Schriftgröße ändern: normal groß größer
 
 

Saison 2015/2016 LL N

Saison 2015/2016 Landesliga Nord

 

Trainer: Frank Keßler, Thomas Alt

Spiele und Tabelle:

http://www.fussball.de/spieltagsuebersicht/-/staffel/01ORVQF7SC000004VV0AG813VV6EL2RT-G#!/section/stage

 


 

34. Spieltag - 15.05.2016

 

SG Neunkirchen/Selb. -  FC Hellas Marpingen                                    4:1 (0:1)

 

 

 

33. Spieltag - 15.05.2016

 

FC Hellas Marpingen – VfL Primstal II                                                0:5 (0:1)

 

In der vierten Spielminute gingen die Gäste bereits in Führung. Eine Freistoßhereingabe wurde vom Gästestürmer per Kopf verlängert u8njd die Bogenlampe fiel genau ins Dreieck im langen Winkel. Die ersten 45 Minuten konnte der Hellas leicht feldüberlegen gestalten ohne sich hierbei aber Torchancen zu erarbeiten. So ging es dann mit dem knappen Rückstand in die Pause. In den zweiten 45 Minuten nahm Hellas dann mehr oder weniger gar nicht mehr Teil am Spiel. Es spielte nur noch der Spitzenreiter und der traurige Höhepunkt ereignete sich von der 70. Bis zur 73. Minute. In weniger als vier Minuten schenkten die Gäste dem Hellas drei Treffer ein und erhöhten auf 0:4. Dem eingewechselten Gästeakteur Steffen Lehnhardt gelang dann mit dem Schlusspfiff noch der fünfte Treffer. Für das letzte Heimspiel der Saison eine enttäuschende Vorstellung der Hellas Truppe.

 

Tore: Fehlanzeige

 

Es spielten: Jonas Wolf – Nico Kiefer, Daniel Bernard (46. Florent Mamusha), Robin Bier, Tobias Straß, Lukas Schön (65. Philip Schön), Johannes Wachter, Dominik Gehres, Lukas Zägel (75. Giuseppe Mangiardi) , Yannick Schnur, Florian Theobald

 

 

 

 

 

32. Spieltag - 08.05.2016

 

VfB Hüttigweiler - FC Hellas Marpingen                                              2:2 (2:0)

 

Die Gastgeber bestimmten die erste Spielhälfte und führten zur Pause verdient mit 2:0. Die Einwechselungen des Hellas Trainer zum zweiten Spielabschnitt zahlten sich aus. Lukas Schön und Florent Mamusha belebten das Hellas Spiel merklich und nun spielten eigentlich nur noch die Gäste. In der 49. Minute setzte sich Florent Mamusha über die linke Angriffsseite durch und seine scharfe Hereingabe vollendete Florian Theobald zum 2:1 Anschlußftreffer. Keine fünf Minuten später setzte sich Theo erneut im Sechzehener in Szene, sein Schlenzer aus halblinker Position ging jedoch wenige Zentimeter  am langen Pfosten vorbei. Die Gastgeber kamen nur noch mit gelegntlichen Kontern zum Verschnaufen. In der 67. Minute fiel dann der überfällige Ausgleichstreffer durch den großen Auftritt von Yannick Schnur. Mit einem Solo aus der eigenen Hälfte sprinte er unnachahmlich bis 20 m vor das Tor der Alkonia und hämmerte die Kugel ins Dreieck.  Auch danach war der Hellas am Drücker, doch der Siegtreffer sollte nicht mehr gelingen.

 

Tore: 1:0 (23.), 2:0 (35.),  2:1 Florian Theobald(49.), 2:2 Yannick Schnur (67.)

 

Es spielten: Daniel Heck – Nico Kiefer, Daniel Bernard (68. Dominik Gehres), Robin Bier (46. Florent Mamuha), Tobias Straß, Philip Schön (46. Lukas Schön), Johannes Wachter, Florian Wagner, Lukas Zägel, Yannick Schnur, Florian Theobald

 

 

 

31. Spieltag - 30.04.2016

 

FC Hellas Marpingen – SC Alsweiler                                                     2:0 (1:0)

 

Bereits nach 53 Sekunden hatte der Hellas die riesen Chance um in Führung zu gehen. Yannick Schnur setzte sich mit dem ersten Angriff über links durch bediente in der Mitte Florian Theobald, der nur knapp an Domink Markowski im Tor der Eintracht scheiterte. Der Hellas bestimmte das Geschehen und nur kurze Zeit später klatschte ein Geschoss von Tobias Straß ans Aluminium. In der 39. Minute war es dann soweit. Einen  erneuten Versuch der Hellenen konnte der SC A Schlussmann nur  abklatschen lassen und Yannick Schnur  verwertete den Abpraller mit einer akrobatischen Meisterleistung zur 1:0 Pausenführung. Im zweiten Spielabschnitt verflachte dannn die Partie etwas. Die gästen waren in der offensive zu harmlos und deie hellenen verwaltetetn den Vorsprung. In der 81. Minute, im Anschluß an einen Eckball, konnte Johannes Wachter dann den beruhigenden  zweiten Treffer zum verdienten ersten Heimsieg 2016 erzielen.

 

Tore: 1:0 Yannick Schnur (36.), 2:0 Johannes Wachter (82.)

 

Es spielten: Daniel Heck – Nico Kiefer, Dominik Gehres , Robin Bier (85. Michael Jostock), Tobias Straß, Philip Schön (71. Lukas Schön), Johannes Wachter, Florian Wagner (79. Simon Müller), Lukas Zägel, Yannick Schnur, Florian Theobald

 

 

 

30. Spieltag - 24.04.2016

 

SV Hirzweiler Welscbach - FC Hellas Marpingen                                1:3 (1:2)

 

Dem Hellas gehörte die ersten 45 Minuten und der Führungstreffer war nur eine Frage der Zeit. Von der 23. Bis zur 25. Minute überschlugen sich dann die Ereignisse. Zunächst brachte Lukas Zägel mit einem Schlenzer aus knapp 20 m Torentfernung in Führung. Im direkten Gegenzug gelang den Gästen der zu diesem Zeitpunkt glückliche Ausgleichstreffer. Doch erneut nur eine Minute später schlug der Hellas zurück und Daniel Bernard zog aus halblinker Position ab, verwandelte ins lange untere Eck und brachte die Gäste wieder in Front. Trotz weiterer Dominanz gelang dem Hellas in Hälfte eins kein weiterer Treffer. Im zweiten Spielabschnitt dann ein verändertes Bild. Die Hausherren übernahmen das Kommando und kamen auch zu zahlreichen Torchancen. Mit diesen gingen sie jedoch fahrlässig um oder scheiterten am Hellas Torwart Daniel Heck. Mit einem der wenigen Entlastungsangriffen gelang dann Daniel Bernard mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag der 3:1 Siegtreffer. Der Hellas konnte dann den Zweiten Sieg in 2016 (beide auswärts) bejubeln.

 

Tore: 0:1 Lukas Zägel (23.), 1:1 Marc Dennis Neu (24.), 1:2 Daniel Bernard (25.), 1:3 Daniel Bernard (80.)

 

Es spielten: Daniel Heck – Nico Kiefer, Dominik Gehres (79. Michael Jostock), Robin Bier, Tobias Straß, Philip Schön (66. Simon Müller), Johannes Wachter, Daniel Bernard, Lukas Zägel, Yannick Schnur, Florian Theobald

 

 

29. Spieltag - 17.04.2016

 

FC Hellas Marpingen – SV Urexweiler                                             1:1 (0:1)

 

Das Gemeindederby stand vor dem Hintergrund der Bildung einer Spielgemeinschaft zur neuen Saison vor einem besonderen Hintergrund. Der Hellas hatte zunächst mehr Spielanteile ohne   sich jedoch hieraus auch Torchancen erarbeiten zu können. Die Gäste waren hier sehr viel effektiver. In der 20. Minute hatten sie eine Doppelchance. Zunächst konnte Torwart Jonas Wolf klären und den Nachschuss kratzte Johannes Wachter. Mit der zweiten Offensivaktion ging der SV U dann in der 27. Spielminute in Führung. Thomas Rech wurde im Sturmzentrum frei gespielt und aus halbrechter Abschlussposition vollstreckte er unhaltbar ins kurze Eck. In der 36. Spielminute dezimierte sich dann der Hellas durch eine vermeidbare Ampelkarte. So ging es mit einer 1:0 Gästeführung und einer numerischen Unterzahl zum Pausentee. Der Hellas konnte dann trotz Unterzahl den zweiten Spielabschnitt ausgeglichen gestalten. Hier gelang dann in der 62. Spielminute Lukas Schön ein wunderschöner Freistoß Treffer genau in den Winkel. Diese Aktion war aber auch der einzige Höhepunkt im zweiten Speilabschnitt und so endete das letzte Gemeindederby mit einem 1:1 Unentschieden.

 

Tore: 0:1 Thomas Rech (57.), 1:1 Lukas Schön (62.)

 

Es spielten: Jonas Wolf – Nico Kiefer, Philip Schön (61. Dominik Gehres), Robin Bier, Tobias Straß, Lukas Schön (76. Michael Jostock), Johannes Wachter, Florent Mamusha (68. Daniel Bernard), Lukas Zägel, Yannick Schnur, Florian Theobald

 

 

 

28. Spieltag - 09.04.2016

 

VfB Theley - FC Hellas Marpingen                                                         1:1 (0:0)

 

Das Lokalderby in Theley am Samstag war gut besucht und die zahlreichen Zuschauer brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen. Es entwickelte sich ein temporeiches und zweikampfintensives Spiel. Der Hellas hatte dann auch früh die erste Großchance zu verzeichnen. Nach einem schnellen Konter scheiterte Lukas Schön allerdings knapp am Aluminium. Im Gegenzug hatten die Hausherren dann die Riesenchance um selbst in Führung zu gehen. Hier konnte sich Hellas Torwart Jonas Wolf jedoch auszeichnen und hielt das torlose Unentschieden fest. Hierbei blieb es dann auch bis zum Pausenpfiff. Im zweiten Durchgang entschieden dann zwei umstrittene Strafstöße die Partie. Nachdem im gegnerischen Strafraum zunächst Florent Mamusha zu Fall kam, verwandelte Tobias Straß vom Punkt zur Hellasführung. Daniel Dworoy verwertet kurze Zeit später einen Elfmeter für die Hausherren zum leistungsgerechten 1:1 Endstand.

 

Tore: 0:1 Tobias Straß (53. FE), 1:1 (65. FE),

 

Es spielten: Jonas Wolf – Nico Kiefer, Philip Schön, Robin Bier, Tobias Straß, Lukas Schön (65. Daniel Bernard), Johannes Wachter, Florent Mamusha, Lukas Zägel (75. Domink Gehres), Yannick Schnur, Florian Theobald (75. Michael Jostock), Dominik Gehres

 

 

 

27. Spieltag - 01.04.2016

 

FC Hellas Marpingen – SV Hasborn 2                                                 2:2 (2:0)

 

Nach dem ersten Sieg in der Vorwoche beim favorisierten Tabellendritten erhoffte sich der Hellas Anhang im Flutlichtheimspiel am Freitag einen weiteren Dreier. Von Beginn an bestimmten die Hausherren das Geschehen. Die Gäste standen tief und kompakt. So ergaben sich in Hälfte eins wenige Torchancen. Diese wurden aber dann konsequent genutzt. Mit zwei blitzsauberen Treffern brachte  Florent Mamusha mit seinen Saiontreffern acht und neun die Hellenen  mit 2:0 in Front. Unverständlicherweise schaltete man nun eine Gang zurück und so ermöglichte man es den abstiegbedrohten Gästen zurück in Spiel zu finden. Diesen gelang dann im zweiten Spielabschnitt zwei einfache Treffer und entführten so - nicht unverdient- einen Punkt aus dem Alstalstdion.

 

Tore: 1:0 Florent Mamusha (29.), 2:0 Florent Mamusha (38.), 2:1 (54.), 2:2 (78.)

 

Es spielten: Jonas Wolf – Nico Kiefer, Philip Schön, Robin Bier, Tobias Straß, Lukas Schön (65. Simon Müller), Johannes Wachter, Florent Mamusha, Yannick Schnur, Florian Theobald, Dominik Gehres

 

 

 

26. Spieltag - 26.03.2014

 

SV Landsweiler Lebach - FC Hellas Marpingen                                  0:1 (0:0)

 

Nach drei Unentschieden und zwei Niederlagen konnte der Hellas am vergangen Samstag beim Tabellendritten den ersten Sieg des Jahres einfahren. Nach den unbefriedigenden Ergebnissen  im Fußballjahr 2016 hatte sich das Hellas Trainergespann einige Umstellungen ausgedacht. In einem 3-5-2 System organisierte Yannick Schnur die Abwehrreihe, Lukas Schön war der Taktgeber im Mittelfeld  und Florian Theobald in vorderster Front klemmte geschickt die Bälle und verteilte sie auf die nachrückenden Hellenen. Die erste Chance im Spiel hatte dann auch Florian Theobald, doch die Heimmannschaft konnte ihn aus der unmittelbaren Gefahrenzone abdrängen und sein Schuss ging dann aus halbrechter Position knapp am Tor vorbei. Im Anschluss rückte Torwart Jonas Wolf immer mehr in den Blickpunkt des Geschehens. Mit zahlreichen Paraden hielt er den Hellas im ersten Spielabschnitt im Spiel und auch bei zwei brenzligen 1:1 Situation ging er als Sieger hervor. Bei einem der wenigen Entlastungsangriffe während der Drangphase  der Gastgeber hätte Florent Mamusha den Spielverlauf auf den Kopf stellen können. Nach einem Pass von Lukas Schön in die Schnittstelle der Viererkette steuerte er allein auf den Torwart der Heimmannschaft zu. Dieser konnte per Fußabwehr klären. So blieb es beim 0:0 Pausenstand. Im zweiten Spielabschnitt bekam der Hellas die Partie immer mehr in den Griff. Die Abwehrreihe fand mit zunehmender Spieldauer immer mehr Sicherheit und kämpferisch hielt man an diesem Tag voll dagegen. Nun konnte sich der Hellas auch ein Chancenplus erarbeiten. Nach einem weiteren Pass in die Nahtstelle von Lucas Schön war es erneut Florent Mamusha, der aus spitzem Winkel in einer 1:1 Situation am Torwart scheiterte. In der 76. Minute war es dann  aber soweit. Nach einem Flankenball von rechts verlängerte Florian Theobald über den Torwart des SV und Lukas Zägel köpfte am zweiten Pfosten aus 14 Metern den Ball genau unter die Querlatte.  Von dort Sprang der Ball hinter die Linie und dann zurück ins Feld. Der Unparteiische entschied bei diesem Wembley-Treffer allerdings sofort auf Tor. Nach der Führung stellte man um auf eine fünfer Abwehrkette und der Hellas verteidigte die Führung bis zum Schlusspfiff.

 

Tor: 0:1 Lukas Zägel (76.)

 

Es spielten: Jonas Wolf – Simon Müller, Philip Schön, Robin Bier, Tobias Straß, Lukas Schön, Johannes Wachter, Florent Mamusha (88.Daniel Bernard), Yannick Schnur, Florian Theobald (78. Nico Kiefer), Lukas Zägel

 

 

 

25. Spieltag - 20.03.2014

 

FC Hellas Marpingen – SG Bostalsee                                                 0:1 (0:1)

 

Im zweiten Heimspiel des Fußballjahres 2016 kassierte der Hellas eine 0:1 Niederlage. In den ersten 45 Spielminuten sahen die Zuschauer wenig Toraumszenen. Im Anschluß an einen Eckball gingen die Gäste dann durch einen Kopfballtreffer in Führung. Der Hellas tat sich - wie in den Vorwochen - erneut schwer,  in der Offensive entscheidende Akzente zu setzen. Es ergab sich nur eine große Tormöglichkeit, die leider durch das Aluminium verhindert wurde. In Hälfte zwei diktierte der Hellas eindeutig das Spielgeschehen doch weiterhin blieben zwingende Chancen aus. So endte die Partie mit einer 0:1 Heimniederlage.

 

Tore: 0:1 Maximilian Diehl (24.)

 

Es spielten: Jonas Wolf – Simon Müller, Philip Schön (77. Robin Bier), Tobias Straß, Lukas Schön, Michael Jostock (83. Simon Malone), Florent Mamusha (88.Daniel Bernard), Yannick Schnur, Florian Theobald, Domink Gehres, Michael Müller

 

 

 

24. Spieltag - 13.03.2014

 

SF Tholey -  FC Hellas Marpingen                                                       3:1 (2:0)

 

Bei den Sportfreunden in Tholey kassiert der Hellas I im vierten Spiel des jahres die erste Niederlage. Auf dem schwer bespielbaren Naturrasen war ein Pass- und Aufbauspiel nicht zu denken. Die Hausherren hatten dementsprechend das Agieren mit langen Bällen auserkoren.  In Hälfte eins entwischte der schnelle Donald Bokumabi zwei mal der Hellas Hintermannschaft und schoss eine 2:0 Führung zum Pausentee für die Gastgeber heraus.  In Hälfte zwei diktierte der Hellas das Geschehen auf dem holprigen Geläuf. Lucas Schön gelang mit der einzig gelungen Kombination und einem schönen Haken dann der Anschlußtreffer in der 50. Spielminute. Die Hausherren verstärkten nun ihr Abwehrbollwerk und wechselten einen frischen Konterspieler ein. Auch diese Taktik ging auf, denn mit einem späten Konter gelang Alexander  Bolz dann der entscheidende K.O. Schlag.

 

Tore: 1:0 D. Bokumabi (25.), 2:0 D. Bokumabi (40.), 2:1 Lukas Schön (50.), 3:1 Alexander Bolz (82.)

 

Es spielten: Jonas Wolf – Simon Müller, Lukas Zägel (75. Johannes Wachter), Tobias Straß, Lukas Schön, Daniel Bernard, Michael Jostock (68. Robin Bier), Florent Mamusha, Yannick Schnur, Florian Theobald

 

 

 

 

23. Spieltag - 06.03.2014

 

 FC Hellas Marpingen - SV Humes                                                       0:0 (0:0)

 

Im ersten Heimspiel des Jahres sahen die Zuschauer in den ersten 45 Minuten einen schwachen Auftritt der Heimelf. Die abstiegsgefährdeten Gäste konnten sich hier sogar ein Chancenplus erarbeiten, gingen aber mit ihren wenigen Torchancen glücklicherweise fahrlässig um. Im zweiten Spielabschnitt bekam der Hellas die Partie dann besser in den Griff und konnte sich dann auch einige Torgelegenheiten erarbeiten. In der 70. Minute gab es dann nach einem Foulspiel im Strafraum einen Elfmeter für die Hellenen. Aber der Gästetorhüter verhinderte per Fußabwehr den ersten Treffer des Hellas 2016. So sprang dann zum dritten Mal in Folge nur ein 0:0 Unentschieden heraus.

 

Tore: Fehlanzeige

 

Es spielten: Jonas Wolf – Nico Kiefer,  Johannes Wachter,  Lukas Zägel, Lukas Schön, Daniel Bernard (75. Lukas Spengler),  Michael Jostock, Florent Mamusha, Yannick Schnur, Florian Theobald, Robin Bier

 

 

 

22. Spieltag - 28.02.2016

 

SC Wemmetsweiler  - FC Hellas Marpingen                                        0:0 (0:0)

 

Die Spielanlage ähnelte der Partie der Vorwoche. Hinten stand der Hellas sicher und nach der ersten Drangphase der Heimmansschaft bekam man die Partie ab der 10. Spielminute völlig in den Griff. Der Hellas bestimmte fortan das Spielgeschehen nur nach vorne fehlte wie in der Vorwoche die nötige Durchschlagskraft. In der 70. Minute schickte der Unparteiische Dominik Gehres nach einem hohen Bein mit gelb-rot vorzeitig zum Duschen. Nun kam die Wemmatia besser ins Spiel, aber die Hellas Defnsive ließ nichts mehr anbrennen. So trennte man sich auch im zweiten Spiel des Jahres mit einem torlosen Unentschieden.

Tore: Fehlanzeige

Es spielten: Jonas Wolf – Nico Kiefer,  Johannes Wachter ,  Lukas Zägel, Lukas Schön, Daniel Bernard (80. Lukas Spengler),  Philip Schön (78. Simon Müller), Florent Mamusha, Dominik Gehres, Florian Theobald, Tobias Straß

 

 

 

 

21. Spieltag - 21.02.2016

 

SV Illingen  - FC Hellas Marpingen                                                       0:0 (0:0)

 

Im ersten Spiel des Jahres war noch reichlich Sand im Getriebe  bei beiden Mannschaften. Die Hintermannschaften ließen wenig zu was teilweise auch an der fehelnden Kreativität in den  Offensivaktivitäten lag. Somit trennte man sich nach 90 minuten leistungsgerecht mit einem torlosen Unentschieden.   

Tore: Fehlanzeige

Es spielten: Jonas Wolf – Nico Kiefer,  Johannes Wachter (53. Simon Müller),  Lukas Zägel, Lukas Schön, Daniel Bernard,  Philip Schön (58. Florent Mamusha), Yannick Schnur, Dominik Gehres, Florian Theobald, Tobias Straß

 

 

 

Zwischenfazit zur Winterpause 

 

Nach der Vorsaison in der man abgeschlagenen in die Landesliga abgestiegen war, galt es zunächst die jungen Nachwuchsspieler aus den eigenen Reihen zu integrieren und es herrschte viel Spannung darum welche Rolle man nun eine Klasse tiefer einnehmen würde. Nach 20 von 34 Spieltagen belegt der Hellas mit neun Siegen, sechs Unentschieden und fünf Niederlagen  mit 33 Punkten und einem positiven Torverhältnis von 37:28 Toren den sechsten Tabellenplatz. An dieser positiven Zwischenbilanz gilt es nach der Winterpause anzuknüpfen.

 

Weiter geht der Spielbetrieb in der Landesliga Nord am 21.02.2016 mit der Partie beim Tabellenachten SV Illingen.

 

 

20. Spieltag - 06.12.2015

SV Scheuern - FC Hellas Marpingen                                              0:4 (0:3)

 

Im letzten Spiel des Jahres hütete Daniel Heck für Jonas Wolf das Hellas Gehäuse und  Lukas Zägel rückte nach abgebrummter Rotsperre wieder in die Startelf. Die Anfangsminuten gehörten den abstiegsgefährdeten Gastgebern und der Hellas hatte das Glück auf seiner Seite, als der wuchtige Kopfball des Spielertrainers Michael Petri an den Querbalken knallte. Dies wirkte auf die hellen als Wachmacher und nun bekam der Hellas das Spiel immer besser in den Griff. Das Spiel wurde dann quasi innerhalb sechs Minuten entschieden. Nach schöner Vorarbeit von Florian Theobald und Lukas Zägel steuerte Giuseppe Mangiardi allein auf den hitzigen Torsteher der Gastgeber zu und vollstreckte eiskalt ins lange Eck. Im Anschluss an eine Ecke reagierte dann Simon Plein am schnellsten und verwertete einen Abpraller. Nach einem weiteren Vorstoß über die linke Angriffsseite flankte Giuseppe Mangiardi scharf vors Tor, zunächst verpasste Yannick Schnur noch knapp aber dahinter drückte er ebenfalls aufgerückte Lukas Zägel zur 3:0 Führung ein. Damit war die Gegenwehr der Hausherren gebrochen und durch Undiszipliniertheiten und grobes Foulspiel dezimierten sie sich auch noch vor dem Pausentee. Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Giuseppe Mangiardi mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag auf 4:0. Im Anschluss ließ der Hellas noch einige Torchancen ungenutzt. So konnte man sich mit zwei Siegen in Folge in die verdiente Winterpause verabschieden.

 

Tore: 0:1 Giuseppe Mangiardi (27.), 0:2 Simon Plein (32.), 0:3 Lukas Zägel (34.), 0:4  Giuseppe Mangiardi (47.)

 

Es spielten: Daniel Heck – Johannes Wachter, Nico Kiefer, Florian Theobald (76. Lukas Schön),  Philip  Schön, Simon Müller, Lukas Zägel, Giuseppe Mangiardi, Simon Plein, Yannick Schnur (77. Simon Malone), Dominik Gehres

 

 

19. Spieltag - 29.11.2015

FC Hellas Marpingen – SV Holz Wahlschied                                      3:0 (1:0)

 

Bei widrigen Wetterverhältnissen und damit wohl einhergehend vor spärlicher Zuschauerkulisse gab es über 90 Minuten Einbahnstraßenfußball. Von Beginn an igelte sich das Tabellenschlusslicht um den eigenen Sechzehner ein und war nur auf Torvermeidung programmiert. Da dem Hellas gegen die Mauertaktik nicht viel einfiel dauerte es bis zur 45. Spielminute als endlich der erlösende Führungstreffer gelingen sollte. Im Anschluss an eine Ecke vollstreckte Dominik Gehres per Kopf und damit pfiff Schiedsrichter Ralf Fries zum Pausentee. Der Rückstand veränderte an der Ausrichtung der beiden Mannschaften nichts. Mit herrlichen Distanzschuss erhöhte schließlich Philip Schön auf 2:0 und wenig später überwand Giuseppe Mangiardi aus spitzem Winkel den 50 jährigen Holzer Schlussmann. Die größte Chance hatte dann abschließend der eingewechselte Robin Bier, den Trainer Frank Keßler in die Sturmspitze beorderte. Kurz vor Schluss strich sein Schuss nach artistischer Ballannahme aber knapp über das Gebälk. So landete man schließlich einen 3:0 Sieg, wobei sicherlich die spielerische Leistung noch steigerungsfähig ist.

 

Tore: 1:0 Dominik Gehres (45.), 2:0 Philip Schön(65.),  Giuseppe Mangiardi (67.)

 

Es spielten: Jonas Wolf – Johannes Wachter, Florian Theobald (76. Robin Bier),  Lukas Schön (60. Simon Müller), Philip Schön, Michael Jostock, Simon Plein (45. Simon Hubertus),  Yannick Schnur, Florent Mamusha, Dominik Gehres

 

18. Spieltag - 22.11.2015 (Auftakt Rückrunde)

 

FC Hellas Marpingen – FC Uchtelfangen                                            0:0 (0:0)

 

 

In Hälfte eins waren wenige Höhepunkte zu verzeichnen. Die Gäste agierten mit langen Bällen, die jedoch keine Wirkung zeigten. Der Hellas hatte selbst auch wenige Torraum Szenen. Als ein Abwehrspieler der Gäste über den Ball trat, konnte Daniel Bernard den Führungstreffer für die Hella erzielen. Leider erkannte der unparteiische diesen zur Verwunderung der Heimmannschaft wegen angeblichen Foulspiels nicht an. Im zweiten Spielabschnitt bekam der Hellas das Spiel immer besser in den Griff. Uchtelfangen kam lediglich noch zu einer Offensivaktion. Zunächst parierte Torsteher Jonas Wolf einen Fulminaten Fernschuss und den Abpraller droschen die Gäste aus spitzen Winkle an den Innenpfosten, von dem der Ball zurück ins Spiel sprang. Selbst ging man in der Folge mit den wirklich guten Chancen zu fahrlässig um. In drei Szenen tauchte man frei vor dem Uchtelfanger Torsteher auf, konnte aber das Spielgerät nicht über die Linie drücken. So blieb es letztlich beim torlosen Unentschieden.

 

Tore: Fehlanzeige

 

Es spielten: Jonas Wolf – Nico Kiefer,  Florian Theobald,  Lukas Schön (69. Philip Schön), Michael Jostock, Daniel Bernard (88. Simon Malone Schön),  Simon Plein,  Yannick Schnur, Florent Mamusha, Dominik Gehres

17. Spieltag - 15.11.2015 (Abschluss Hinrunde)

FC Hellas Marpingen – SG Neunkirchen/Nahe-Selbach                     1:1 (0:0)

 

 

Die Zuschauer sahen ein kampfintensieves Spiel bei dem Torchancen auf beiden Seiten Mangelware blieben. In der ersten Hälfte hatte Simon Plein eine Abschlussgelegenheit, die knapp am Pfosten vorbei strich. So ging es auch mit 0:0 in die Halbzeitpause. In den zweiten 45 Minuten ein ähnliches Bild. Den Gästen gelang im Anschluss an eine Freistoßhereingabe der Führungstreffer per Kopf. Die Hellas Hintermannschaft ließ dem aufgerückten Abwehrspieler hier eindeutig zu viel Freiraum. Marpingen steckte jedoch nicht auf und baute nun mehr Druck auf. Folgerichtig konnte Giuseppe Mangiardi mit einem 18 Meter Vollspannknaller (Schusstechnik sehr gut) für den Ausgleichstreffer sorgen. Leider wurde der Hellas dann drei Minuten später um einen Mann dezimiert. Der eingewechselte Lukas Zägel wurde von seinem Gegenspieler umgestoßen. Um auf den Beinen zu bleiben hielt er sich an seinem Gegenspieler fest. Leider legte der ansonsten stark leitende Unparteiische diesen Refelx als Tätlichkeit aus und zog die rote Karte. Keines der Teams schaffte es in der Folge noch Zählbares zu erwirtschaften und es blieb bei der leistungsgerechten Punkteteilung.

Leider beschimpften wieder einmal zwei bis drei Zuschauer der Heimmannschaft (die üblichen Verdächtigen)   den Schiedsrichter beim Gang in die Kabine auf das Übelste. Dies wird von den Verantwortlichen und allen wirklichen Hellas – Anhägern zutiefst verurteilt. Wir entschuldigen uns beim Schiedsrichter für die verbalen Entgleisungen einzelner Unbelehrbaren.  Auf solche Zuschauer kann man auch gerne verzichten. 

 

 

Tore: 0:1 Lukas Dostert (58.), 1:1 Giuseppe Mangiardi (75.)

 

 

Es spielten: Jonas Wolf – Nico Kiefer,  Florian Theobald,  Robin Bier (63. Lukas Schön), Michael Jostock, Daniel Bernard (72. Philip Schön),  Simon Plein (68. Lukas Zägel),  Yannick Schnur, Florent Mamusha, Dominik Gehres, Giuseppe Mangiardi

 

16. Spieltag - 08.11.2015

 

VfL Primstal  - FC Hellas Marpingen                                                    2:2 (2:2)

 

Primstal konnte in der Anfangsphase mehrere gute Chancen verzeichnen. So war das 1:0 absolut verdient, auch wenn dem Tor mehrere Fehler vorausgingen. Weiterhin prägten Verunsicherung, schwaches Zweikampfverhalten und Inkonsequenz unser Spiel. So konnten wir froh sein, dass es bei diesem einen Tor blieb. Nach und nach befreiten wir uns und kamen besser ins Spiel. Vor allem von unserer rechten Seite ging Gefahr aus. Daniel Bernard und Flo Mamusha machten Betrieb und dem unermüdlichen Einsatz von Mamusha war der Ausgleich zu verdanken, als er sich gut gegegn gleich mehrere Primstaler durchsetzte und einen Freistoß an der Strafraumgrenze erkämpfte. Den schoss Dominik Gehres messerscharf vors Tor und an Freund und Feind vorbei fand er am langen Pfosten in Niko Kiefer seinen Abnehmer, der den Ball über die Linie bugsierte.

Nun waren wir im Spiel, doch es dauerte nur wenige Minuten bis Primstal erneut in Führung ging. Ein fragwürdiger Freistoß wurde durch die sich öffnende Mauer geschossen. Diesen Rückschlag steckten wir gut weg und weiterhin ging es über rechts ab. Bernard bediente Mamusha, der sich durchtankte und auf Simon Plein auflegte, der aus 14 m flach ins kurze Eck versenkte.

Primstal kam nicht mehr richtig ins Spiel und wir waren mehr als gleichwertig. Zur Halbzeit hätten wir sogar die Führung verdient gehabt. Zum einen verweigerte uns der Schiri einen klaren Elfer an Daniel Bernard und nach einer scharfen Hereingäbe von Giu klärte Primstals Torhüter mit den Fingerspitzen vor dem heranstürmenden Simon Plein.

Nach der Pause verlor das bis dahin kurzweilige Spiel an Brisanz und Torchancen. Primstal war zwar optisch im Vorteil, doch richtige Chancen waren aus. Mehr und mehr ging bei uns die Kraft weg. Nach der Auswechselung von Simon und Flo stellten wir die Angriffsbemühungen ein.

Auch wenn Primstal die Anfangsphase bestimmte u mehrfach gute Einschussmöglichkeiten hatte, schafften wir es uns zu befreien und verdeinten uns den den Punkt.

 

Tore: 1:0 Philip Warschburger (2.), 1:1 Nico Kiefer (20.), 2:1 Mathias Eiden (28.), 2:2 Simon Plein (35.)

 

Es spielten: Jonas Wolf – Nico Kiefer,  Johannes Wachter,  Robin Bier, Michael Jostock, Daniel Bernard,  Simon Plein,  Yannick Schnur, Florent Mamusha, Dominik Gehres, Giuseppe Mangiardi

 

 

15. Spieltag - 31.10.2015

FC Hellas Marpingen – VfB Hüttigweiler                                            0:2 (0:0)

 

In den ersten 45 Minuten konnte der Hellas die Partie noch leicht feldüberlegen gestalten; ohne sich jedoch nennenswerte Torchancen zu erarbeiten. Nach der Pause spielte eigentlich nur noch der VfB, der Hellas stand zwar noch auf dem Platz nahm aber an dem Spiel nicht mehr teil! Im Anschluss an einen Standard gingen die Gäste per Kopf mit 0:1 in Führung. Der eingewechselte Giuseppe Mangiardi hatte dann zwei Chancen zum Ausgleich, die jedoch knapp vorbeistrichen. Die Gäste erhöhten dann nicht unverdient auf 0:2 und beschertem dem Hellas eine weitere Heimniederlage.

 

Tore: Fehlanzeige

 

Es spielten: Daniel Heck – Nico Kiefer,  Philip Schön (60. Tobias Straß), Johannes Wachter,  Simon Müller, Florian Theobald, Daniel Bernard (60. Giuseppe Mangiardi),  Simon Plein,  Lukas Spengler,  Yannick Schnur (75. Dominik Gehres), Florent Mamusha

 

 

14. Spieltag - 25.10.2015

SC Alsweiler - FC Hellas Marpingen                                              3:4 (3:4)

 

In den ersten 45 Minuten boten die beiden Mannschaften den zahlreichen Zuschauern ein Fußballspektakel. Die Gastgeber standen tief und waren mit schenll vorgetragenen Kontern gefährlich. Ein Pass in die Schnittstelle der Hellas Viererkette und Andreas Groß steuerte allein auf das Hellas Tor zu und verwandelte zur 1:0 Führung. Der gleiche Spieler flankte bei einem weiteren Gegenstoß von rechts und der als Flanke gedachte Ball schlug unhaltbar im langen Winkel ein. Nach Standards war der Hellas an diesem Sonntag brandgefählich. Im Anschluss an einen Freistoß köpfte Hellas Kapitän Nico Kiefer den Anschlusstreffer für die Gäste. Es waren gerade mal 15 Minuten gespielt und es waren bereits drei Tore gefallen und die Hälfte eins ging genau so turbulent weiter. Nach einer kurzen Verschnaufpause gelang Daniel Bernard der Ausgleichstreffer, doch keine zwei Minuten später erzielte der SC A   durch Andreas Groß mit seinem dritten Treffer an diesem Tag die erneute Führung. Florent Mamusha konnte einen Freistoß aus 18 Metern direkt verwandeln, nachdem Simon Plein regelkonform die nötige Lücke in der Mauer besorgte. Der erneute Ausgleich war geglückt. Mit einem weiteren Kopfballtreffer -diesmal im Anschluss an einen Eckball- brachte Yannick Schnur kurz vor dem Pausentee die Hellenen mit 4:3 in Front. In den zweiten 45 Minuten entwickelte sich dann ein ganz anderes Spiel. Der Hellas hatte mehr Spielanteile erarbeitet sich aber auch keine Torraumszenen. Die Gatgeber machten nun immer mehr auf und beordten Manndecker Thomas Lauer und den eingewechselten Pascal Rauber ins Sturmzentrum. Kurz vor Spielende erwischte Hellas Torsteher im Sechzehner Pascal Rauber und es gab Elfmeter für die Hausherren. Bei  konzequentem Klären in Überzahl darf die gefährliche Situation gar nicht erst entstehen. Daniel Heck parierte den Strafstoß des Alsweiler Spielertrainers und so konnte der Hellas einen knappen Sieg im Gemindederby feiern.

 

Tore: 1:0 Andreas Groß (9.), 2:0 Andreas Groß (13.), 2:1Nico Kiefer (15.), 2:2 Daniel Bernard (28.), 3:2 Andreas Groß (30.), 3:3 Florent Mamusha (38.), 3:4 Yannick Schnur (40.)

 

Es spielten: Daniel Heck – Nico Kiefer,  Philip Schön (70. Robin Bier), Johannes Wachter,  Simon Müller, Florian Theobald, Daniel Bernard (85. Simon Malone),  Simon Plein,  Lukas Spengler,  Yannick Schnur, Florent Mamusha (87. Florian Wagner)

 

13. Spieltag - 18.10.2015

 

FC Hellas Marpingen – SV Hirzweiler  Welschbach                         2:2 (0:2)

 

In den ersten 45 Minuten sahen die Zuschauer einen bultleeren Auftritt der Hausherren. Die Gäste standen tief und im Anschluss an zwei lange Bälle konnten diese ohne Gegenwehr mit 0:2 in Führung gehen. Danach stellte Hellas Trainer Frank Kessler um, doch vor der Pause wollte dem Hellas nichts mehr gelingen. In der 55. Minute gelang Daniel Bernard unter Mithilfe des Gästetorstehers der Anschlusstreffer. Somit blieb die Partei weiterhin spannend, allerdings auf bescheidenem Niveau. In der 90. Minute köpfte Nico Kiefer im Anschluss an einen Eckball den Ausgleichstreffer zum 2:2. Am Ende hatte der Hellas dann das Glück auf seiner Seite, denn die Gäste kamen nun in der Nachspielzeit noch zu zwei hochkarätigen Torchancen, die jedoch ungenutzt blieben.

 

 

Tore: 0:1 und 0:2 Fabian Spaniol (19. +24.), 1:2 Daniel Bernard (55.), 2:2 Nico Kiefer (90.)

 

 

Es spielten: Daniel Heck – Michael Jostock (46. Philip Schön), Johannes Wachter,  Simon Müller, Robin Bier (32. Nico Kiefer), Daniel Bernard,  Simon Plein,  Lukas Zägel (66. Lukas Spengler), Florian Wagner, Yannick Schnur, Florent Mamusha   

 

 

 

 

12. Spieltag - 11.10.2015

 

 

SV Urexweiler - FC Hellas Marpingen                                            0:1 (0:1)

 

Nach zwei Niederlagen in der Liga und dem Polakalaus wollte man in Urexweiler unbedingt die Negativserie beenden. Bei herrlichen Rahmenbedingungen sahen die über 500 Zuschauer beim Kirmesderby ingesamt nur weinige Torchancen auf beiden Seiten. Das Spiel fand über 90 Minutren zumeist zwischen den Sechzehnern statt und man merkte, dass beide Mannschaften in erster linie eine Niederlage verhinden wollten. Kurz vor der Pause gelang dem Hellas der goldenen Treffer des Tages. Lukas Zägel setzte sich über rechts durch, tanzte im Sechzehner seinen Gegenspieler, zog auf die Grundlinie und legte den Ball zurück in den Fünfmeteraum. Florent Mamusha konnte sich im Zentrum durchsetzten und drückte den Ball über die Linie. Auch in Häfte zwei dann wenige Torraumszenen. Glück hatte der Hellas im Anschluss an eine Ecke als der Ball an „Freund und Feind“ vorbeitrudelte. Der Hellas hatte durch Simon Plein noch eine Chance durch einen Distanzschuss, aber dieser streifte knapp am Tor vorbei. 

 

 

Tore: 0:1 Florent Mamusha (43.) 

 

 

Es spielten: Jonas Wolf – Michael Jostock, Johannes Wachter,  Simon Müller, Robin Bier (82. Simon Malone), Daniel Bernard (72. Philip Schön),  Simon Plein (87. Giuseppe Mangiardi),  Lukas Zägel, Florian Wagner, Yannick Schnur, Florent Mamusha   

 

 

11. Spieltag - 02.10.2015

 

FC Hellas Marpingen – VfB Theley                                                         2:3 (0:1)

 

 

Die englische Woche mit drei Spielen in fünf Tagen fand bei dem Flutlichspiel am Freitag im Alstalstadion ebenfalls keinen glücklichen Abschluss für den Hellas. Hälfte eins ging klar an die Gäste und diese führten verdient mit 0:1 zum Pausentee. In der zweiten Hälfte konnte der Hellas die Partie ausgelichen gestalten, doch zunächst erhöhten die Gäste auf 0:2. In der 74. Minute keimte dann wieder Hoffnung auf, als dem Hellas durch Yannick Schnur der Anschlusstreffer gelang. Doch sieben Minuten später stellte Theleys Spielertrainer den alten Abstand wieder her. Der erenute Anschlusstreffer durch Florent Mamusha in der 87. Minute war somit lediglich nur noch Ergebniskosmetik.

 

 

Tore: 0:1 Mario Dewes (16.), 0:2 Mario Dewes (53.), 1:2 Yannick Schnuir (74.), 1:3 Niocola Lalla (81.), 2:3 Florent Mamusha (87.) 

 

 

Es spielten: Jonas Wolf – Michael Jostock, Johannes Wachter,  Florian Theobald (58. Simon Müller), Tobias Straß, Daniel Bernard (72. Philip Schön),  Simon Plein,  Lukas Zägel, Florian Wagner (58. Giuseppe Mangiardi) Yannick Schnur, Florent Mamusha   

 

10. Spieltag - 27.09.2015

 

SV Hasborn II - FC Hellas Marpingen                                                 4:1 (1:0)

 

Gegen den SV Hasborn II, der mit Verstärkung aus dem Saarlangligakader gegen die Hellen antrat, zeigte der Hellas am Sonntag im Waldstadion einen enttäuschenden Auftritt. Die Führung für die Hausherren kurz vor der Halbzeitpause konnte direkt nach Wiederanpfiff durch Florent Mamuscha egalisiert werden. In der 65. Spielminute brachte Lukas Mittermüller die Hausherren erneut in Führung. Danach spielte Marpingen auf den Ausgleichstreffer, war für die Konter der Rot Weißen aber stets anfällig. Zwei dieser Konter verwerteten die Gastgeber zum 4:1 Endstand.

 

Tore: 1:0 Nico Haupert (41.), 1:1 Florent Mamusha (47.), 2:1 Lukas Mittermüller (65.), 3:1 Nico Haupert (70.), 4:1 Maximilian Alt (84.)

 

Es spielten: Jonas Wolf – Robin Bier, Johannes Wachter, Nico Kiefer,  Florian Theobald (70. Daniel Bernard), Dominik Gehres, Philip Schön (46. Daniel Bernard),  Simon Plein (84. Simon Malone),  Lukas Zägel (72. Giuseppe Mangiardi) Yannick Schnur, Florent Mamusha   

 

 

9. Spieltag - 20.09.2015

 

FC Hellas Marpingen – SV Landsweiler Lebach                             3:1 (1:1)

 

Im fünften Heimspiel konnte der Hellas den vierten Heimerfolg einfahren. Von Beginn an bestimmten die Hellenen die Partie und wurden in der 18. Minute durch einen Kopfballtreffer  von Domink Gehres für den gelungenen Auftritt belohnt. Durch den Rückstand kamen die Gäste nun besser in die Partie. Kurz vor dem Pausentee wurde eine Gäste Ecke zunächst per Kopf verlängert und anschließend per Kopf über die Linie gewuchtet. Hellwach kam der Hellas dann aus der Kabine und es wurde Simon Plein in die Tiefe geschickt und er vollendete überlegt aus spitezm Winkel ins lange Eck. Der Hellas blieb weiterhin tonangebend und drängte auf die Vorentscheidung. Tobias Straß schlug dann in der 66. Minute zu und erzielte den beruhigenden  zwei Tore Vorsprung. Hierbei blieb es bis zum Schlusspfiff.

                                                                             &n