tore: 1:0 Jan Zimmer (5.), 1:1 Giuseppe Mangiardi (18.)

 

 

SG Marpingen Urexweiler  – SC Alsweiler            1:0 (0:0)

 

Die Vorzeichen waren klar. Die SG mit einem Negativlauf von drei  Niederlagen in Serie und die Gäste mitten im Abstiegskampf. Ein fußballerischer Leckerbissen war nicht zu erwarten. So waren die Höhepunkte auch rar gesät. Alsweiler hatte Pech, da sie zweimal am Aluminium scheiterten. Die SG war bei den wenigen Chancen viel zu fahrlässig und stellte den starken Schlussmann der Eintracht nicht wirklich auf die Probe. Eigentlich hatte sich dann irgendwie jeder schon  mit einem 0:0 unentschieden mehr oder weniger angefreundet. SG Coach Olli Braue wollte aber unbedingt den Heimdreier und beorderte Abwehrrecke Thomas Recktenwald in der Nachspielzeit ins Sturmzentrum. Und sein Plan ging tatsächlich auf. Bereits in der 93. Minute flankte Lukas Schön noch einmal in die Mitte und Reckde vollendete per Kopf  (wie auch sonst) zum vielumjubelten (glücklichen) Siegtreffer.

 

Tor: 1:0 Thomas Recktenwald (90.)

 

Es spielten: Alexander Maas – Thomas Recktenwald, Nico Kiefer, Lukas Spengler, Daniel Bernard (50. Forent Mamuscha), Lukas Schön, Tobias Straß, Lukas Barrois, Lukas Zägel,   Florian Theobald ( 80. Norman Krämer) Giuseppe Mangiardi 

 

  SG Marpingen Urexweiler I  - SV Humes             1:3 (0:0)

 

Unsere erste Mannschaft verlor ihr Heimspiel gegen den SV Humes mit 1:3. Die erste Chance der Partie hatte Tobias Strass nach 11 Minuten. Tobias rutschte leider vor dem Torwart aus und ein Humeser Abwehrspieler konnte den Ball klären. Danach hatten die Gäste zwei gute Einschussmöglichkeiten, die von unserem Torwart Alexander Maas glänzend pariert wurden. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. Nach der Pause hatte Florant Mamusha die Riesenchance zur 1:0 Führung. Sein Schuss verfehlte leider knapp das Ziel und landete am Außennetz. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld konterte Humes unsere Mannschaft und erzielte den 0:1 Führungstreffer in der 66. Spielminute. Dem zweiten Tor der Gäste ging eine schöne Einzelaktion eines Humeser Abwehrspieler voraus. Josef  Boulos ließ sich die Chance nicht entgehen und erhöhte auf 0:2. Im Gegenzug erzielte Tobias Straß nach einer Standardsituation den 1:2 Anschlusstreffer. Nun warf man alles nach vorne und Humes konnte noch das 1:3 in der letzten Spielminute erzielen.

 

Tor: Tobias Straß

 

Es spielten: Alexander Maas – Thomas Recktenwald, Nico Kiefer, Lukas Spengler (78. Daniel Bernard), Julian Recktenwald, Lukas Schön, Tobias Straß, Lukas Barrois, Florent Mamusha , Norman Krämer, Florian Theobald (59. Giuseppe Mangiardi )

 

 

 FC Lautenbach  - SG Marpingen Urexweiler I                                    2:0 (1:0)

 

Das Gastspiel der SG I beim (nun) Tabellenführer konnte am vergangen Mittwoch bei genauso miserablen Witterungsverhältnissen wie beim regulären Termin nachgeholt werden.

Die SG Stand tief und versuchte über Konter zum Erfolg zu kommen. Auf dem kleinen Platz agierten beide Mannschaften mit langen Bällen in die Spitze. Bis zur 40. Minute hatte man die Partie im Griff und wenn es einmal ein Durchkommen für die Hausherren gab, war der weiterhin gut aufgelegte Torwart Alexander Maas zur Stelle. In den letzten fünf Minuten verlor man den Faden und es ergab sich eine Drangphase der Hausherren mit drei Standardsituationen. Ein stramm flach getretener Eckball auf den kurzen Pfosten brachte dann das 1:0 für die Hausherren. Daniel Isensee war geistesgegenwärtiger als die Abwehrreihe der SG, nahm mit einem kurzen Antritt seinem zugeteilten Bewacher 20 cm ab und knallte die Kugel ins kurze Eck. So ging man durch einen Treffer in der Nachspielzeit mit einem 1:0 zum Pausentee. Im zweiten Spielabschnitt beschränkten sich die Hausherren auf die Verteidigung des Vorsprungs und lauerten auf Fehler der Gäste. Die sonst so gefährlichen Standards der SG waren an diesem Mittwoch allesamt fruchtlos. Chancen aus dem Spiel ergaben sich auch nur wenige. So verrann immer mehr Zeit und in der 94. Minute gelang dem Spitzenreiter der zweite (durchaus kuriose) Treffer.

 

Es spielten: Alexander Maas – Thomas Recktenwald, Nico Kiefer, Lukas Spengler (86. Florian Theobald), Dominik Hinsberger, Lukas Schön, Tobias Straß, Lukas Barrois, Domink Gehres (78. Florent Mamusha), Norman Krämer, Lukas Zägel (84. Giuseppe Mangiardi )

 

 SG Marpingen Urexweiler I – SG Landsweiler Lebach II             0:1 (0:1)

 

Unsere erste Mannschaft musste eine unglückliche Niederlage einstecken. Gegen die ebenfalls neu gegründete SG Lebach/ Landsweiler verlor man mit 0:1. Nach 5. Minuten ging die SG Lebach/ Landsweiler durch ein Eigentor von Thomas Recktenwald mit 0:1 in Führung. Danach war unser Team die spielbestimmende Mannschaft und hatte einige gute Einschussmöglichkeiten. Der Ball wollte an diesem Tag nicht mehr die Torlinie überqueren. Nun gilt es, die erste Niederlage nach 9 Spielen wegzustecken und die volle Konzentration auf Samstag zu richten.

 

Es spielten: Alexander Maas – Thomas Recktenwald, Nico Kiefer, Lukas Spengler (78. Daniel Bernard), Dominik Hinsberger (65. Nicola Keßler), Lukas Schön, Tobias Straß, Lukas Barrois, Florent Mamusha , Norman Krämer, Florian Theobald (59. Giuseppe Mangiardi )

 

 

SC Wemmatia Wemmetsweiler - SG Marpingen Urexweiler I                   0:1 (0:0)

Unsere erste Mannschaft erkämpfte sich einen 1:0 Auswärtserfolg.
Beide Mannschaften standen in der Defensive sehr kompakt, so dass es nur zu wenigen Torchancen kam. Unser Torwart Alex Maas zeigte bei zwei Torchancen der Heimmannschaft sein ganzes Können und brachte die gegnerischen Stürmer zur Verzweiflung. Es lief die letzte Spielminute als alle Zuschauer sich schon auf ein torloses Unentschieden einstellten. Unser Kapitän Nico Kiefer brachte die Kugel mit einem schönen Flugball vor das Tor der Wemmatia. Ein Abwehrspieler der Wemmatia unterlief die Hereingabe. Hierdrauf lauerte Florent Mamusha im Stile eines echten Torjägers. Er nahm den Ball gekonnt mit der Brust an und versenkte ihn aus halbrechter Position mustergültig und unhaltbar im langen Eck. Abpfiff!  

 

Tor: 0:1 Florent Mamuscha (90.)

 

Es spielten: Alexander Maas – Thomas Recktenwald, Nico Kiefer, Lukas Spengler, Dominik Hinsberger, Lukas Schön (84. Tobias Straß), Julian Recktenwald, Lukas Barrois, Florent Mamusha , Norman Krämer (89. Ferdinand Werno), Florian Theobald (71. Giuseppe Mangiardi )

 

 

SG Marpingen Urexweiler I – SF Tholey      3:2 (0:1)

 

Nach einer schläfrigen Anfangsphase unserer SG gepaart mit einem individuellen Fehler ging Tholey mit 1:0 durch den antritt schnellen Donald Bokumabi in Führung. In Hälfte eins gab es dann lediglich eine Großchance für die Hausherren, die der ehemalige Hellas Torhüter, Marco Klein, im Kasten der Gäste mit einer Großtat vereitelte. Im zweiten Durchgang nahm unsere SG dann endlich die Initiative in die Hand und erzielte zunächst durch Norman Krämer den 1:1 Ausgleich. Nur wenige Minuten später revanchierten sich die Gäste für den geschenkten Führungstreffer und Florent Mamusha bedankte sich mit dem 2:1 Führungstreffer. Durch einen perfekt getretenen Freistoß von Spielertrainer Mike Forster schafften die Sportfreunde dann wieder den Ausgleichstreffer. Doch die SG wollte den nächsten Dreier einfahren und erhöhte nochmals das Tempo. In der 79. Spielminute zog Lukas Schön mehrere Gegenspieler auf sich und steckte dann auf Giuseppe Mangiardi durch. Der fackelte nicht lang und vollendet mit schönem Drehschuss zum erneuten Führungstreffer. Die neuformierte Hintermannschaft ließ dann nichts mehr anbrennen und so konnte man den nächsten knappen Sieg feiern.

 

Tore: 0:1 Donald Bokumabi (21.), 1:1 Norman Krämer (48.), 2:1 Florent Mamuscha (53.), 2:2 Mike Forster (62.), 3:2 Giuseppe Mangiardi (79.)

 

Es spielten: Alexander Mas – Thomas Recktenwald, Nico Kiefer, Lukas Spengler, Dominik Hinsberger, Lukas Schön (90. Julian Recktenwald), Lukas Barrois, Dominik Gehres, Florent Mamusha (89. Ferdinand Werno), Norman Krämer, Giuseppe Mangiardi (80. Florian Theobald)

 

 

SG Marpingen Urexweiler I – SV Hirzweiler Welschbach  2:0 (1:0)

 

300 Zuschauer trotzten den widrigen Wetterbedingungen und kamen zum Kirmesderby ins Brühlstadion. Die Anhängerschaft der SG brauchte ihr Kommen nicht zu bereuen, denn mit einem weitern zu Null Sieg verteidigte man den Platz an der Sonne. Bereits nach acht Minuten köpfte AbwehrReck(t)e Thomas Recktenwald eine von Norman Krämer getreten Eckball genau in den Winkel am langen Pfosten. Auch der frühe Führungstreffer der Heimelf änderte nichts an der defensiven Grundausrichtung der Gäste. Die SG bestimmte so das Spielgeschehen in den ersten 45 Minuten und es ging mit einer verdienten 1:0 Führung zum Pausentee. Den zweiten Spielabschnitt dominierte man noch deutlicher und erspielte sich auch noch eine Vielzahl weiterer Tormöglichkeiten. Die Kirmesgäste mit ihrem Toptorjäger Fabian Spaniol ließen an diesem Spieltag ihre Qualitäten im Angriffsspiel weitestgehend vermissen und so blieb Torwart Alexander Maas eigentlich über die gesamten 90 Minuten beschäftigungslos. In der 53. Minute war dann erneut Thomas Recktenwald nach einem Standard per Kopf zur Stelle und erhöhte auf 2:0. Bei diesem Ergebnis blieb es dann bis zum Schlusspfiff von Schiedsrichter Michael Recktenwald.

 

Tore: 1:0 Thomas Recktenwald (8.), 2:0 Thomas Recktenwald (53.)

 

Es spielten: Alexander Mas – Thomas Recktenwald, Nico Kiefer, Lukas Spengler, Julian Recktenwald, Dominik Hinsberger, Florian Theobald (80. Daniel Bernard),  Lukas Barrois, Dominik Gehres (69. Lukas Schön), Florent Mamusha (87. Nicola Keßler) , Norman Krämer

 

 

SF Güdesweiler - SG Marpingen Urexweiler I      0:1 (0:0)

 

Unsere erste Mannschaft errang im Freitag-Flutlichtspiel in Güdesweiler einen knappen 1:0 Auswärtssieg. In der ersten Halbzeit war die Partie ausgeglichen, beide Abwehrreihen standen sehr kompakt. Unser Team hatte insgesamt mehr Spielanteile, konnte sich in Hälfte eins keine zwingende Torchancen erarbeiten. In der zweiten Hälfte ging unsere Mannschaft forscher zur Sache und konnte sich bereits in den ersten fünf Minuten drei erfolgversprechende Torchancen erarbeiten. In diese Drangphase fiel dann auch der entscheidende Treffer des Tages. Ein weiter Einwurf von Lukas „Larry“ Barrois verlängerte Thomas Recktenwald per Kopf und Torjäger Florent Mamusha vollstreckte am langen Pfosten aus kurzer Distanz. Danach hatte der Gastgeber mehr Spielanteile. Die Gastgeber konnten sich aber lediglich eine Torchance herausspielen. Die scharfe Hereingabe ging aber an Freund und Feind vorbei und verpuffte wirkungslos. Güdesweiler schaffte es dann nicht mehr unseren Abwehrriegel zu durchbrechen. Somit blieb es beim 1:0 Auswärtssieg für unsere SG.

 

Tor: 0:1 Florent Mamusha (51.)

 

Es spielten: Daniel Heck – Thomas Recktenwald, Nico Kiefer, Lukas Spengler, Julian Recktenwald, Dominik Hinsberger, Florian Theobald (88. Ferdinand Werno),  Lukas Barrois, Lukas Schön (87. Yannick Schnur), Florent Mamusha (89. Nicola Keßler) , Norman Krämer

 

SG Marpingen Urexweiler I – SV Illingen     2:0 (1:0)

Unserer ersten Mannschaft gelang ein hoch verdienter 2:0 Heimerfolg. Die Gäste standen sehr tief gestaffelt und unser Team benötigte viel Geduld, um den Illinger Abwehrriegel zu durchbrechen. In der 18. Minute erzielte Thomas Recktenwald den 1:0 Führungstreffer. Auch danach war unser Team weiterhin die spielbestimmende Mannschaft. Illingen beschränkte sich aufs Kontern. Die beiden Chancen auf Seiten der Gäste konnte unser Keeper Alex Maas entschärfen. In der 53. war es dann Florian Theobald, der nach schönem Zuspiel von Florent Mamusha, mit einem 20 Meter Hammer in den Torwinkel das 2:0 erzielte. Bei besserer Chancenverwertung wäre ein höherer Sieg möglich gewesen. So blieb es bei einem 2:0 Heimerfolg.

 Tore: 1:0 Thomas Recktenwald (18.), 2:0 Florian Theobald (53.)

Es spielten: Alexander Maas – Thomas Recktenwald, Nico Kiefer, Lukas Spengler (65. Julian Recktenwald), Tobias Straß, Dominik Hinsberger ,  Florian Theobald,  Lukas Barrois, Lukas Schön(70. Lukas Zägel), Florent Mamusha , Norman Krämer (85. Ferdinand Werno)

 

FC Hertha Wiesbach II  - SG Marpingen Urexweiler I     0:1 (0:0)

Die Oberligareserve der Hertha aus Wiesbach zeigte einen starken Auftritt und war über 90 Minuten die spielbestimmende Mannschaft. Die SG musste die Dominanz der Hausherren anerkennen und agierte mit einer Fünfer-Abwehrkette. Diese stand jedoch bombensicher und brachte die Hausherren zur Verzweiflung. Gab es mal ein Durchkommen für die Gastgeber so war dann stets der sichere SG Rückhalt im Tor Alexander Maas zur Stelle.

Im zweiten Spielabschnitt gelang dann Florent Mamusha mit einer schönen Einzelaktion der goldene Treffer des Tages. In der 62. Spielminute setzte er sich gleich gegen drei Wiesbacher Abwehrspieler durch und vollendet aus spitzem Winkel mit platziertem Flachschuss ins lange Eck. Auch in der Folgezeit hielt der von SG Trainer Oliver Braue angerührt Abwehrbeton und so konnte man den fünften Saisonsieg einfahren.  

 Tor: 0:1 Florent Mamusha (62.)

Es spielten: Alexander Maas – Thomas Recktenwald, Nico Kiefer, Lukas Spengler, Tobias Straß, Julian Recktenwald (46. Florian Theobald),  Lukas Barrois, Domink Hinsberger, Dominik Gehres (81. Lukas Schön), Florent Mamusha (85. Lukas Zägel), Norman Krämer

 

SG Marpingen Urexweiler I – VfB Hüttigweiler     1:1 (0:0)

Gegen den Tabellenführer VfB Alkonia Hüttigweiler erzielte unsere erste Mannschaft ein 1:1 Unentschieden. In der ersten Halbzeit ergaben sich nicht viele Tormöglichkeiten, da beide Abwehrreihen sehr kompakt standen. Wermutstropfen war allerdings die Verletzung unseres Torwarts Jonas Wolf. Jonas verletzte sich in der 28. Minute ohne Fremdverschulden und musste ausgewechselt werden. Eine spätere Diagnose ergab, dass sich Jonas den Fuß gebrochen hat. An dieser Stelle gute Besserung und einen schnellen Heilungsprozess an unseren Keeper. Für Jonas kam Alexander Maas ins Spiel, der seine Sache ausgezeichnet machte. Mit 0:0 ging es in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit hatte unsere Mannschaft durch Thomas Recktenwald die Möglichkeit in Führung zu gehen. Sein Kopfball wurde jedoch von Gästetorwart Max Ziegler glänzend pariert. Die beste Möglichkeit für Hüttigweiler hatte Jannis Maas. Sein Freistoß landete jedoch am Torpfosten. Nun kam eine turbulente Schlussphase. Unser Team ging in der 78. Spielminute durch einen Kopfball unseres Torjägers Florant Mamusha in Führung. Durch einen zu kurz abgewehrten Kopfball erzielte Jannis Maas in der 88. Spielminute den 1:1 Ausgleichstreffer. Die letzten Minuten dieses Spiel hatten es in sich. Zunächst vergab Jan Dirnberger die Möglichkeit, die Gäste in Führung zu bringen. Die letzte Chance im Spiel hatte Thomas Recktenwald nach einer Standardsituation. Sein Kopfball strich Zentimeter am Außenposten vorbei. Dies war auch die letzte Aktion in einer guten und spannenden Landesligapartie, die vom sehr gut leitenden Schiedsrichter Fischer damit beendet wurde.

Tore: 1:0 Florent Mamusha (78.), 1:1 Jannis Maas (88.)

 

Es spielten: Jonas Wolf  (28. Alexander Maas) – Thomas Recktenwald, Nico Kiefer, Lukas Spengler, Tobias Straß, Julian Recktenwald,  Lukas Schön (85. Lukas Zägel), Lukas Barrois, Florent Mamusha (81. Giuseppe Mangiardi), Norman Krämer

 

SG Marpingen Urexweiler I – SV Wustweiler     2:1 (1:1)

Am fünften Spieltag empfing das Team von Olli Braue den SV Wustweiler, das vom Personal sicher nicht ans Tabellenende gehört, wo es derzeit nach einem missglückten Saisonstart befindet. Die 250 Zuschauer sahen so dann auch zunächst eine stark aufspielende Gästemannschaft. Diese hatten dann auch die erste Großchance. Einen Distanzschuss von Jonas Müller konnte SG Keeper Jonas Wolf mit den Fingerspitzen gerade noch an den Pfosten ablenken.  Allmählich bekam die Heimelf mehr Zugriff und ging dann mit der ersten Torchance auch in Führung. Im Nachschuss gelang Allrounder Florian Theobald mit seinem zweiten Saisontreffer per platzierten Flachschuss in der 36. Minute die 1:0 Führung. Leider konnte man die Führung nicht mit in die Halbzeit nehmen, da Gästetorjäger Cupelli mit dem Halbzeitpfiff sich im Strafraum durchwurschtelte und zum 1:1 traf.
Im zweiten Spielabschnitt erhöhte die SG die Offensivbemühungen und Coach Braue brachte  in Halbzeit 2 mit Lukas Zägel und Lukas Barrois frische Kräfte. Er bewies damit ein glückliches Händchen denn Lukas Barrois gelang mit einer feinen Einzelaktion der entscheidende 2:1 (64.min) Siegtreffer. Die Gäste stemmten sich gegen eine weiterdrohende Niederlage. Die SG hielt aber dagegen und brachte den knappen Vorsprung über die Ziellinie.

Tore: 1:0 Florian Theobald (33.), 1:1 Louis Cupelli (45.+3.), 2:1 Lukas Barrois (64.)

 

Es spielten: Jonas Wolf – Thomas Recktenwald, Nico Kiefer, Lukas Spengler , Tobias Straß, Florian Theobald,  Julian Recktenwald,  Lukas Schön (46. Lukas Barrois), Florent Mamusha (63. Lukas Zägel), Norman Krämer (89. Daniel Bernard)

 

SG Marpingen Urexweiler I – SG Neunkirchen N. Selbach     3:2 (1:0)

 

Verletzungsbedingt musste Trainer Oliver Braue kurzfristig reagieren, da sich beim Warmmachen herausstellte dass Kapitän Nico Kiefer pausieren musste. Die ersten 20 Minuten waren von gegenseitigen Abtasten bestimmt. Nach 25 Minuten hatten die Gäste die Chance zum Führungstreffer, jedoch konnte Torwart Alexander Maas mit einer Glanzparade den Ball abwehren. Nach 35 Minuten ging die Heimelf durch einen Treffer unseres Stürmers Florent Mamusha in Führung. Nach der Pause kam der Gastgeber durch einen Foulelfmeter zum 1:1 Ausgleich. Aber die SG steckte nicht auf und erzielte durch Norman Krämer in der 63. Minute den erneuten Führungstreffer. Ein sehenswerter Freistoß von Lukas Schön brachte das 3:1 für unsere Mannschaft. Die Gäste konnten kurz vor Schluss noch den 3:2 Anschlusstreffer erzielen. Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Abpfiff.

 

Tore: 1:0 Florent Mauscha (35.), 1:1 Andreas Alt (54. FE), 2:1 Norman Krämer 863.). 3:1 Lukas Schön (78.), 3:2 Elias Dewes (86.)

 

Es spielten: Alexander Maas – Thomas Recktenwald, Dominik Hinsberger, Lukas Spengler , Tobias Straß, Florian Theobald (60. Julian Recktenwald),  Lukas Schön (82. Lukas Zägel), Lukas Barrois, Florent Mamusha (88. Daniel Bernard), Norman Krämer

 

 

SG Bostalsee - SG Marpingen Urexweiler I     3:0 (1:0)

 

 

SG Marpingen Urexweiler I – FC Uchtelfangen    1:0 (0:0)

 

Über 400 Zuschauer fanden sich zum Kirmesspiel der SG I gegen den FC Uchtelfangen ein. Die SG hatte gleich die riesen Chance zum Führungstreffer. Giuseppe Mangiardi setzte sich im Laufduell durch und legte die Kugel am Torsteher der Gäste vorbei, doch der Ball sprang an den rechten Torpfosten. Giu zog sich hierbei eine Zerrung zu und musste bereits nach fünf Minuten ausgewechselt werden. Mit dem ersten Angriff der Gäste kamen diese zu einem Elfmeter. Bei einem Ball in Richtung Eckfahne kreuzten sich der Uchtelfanger Stürmer und der SG Abwehrspieler und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Der Toptorjäger der Vorsaison Jan Zimmer trat an, Keeper Jonas Wolf warf sich in die richtige Ecke und fischte die Kugel raus. Nach dieser turbulenten Anfangsphase beruhigte sich das Spiel und größere Chancen waren Mangelware. Im zweiten Durchgang gelang der SG dann der entscheidende Treffer. Nach einem langen Einwurf von Lukas Barrois gewann Florian Theobald das Kopfballduell und nickte ins lange Eck zum Tor des Tages ein. Hinten ließ man weiterhin nichts anbrennen. So endete dann auch die Partie des zweiten Spieltages mit einem 1:0 Erfolg für die SG I.

 

Tor: 1:0 Florian Theobald (61.)

 

Es spielten: Jonas Wolf – Thomas Recktenwald, Nico Kiefer, Dominik Hinsberger, Julian Recktenwald, Lukas Schön , Lukas Zägel, Dominik Gehres, Florian Theobald, Lukas Barrois, Giuseppe Mangiardi (7. Florent Mamusha)

 

 

SC Alsweiler – SG Marpingen Ureweiler