Schriftgröße ändern: normal groß größer
 
 

Saison 2014 / 2015

 

 

30. und letzter Spieltag - 24.05.2015

 

SV St. Ingbert - F.C. Hellas Marpingen                              2:2 (0:1)            

Die Gastgeber benötigten noch einenh Punkt zum sicheren Klassenerhalt und wirkten sichtlich nervös. Marpingen nutzte in der 18. Minutre einen Ballverlust der Hausherren im Aufbauspiel und Daniel Bernard umkurvte imm Anschluss den Torsteher der Mittelstädter. Mit der knappen Führung für den Hellas ging es zum Pausentee. Mit einem Treffer aus dem Gewühl heraus und einem Kopfballtreffer nach einem Standard drehte der Sv in Hälfte zwei die Partie. Kurz vor Schluss gelang Michael Müller (ebenfalls per Kopf nach einem Standard9 der 2:2 Ausgleichstreffer. Mit drei Siegen und fünf Unentscheiden steigt der Hellas als abgeschlagenes Tabellenschlusslicht in die Landesliga Nord ab.

 

Tore: 0:1 Daniel Bernard (18.), 2:2 Michael Müller (88.)

 

Aufstellung: Johannes Diesel  – Johannes Wachter, Michael Jostock, Robin Bier,  Lukas Spengler, Steffen Theobald (65. Lukas Zägel), Florian Theobald, Yannick Schnur, Tobias Straß, Michael Müller, Daniel Bernard (71. Giuseppe Mangiardi)  

 

 

 

29. Spieltag - 17.05.2015

 

F.C. Hellas Marpingen – VfB Theley                                  1:2 (1:0)

 

Die ersten 45 Minuten gehörten den Hausherren. Es wurden jedoch zu viele Torchancen liegen gelassen. Lediglich Simon Plein war in der 28. Minute erfolgreich und schoss die Halbzeitführung für den Hellas heraus. In Hälfte Zwei stemmte sich Theley gegen die drohende Niederlage. Die Drangphase bis zur 60. Minute überstand der Hellas aber unbeschadet. Dann flachte die Partie nochmals ab. Es folgte aber der Auftritt des Sturmführers der Gäste. Quasi aus dem Nichts erzielte Jan Morsch zwei Treffer für den VfB Theley und sicherte den Gästen drei wichtige Punkte im Abstiegskampf.

 

Tore: 1:0 Simon Plein (28.), 1:1 (63.), 1:2 (82.)

 

Aufstellung: Jonas Wolf  – Johannes Wachter, Nico Kiefer, Robin Bier (75. Lukas Zägel),  Lukas Spengler, Steffen Theobald (80. Giuseppe Mangiardi), Yannick Schnur, Simon Plein, Domink Gehres (65. Lukas Schön), Tobias Straß, Michael Müller  

 

 

28. Spieltag - 10.05.2015

 

 

SG Ballweiler Wecklingen W. - F.C. Hellas Marpingen      7:2 (5:0)

 

Die esten 45 Minuten dominierten die Hausherren nach Belieben und schossen bis zum Pausenpfiff eine 5:0 Führung heraus. Die zweiten 45 Minuten konnnte der Hellas dann gegen nachlassende Gastgeber ausgeglichen gestalten.

 

Tore: 5:1 Michael Müller (68.), 5:2 Simon Plein (78.)

 

Aufstellung: Jonas Wolf  – Johannes Wachter, Nico Kiefer, Giuseppe Mangiardi, Lukas Spengler (67. Florian Wagner), Florian Theobald, Yannick Schnur, Simon Plein, Robin Bier, Tobias Straß, Michael Müller  

 

 

 

27. Spieltag - 03.05.2015

 

F.C. Hellas Marpingen – SV Wustweiler                           1:2 (0:1)

 

Die Gäste hatten in der ersten Hälfte ein Chancenplus und lagen beim Pausentee verdient in Führung. In der 51. Minute erhöhte Wustweiler im Anschluß an eine Standardsituation auf 2:0. Sieben Minuten später konnte Giuseppe Mangiardi den 2:1 Anschlusstreffer ezielen. Zu mehr reicht es aber auch an diesem Sonntag nicht mehr.

 

Tore: 1:2 Giuseppe Mangiardi (58.)

 

Aufstellung: Jonas Wolf  – Michael Jostock (45. Johannes Wachter), Giuseppe Mangiardi, Lukas Spengler, Florian Theobald (70. Florian Wagner), Yannick Schnur, Dominik Gehres, Lukas Schön (72. Philip Schön), Tobias Straß, Michael Müller  

 

 

26. Spieltag - 26.04.2015

 

VFB Alkonia Hüttigweiler - F.C. Hellas Marpingen             3:1 (1:1)

 

Die Gastgeber gingen bereits in der ersten Spielminute in Führung. Diese konnte Tobias Straß  n der 12. Spielminute egalisieren. Hierbei blieb es bis zum Pausenpfiff. In der 53. Geritv eine Kopfballrückgabe zu Torwrt Joahnnes Diesel zu kurz. Beim Rettungsversuch verursachte der Hellas Schlussmann einen Foulelfmeter, den Die Alkonia zur erneuten Führung verandelte In der 59. Minute erhöhten die Hausherren zum Endstqnd von 3:1.

 

Tore: 1:1 Tobias Straß (12.)

 

Aufstellung: Johannes Diesel  – Johannes Wachter, Michael Jostock (55. Robin Bier),  Giuseppe Mangiardi (72. Philip Schön),  Lukas Spengler (75. Simon Plein), Florian Theobald, Yannick Schnur, Dominik Gehres, Lukas Schön, Tobias Straß  

 

 

 

 

 

25. Spieltag - 19.04.2015

 

F.C. Hellas Marpingen – SV Furpach                                    0:1 (0:0)

 

Auch im Heimspiel gegen den SV Furpach konnte die Negativserie nicht beendet werden. Als alle bereits mit eineem torlosen Ende der Partie rechneten gelang den Gästen in der Nachspielzeit noch der Siegtreffer.  

 

Tore: 0:1 (92.)

 

Aufstellung: Jonas Wolf  – Johannes Wachter, Michael Jostock, Florent Mamusha (63. Giuseppe Mangiardi),  Lukas Spengler (78. Robin Bier), Steffen Theobald,  Florian Theobald, Yannick Schnur, Simon Plein, Dominik Gehres (63. Lukas Schön), Tobias Straß  

 

 

 

24. Spieltag - 12.04.2015

 

FC Homburg - F.C. Hellas Marpingen                                8:0 (5:0)

 

In Homburg bot der Hellas eine desolate  Vorstellung und verlor mit 8:0.

 

 

Tore: Fehlanzeige

 

Aufstellung: Jonas Wolf  – Johannes Wachter, Michael Jostock, Florent Mamusha, Nico Kiefer, Lukas Spengler, Steffen Theobald (80. Florian Theobald), Daniel Bernard (61. Giuseppe Mangiardi), Simon Plein (35. Dominik Gehres), Michael Müller, Tobias Straß  

 

 

 

 

23. Spieltag - 06.04.2015

 

F.C. Hellas Marpingen –SV Habach                                    0:2 (0:0)

 

Die erste Hälfte konnte der Hellas gegen den Tabellendritten  ausgeglichen gestalten. Defensiv stand man sicher, zwei Chancen durch Michael Müller und Simon Plein blieben ungenutzt und so ging es torlos zum Pausentee. Die erste Aktion nach Wiederanpfiff verschliefen dann allerdings die Hausherren. Eine Freistoßhereingabe segelte durch den Hellas – Strafraum und keiner fühlte sich genötigt einzugreifen. Der aufgerückte Verteidiger der Gäste bedankte sich und köpfte zur Habacher Führung ein. Beim Hellas gingen nun die Köpfe runter und man ergab sich dem Schicksaal der letzten Wochen. Jan Meyer schloss eine Einzelaktion über rechts mit einem Tor ins lange Eck ab und so endete die Partie 0:2.    

 

Tore: 0:1 (47.), 0:2 (69.)

 

Aufstellung: Johannes Diesel  – Johannes Wachter (60. Florent Mamusha), Nico Kiefer, Florian Wagner, Florian Theobald, Lukas Spengler, Steffen Theobald, Yannick Schnur, Daniel Bernard, Simon Plein (67. Giuseppe Mangiardi), Michael Müller (74. Daniel Bernard), Tobias Straß  

 

 

 

 

 

22. Spieltag - 02.04.2015

 

TuS Steinbach - F.C. Hellas Marpingen                                                  2:1 (0:1)

 

An Gründonnerstag zeigte sich der Hellas von der 0:7 Klatsche in Bliesmengen gut erholt. Die Kessler truppe legte eine starke erste Hälfte hin, stand defensiv sicher und spielte ihre Konter bis zum Sechzeher strukturiert aus. Michael Müller vergab mustergültig bedient von Simon Plein die Riesenchance zur Führung. Besser machte es dann Spielführer Florian Theobald. Eine Flanke von Daniel Bernard wuchtete er per Kopf zur Gästeführung ein. Mit einem weiteren Konter kurz vor Pausenpfiff hätte man mit 2:0in Führung gehen müssen. Lukas Spengeler (heute auf der ungewohnten Sechserposition) spielte Florian Theobald frei, der uneigennützig auf Simon Plein weiterleitete. Der Abschluss strich aus halblinker Postion leider wenige Zentimeter am langen Pfosten vorbei. Direkt nach Wiederanpfiff kamen die Hausherren zum kuriosen Ausgleichtreffer. Ein abgefälschter Flankenball fiel dem Stürmer der Hausherren quasi vor die Füße. Die Gasrgeber erhöhten nun den Druck und sicherten sich durch einen verwandelten Foulefmeter den knappen 2:1 Sieg. Kurz vor diesem hatte der Hellas selbst die Chance um erneut in Führung zu gehen. Die mangelnde chancenverwertung zieht sich aber berits durch die gesamte Saison hin und machte auch in diesem Spiel erneut den Unterschied aus.

 

Tore: 0:1 Florian Theobald (20.), 1:1 (47.), 2:1 (60.)

 

 

Aufstellung: Johannes Diesel - Michael Jostock (46. Tobias Straß), Florian Wagner, Florian Theobald, Lukas Spengler,  Steffen Theobald , Nico Kiefer (75. Giuseppe Mangiardi), Yannick Schnur, Daniel Bernard (68. Florent Mamuscha), Simon Plein,  Michael Müller,   

 

 

 

21. Spieltag

 

SV Bliesmengen/Bolchen - F.C. Hellas Marpingen                               7:0 (4:0)

 

Beim Tabellensechsten kam der Hellas bös unter die Räder und musste eine deutliche 7:0 Klatsche einstecken.

 

 

Aufstellung: Johannes Diesel - Michael Jostock , Florian Theobald, Lukas Spengler, Florent Mamusha, Steffen Theobald (80. Kevin Sartorius), Yannick Schnur, Daniel Bernard (60. Robin Bier),  Simon Plein, Alexander Nenno(46. Johannes Wachter), Michael Müller, Tobias Straß  

 

20. Spieltag - 22.03.2015

 

F.C. Hellas Marpingen –DJK Bildstock                                0:1 (0:0)

 

Wie in der Vorwoche beim Tabellenvierten in Thalexweiler kassierte der Hellas nun auch im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten eine unglückliche 1:0 Niederlage. Der Hellas zeigte eine kämpferisch engagierte Leistung und stand gegen den Titelanwärter kompakt und ließ bis zur 85. Spielminute keine richtige Torchance der Gäste zu. Selbst hatte man durch einen Fernschuss von Tobias Straß und einen zu zentralen Abschluss von Simon Plein die Chance in Führung zu gehen. In der 80. Minute dezimierten sich die Gäste nach einer Linienrichterbeleidigung und es sah so aus, als ob für den Tabellenletzten an diesem Spieltag eine Überraschung möglich sei. Doch in der ominösen 85. Minute kassierte der Hellas dann ein stark umstrittenen Gegentreffer. Nach einer Freistoßflanke klärte Hellas Torsteher den Kopfball von Wladimir Otto. Doch zur Überraschung aller hob der Linienrichter die Fahne und entschied, dass der Ball hierbei bereits in der Luft die Torlinie in vollem Umfang überschritten hatte. (Peter Meisberger hat mit siener Kamera die spielentscheidende Szene festgehalten - siehe Fotoalen und die Verlinkung zu meisberger-fotos mit der Partie  Marpingen - Bildstock Bild 47 von 51). So entschied ein Treffer dessen Anerkennung letztlich nur mit Hilfe der Torlinien Technik geklärt werden kann die Partie. Der Überschrift zum Spielbericht in der Saarbrücker Zeitung ist nichts mehr hinzuzufügen: „Erst kein Glück und dann auch noch Pech“.

 

Tore: 0:1 Wladimir Otto (85.)

 

Aufstellung: Jonas Wolf - Michael Jostock (87. Florian Wagner), Florian Theobald, Lukas Spengler, Florent Mamusha, Steffen Theobald (86. Nico Kiefer), Yannick Schnur, Daniel Bernard (67 Simon Plein). Johannes Wachter, Michael Müller, Tobias Straß  

 

 

 

19. Spieltag - 13.03.2015

 

SV Thalexweiler - F.C. Hellas Marpingen                                               1:0 (1:0)

 

Im Freitagspiel beim Tabellenvierten in Thalexweiler zeigte der Hellas einen couragierten Auftritt. Das Spiel stand über die gesamten 90 Minuten auf des Messers Schneide und man war sich ebenbürtig. In der elften Minute gingen die Hausherren aus dem Nichts in Führung. Ein Sonntagsschuss am späten Freitagabend brachte die Hausherren in Führung. Der Hellas hatte im weiteren Spielverlauf die besseren Torchancen, konnte hieraus aber leider kein Kapital schlagen. Wegen der Abschlussschwäche musste man unterm Strich dann eine knappe Niederlage einstecken.

 

Tore: 1:0 Tobias Zimmer (11.)

 

Aufstellung: Jonas Wolf - Michael Jostock (75.Simon Plein), Florian Theobald, Lukas Spengler, Alexander Nenno (84. Steffen Theobald), Yannick Schnur, Daniel Bernard (65. Johannes Wachter), Michael Müller, Tobias Straß, Lukas Schön, Florent Mamusha  

 

 

18. Spieltag - 08.03.2015

 

F.C. Hellas Marpingen – SV Landsweiler                           1:1 (1:0)

 

Im ersten Heimspiel des Jahres 2015 war der Hellas in der ersten Hälfte die stärkere Mannshaft. Man erarbeite sich auch zwei, drei gute Tormöglichkeiten. Das verdiente 1:0 köpfte Nico Kiefer im Anschluss an eine Ecke von Lucas Schön. Leider verpasste man in dieser Phase den zweiten Treffer nachzulegen und ging mit der knappen Führung zum Pausentee. Im zweiten Spielabschnitt gab man dann völlig unnötig die Partie aus der Hand. Landsweiler kam nun besser in die Partie ohne sich selbst jedoch große Torchancen erarbeiten zu können. Durch einen abgefälschten Schuss kamen die Gäste dann zum 1:1 Ausgleichstreffer. Letztlich blieb es dann hierbei, weil der Hellas in Hälfte zwei insgesamt viel zu wenig nach vorne gemacht hat. So bleibt der Rückstand auf den vorletzten Hüttigweiler drei Zähler und auf den Gegner Landsweiler weiterhin fünf Zähler.

 

Tore: 1:0 Nico Kiefer (22.), 1:1 Eigentor (68.)

 

Aufstellung: Jonas Wolf, Michael Jostock, Florian Theobald, Nico Kiefer, Alexander Nenno, Simon Plein, Yannick Schnur, Daniel Bernard (76. Steffen Theobald), Michael Müller (62. Lukas Spengler), Tobias Straß, Lukas Schön  (74. Florent Mamusha)  

 

 

17. Spieltag  -  01.03.2015

 

FSG Schiffweiler – F.C. Hellas Marpingen                                           2:2 (1:0)

 

In der Winterpause hat Ralf Smith den Hellas verlassen. Für die Auftaktpartie 2015 in Schiffweiler fielen zu dem verletzungs- bzw. krankheitsbedingt Giuseppe Mangiardi und Johannes Wachter aus. Der Hellas begann mit einer defensiven Grundformation. So gab es in  Hälfte eins auch wenige Torraumszenen. In der 22. Minute schlugen die Gastgeber eine Kopfballabwehr der Hellenen in die Sturmspitze. Schiffweiler Toptorjäger Jens Hartz überlief die Hellas Hintermannschaft und steuerte allein auf das Hellas Tor zu. Torsteher Jonas Wolf war gegen den Abschluss aus 8 m chancenlos. In den ersten 45 Minuten dezimierte sich Schiffweiler noch durch eine rote Karte im Mittelfeld. Verletzungsbedingt musste Lucas Zägel das Feld verlassen. Mehr ereignete sich bis zum Pausenpfiff nicht mehr. Die Bemühungen des Hellas das Spiel in Hälfte zwei zu drehen erhielten zunächst einen herben Dämpfer. Im Anschluss an eine Ecke entschied der Unparteiische auf Handspiel und erneut Jens Hartz (18 Saisontreffer) erhöhte per Elfmeter auf 2:0. Nur wenige Minuten später entschärfte Jonas Wolf noch eine brenzlige 1:1 Situation und verhinderte so die Vorentscheidung. Der Hellas wechselte zwei frische Offensivkräfte ein und kam nun zu eigenen Torchancen. In der 82. Minute wurde der eingewechselte Steffen Theobald im Sechzehner gelegt und Tobias Straß erzielte per Strafstoß den 2:1 Anschlusstreffer. Keine Minute später sah Schiffweilers Spielführer Sascha Neumann die Ampelkarte. Es entwickelte sich nun Einbahnstraßenfussball. Yannick Schnur scheiterte nur am Pfosten. Schließlich schickte der Hellas Trainer noch Nico Kiefer aus dem Abwehrzentrum in die Sturmspitze. In der Nachspielzeit gab es nach einem Foul an Nico Kiefer erneut Strafstoß. Tobias Straß behielt die Nerven und verwandelte zum 2:2 Endstand.  

 

 

Tore: 1:0 Jens Hartz (22.), 2:0 Jens Hartz (54. HE), 2:1 Tobias Straß (82 FE.), 2:2 Straß Tobias   (94. FE)

 

Aufstellung: Jonas Wolf, Michael Jostock, Florian Theobald, Nico Kiefer, Lukas Spengler (Steffen Theobald), Yannick Schnur, Daniel Bernard (58. Simon Plein), Michael Müller, Tobias Straß, Lukas Schön,  Lukas Zägel (37. Florent Mamusha)  

 

 

16. Spieltag

 

FC Hellas Marpingen - TuS Rentrisch                                                    0:2 (0:1)   

 

 

 

15. Spieltag

 

FC Hellas Marpingen – SV St. Ingbert                                                     1:0 (1:0)

 

Am letzten Vorrundenspieltag konnte der Hellas gegen den Tabellensechsten SV St. Ingbert den dritten Saisonsieg einfahren. Neben dem Ausfall von Ralph Smith waren nun auch der Ausfall von Giuseppe Mangiardi, der sich in Theley einen Bänderabriss im Fuß zuzog und der krankheitsbedingte Ausfall von Torsteher Johannes Diesel zu kompensieren. Das Team des Trainergespanns Frank Keßler und Thomas Alt startete konzentriert in die Partie. Aus einer kompakten Deckung trug man geschickt einige Konter vor. So ergaben sich auch die ersten Möglichkeiten für die Hausherren. Kevin Sartorius versprang aber in aussichtreicher Position der Ball und ein Schuss von Simon Plein strich knapp am Pfosten vorbei. Durch einen Standard kam man dann aber doch zum Erfolg. In der 12. Minute köpfte Spielführer Tobias Straß einen von Lukas Schön getretenen Eckball zur 1:0 Führung ins Netz. In Hälfte eins gab es dann noch eine Großchance für die Gäste. Doch der A-Jugendliche im Tor Jonas Wolf  meisterte eine 1:1 Situation und so brachte man die knappe Führung in die Kabine. In der Hälfte zwei waren die Mittelstädter drückend überlegen und der Hellas hatte genug damit zu tun die Gäste vom eigenen Strafraum wegzuhalten. Alle Hellas Spieler kämpften aufopferungsvoll. Wenn dann doch mal ein Durchkommen war, war stets Torsteher Jonas Wolf zur Stelle und hielt seinen Kasten auch in den zweiten 45 Minuten sauber.

 

Tore: 1:0 Tobias Straß (18.)

 

Aufstellung: Jonas Wolf, Yannick Schnur (27. Robin Bier), Tobias Straß, Johannes Wachter , Lukas Spengler,  Michael Müller (89. Michael Jostock), Florent Mamusha, Lukas Schön, Lukas Zägel, Simon Plein (85. Frank Keßler),  Kevin Sartorius   

 

 

14. Spieltag

 

VfB Theley - FC Hellas Marpingen                                                                 2:0 (0:0)

 

Im Kellerduell sahen die Zuschauer ein Spiel mit wenigen Torraumszenen. In Hälfte eins hatte Theley eine Halbchance durch seinen Sturmführer Mario Dewes. Dessen Schuss strich aus halbrechter Position jedoch klar am langen Pfosten vorbei. Mustergültig freigespielt von Simon Plein ergab sich für Giuseppe Mangiardi die Großchance zur Gästeführung in der 35. Minute. Sein Abschluss frei vor VfB Torsteher Amann ging jedoch über das Tor. Kurze Zeit später schied Giuseppe Mangiardi verletzt aus. Für ihn kam Kevin Sartorius. Auch in Hälfte zwei blieben Chancen Mangelware. Im Anschluss an einen Freistoß aus dem Mittelfeld gelang der Heimmannschaft per Kopf der Führungstreffer. Marpingen machte nun auf und fing sich durch einen Konter noch einen weiteren Gegentreffer.

 

Tore: 1:0 (62.), 2:0 (70.)

 

Aufstellung: Johannes Diesel, Yannick Schnur, Florian Theobald (73.Nico Kiefer), Daniel Bernard, Lukas Spengler,  Michael Müller, Florent Mamusha, Lukas Schön (78. Frank Keßler), Tobias Straß,   Lukas Zägel, Simon Plein, Giuseppe Mangiardi (42. Kevin Sartorius)   

 

 

13. Spieltag

 

FC Hellas Marpingen – SG Ballweiler-Wecklingen/Wolfersheim                    1:5 (1:1)

 

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte gingen die Hellenen in der 27. Minute durch Simon Plein in Führung. Die Gäste kamen jedoch bereits drei Minuten durch einen Freistoßtreffer durch die Mauer zum Ausgleichstreffer. Hierbei blieb es bis zum Pausenpfiff. Insgesamt ließ der Hellas an diesem Tag die richtige Einstellung zum Abstiegskampf vermissen. In der zweiten Hälfte kassiert man hierfür die Quittung. Drei Minuten nach Wiederanpfiff gingen die Gäste in Führung. Nun gingen die Köpfe runter und der Spielertrainer der Gäste wurde zu drei weiteren Treffern eingeladen.

 

Tore: 1:0 Simon Plein (27.), 1:1 (30.), 1:2 (48.), 1:3 (60.), 1:4 (63.), 1:5 (75.)

 

Aufstellung: Johannes Diesel, Yannick Schnur, Daniel Bernard (65. Michael Jostock ), Lukas Spengler,  Michael Müller, Florent Mamusha, Ralph Smith (46. Florian Theobald), Tobias Straß,   Lukas Zägel, Simon Plein, Giuseppe Mangiardi   

 

 

 

12. Spieltag

 

SV Wustweiler - FC Hellas Marpingen                                                            3:1 (1:1)

 

Nach einem Unentschieden und zwei Siegen in Folge verlor der Hellas letzten Sonntag sein Gastspiel beim SV Wustweiler. Der Hellas kam gut in Partie. In der zwölften Spielminute tanzte Michael Müller zwei Gegenspielern aus und schoss aus 18 m unhaltbar ins lange Eck ein. Die Hausherren stemmten sich gegen den Rückstand und kamen immer besser in die Partie. Im Anschluss an eine Standardsituation kamen sie zum Ausgleich. Hierbei blieb es bis zum Pausenpfiff. Im zweiten Durchgang tat Wustweiler mehr für die Partie. In der 75. Minute ließ die Abwehrreihe Stürmer Luis Cupelli im eigenen Strafraum zu viel Platz und Zeit und der nahm dies dankend an und brachte die Hausherren auf die Siegstraße. Der Hellas kam noch zu einer großen Ausgleichchance. Nach Vorarbeit über die rechte Angriffsseite kam Michael Müller in der Mitte zum Abschluss. Leider ging sein Schuss über das Tor. Kurz vor Schluss verwandelten die Hausherren einen Freistoß zum 3:1 Endstand.

 

Tore: 0:1 Michael Müller (12.), 1:1 (18.), 2:1  (75.), 3:1 (86.)

 

Aufstellung: Johannes Diesel, Michael Jostock, Daniel Bernard (60. Josch Friedrichs), Michael Müller, Florent Mamusha, Ralph Smith, Tobias Straß, Lukas Schön (90. Johannes Wachter),  Lukas Zägel (55. Yannick Schnur)  

 

11. Spieltag

 

FC Hellas Marpingen – VfB Hüttigweiler                                                        2:1 (1:0)

 

Nach dem ersten Saisonsieg in  Furpach konnte der Hellas im Heimspiel gegen Hüttigweiler nachlegen und brachte den zweiten Dreier nun vor heimischen Publikum unter Dach und Fach.  Der Hellas kam gut in doie Partei und konnte bereits in der Ffünften Minute in Führung gehen. Eine temporierte Freistoßhereingabe von Lukas Schön verwertete Ralph Smith mit seinem bereits fünften Saisontreffer. Danach verflachte die Partie und beide Mannschaften ließen hinten jeweils wenig zu oder auch beiden Offensivreihen konnten nur noch wenige Akzente setzten. Gegen Ende nahm die Partie dann noch einmal richtig Fahrt auf. In der 86. Minute kamen die Gäste durch einen Kopfballtreffer im Anschluss  an eine unnötige Ecke zum glücklichen Ausgleichtreffer. Hiedurch wacherüttelt gaben die Gastgeber nun endlich wieder Gas. Simon Plein setzte sich über die rechte Angriffsseite durch und schlug den Ball vor dasd Gästetor. Dort bedrängte der eingewechselte Spielertrainer Frank Kessler den Abwehrspieler  der Gäste und drückte mit diesem gemeinsam den Ball zum erlösenden Siegtreffer über die Linie.

 

Tore: 1:0 Ralph Smitph (5.), 1:1 (86.),  2:1 Frank Kessler (88.)

 

Aufstellung: Johannes Diesel, Michael Jostock (90. Johannes Wachter), Daniel Bernard (74. Michael Müller), Florent Mamusha, Ralph Smith, Tobias Straß, Lukas Schön,  Lukas Zägel, Giuseppe Mangiardi (80. Frank Kessler)

 

 

10. Spieltag

 

SV Furpach - FC Hellas Marpingen                                                                 2:4 (1:0)

 

Nach einer harmlosen ersten Hälfte führten die Gastgeber nach einem Patzer der Abwehr mit 1:0. Der Hellas hatte in Hälfte eins lediglich eine Großchance  als Giuseppe Mangiardi frei vor SV Schlussmann Rieder auftauchte, der die Situation aber bereinigen konnte. Nach einer lauten Kabinenpredigt von Trainer Frank Kessler sahen die Zuschauer eine ausgewechselte Hellas Mannschaft. Kurz nach Wiederanpfiff setzte sich der stark aufspielende Simon Plein über die linke Angriffseite durch und bediente mustergültig den mitgelaufenen Daniel Bernard, der nur noch zum 1:1 Ausgleich einschieben musste.  Auch der geschenkte neuerliche Rückstand warf den Hellas nicht um, sondern schien ein noch größerer Ansporn zu sein. Nach einer Ecke köpfte Tobias Straß den erneuten Ausgleich. Fünf Minuten später besorgte Ralph Smitph per Abstauber das 3:2. Der Hellas machte die Räume nun gut zu und wartete auf die richtige Situation für die Kontermöglichkeiten. Eine dieser Möglichkeiten nutzte dann Giuseppe Mangiardi und erzielte in der 82. Minute das erlösende 4:2. Nach dem Schlusspfiff konnte der erste Saisonsieg gefeiert werden.

 

Tore: 1:0 (18.), 1:1 Daniel Bernard (47.), 2:1 (49.), 2:2 Tobias Straß (56.), 2:3 Ralph Smitph (61.), 2:4 Giuseppe Mangiardi (82.)

 

Aufstellung: Johannes Diesel, Florian Theobald (63. Johannes Wachter), Daniel Bernard (69. Steffen Theobald), Florent Mamusha, Ralph Smith, Tobias Straß, Lukas Schön,  Lukas Zägel, Giuseppe Mangiardi  

 

 

 

9. Spieltag

 

FC Hellas Marpingen – FC Homburg II                                                         0:0 (0:0)

 

Gegen den Tabellensiebten, der mit drei Verstärkungen aus dem Regionalligakader angetreten war, stand der Hellas sehr tief. Dies bereitete den Gästen Probleme und die Homburger kamen im ersten Spielabschnitt nur zu insgesamt zwei Halbchancen. Auch für den Hellas ergaben sich keine Großchancen. Simon Plein verfehlte einmal knapp das Ziel und zwei Fernschüsse von Giuseppe Mangiardi stellten den Gästetorsteher vor keine größeren Probleme. Auch im zweiten Spielabschnitt das gleiche Bild. Der Hellas zeigte eine kämpferisch starke Leistung, Chancen blieben weiterhin Mangelware und so errang man den zweiten Punktgewinn. Zum ersten Mal in dieser Saison stand die Null.

 

Aufstellung: Johannes Diesel, Florian Theobald, Daniel Bernard (71. Lukas Schön), Florent Mamusha, Ralph Smith, Tobias Straß, Michael Müller (71 Yannick Schnur),  Lukas Zägel, Giuseppe Mangiardi  (77. Steffen Theobald)

 

 

 

8. Spieltag

 

SV Habach - FC Hellas Marpingen                                                                 3:0

 

 

7. Spieltag

 

FC Hellas Marpingen - TuS Steinbach                                                         2:2

 

 

6. Spieltag

 

FC Hellas Marpingen – SV Bliesmengen Bolchen                                          2:3 (2:2)

 

Gegen den Spitzenreiter zeigte der Hellas seine bisher beste Saisonleistung, leider stand man am Schluss aber erneut ohne Punkte da. In der sechsten Minute knallte ein 20 m Fernschuss von Lukas Zägel an die Querlatte. Die Gäste gingen dann in der 14. Minute im Anschluss an einen Eckball mit 1:0 in Führung und konnten diese 10 Minuten später auf 2:0 ausbauen. Doch der Hellas bewies Moral und kämpfte sich zurück. In der 31 Minute setzte sich Simon Plein über die rechte Angriffsseite durch und bediente mustergültig Tobias Straß, der zum 1:2 verkürzen konnte. Vier Minuten später eroberte man im Mittelfeld erneut den Ball und mit schnellem Umschaltspiel wurde Ralph Smitph in der Mitte bedient und er konnte zum umjubelten Ausgleich einnetzen. . In Hälfte zwei wurde Marpingen die bessere Elf. Leider ließ man die erarbeiten Chancen zu leicht verstreichen oder scheiterte am Gästetorsteher. So kam es dann, wie es kommt wenn man hinten steht. Die bereits dezimierten Gäste nutzen eine späte Konterchance und so kam der Tabellenführer zu einem Glücklichen Dreier. Die gezeigte Leistung macht jedoch für die anstehenden Aufgaben Mut.

 

Tore: 1:2 Tobias Straß (14.), 2:2 Ralph Smitph (82.)

 

Aufstellung: Jonas Wolf, Florian Theobald, Michael Jostock, Lukas Schön (65. Giuseppe Mangiardi),   Yannick Schnur, Ralph Smith, Tobias Straß, Michael Müller ,  Lukas Zägel  (85. Daniel Bernard)

 

 

 

 

5. Spieltag

 

DJK Bildstock - FC Hellas Marpingen                                                            7:2 (4:1)

 

Bereits in der 10. Minute gingen die favorisierten Hausherren durch einen 18 m Schuss ihres Goalgatters Jean Paul Fries mit 1:0 in Führung. Nach einem Angriff über di rechte Seite bediente Ralph Smitph den eingelaufenen Yannick Schur und der erzielte den 1:1 Ausgleich. Doch dann schlug JP Fries noch zweimal zu und bracht die Gastgeber mit zwei Toren in Front. Mit zwei direkt verwandelten Freistoßtreffern kurz vor und direkt nach der Pause baute die DJK die Führung auf 5:1 aus. Zum Ende der Partie fielen dann noch drei weitere Treffer. Zunächst erhöhte Bildstock auf 6:1. Dann schickte Simon Plein den eingewechselten Giuseppe Mangiardi auf die Reise und der erzielte den zweiten Treffer für den Hellas. Mit dem Schlusspfiff stellte JP Fries seinen vierten Treffer zum Endstand von 7:2.

 

Tore: 1:1 Yannick Schur (14.), 6:2 Giuseppe Mangiardi (82.)

 

Aufstellung: Jonas Wolf, Florian Theobald, Michael Jostock, Lukas Schön,   Yannick Schnur (82. Steffen Theobald), Ralph Smith, Tobias Straß, Michael Müller (70. Daniel Bernard) ,  Florent Mamusha  (52. Giuseppe Mangiardi)

 

 

 

4. Spieltag

 

FC Hellas Marpingen – SV Thalexweiler                                                        1:3 (1:3)

 

Auch das vierte Saisonspiel endete für den Hellas ohne Punktausbeute. Nach zwei individuellen Fehlern in der Hintermannschaft des Hellas gingen die Gäste bereits früh und leicht durch ihren spielenden Co-Trainer Heiko Brill komfortabel mit 2:0 in Führung. Dann keimte im Lager der Hausherren noch einmal Hoffnung auf als Tobias Straß mit einem gezielten Distanzschuß auf 2:1 verkürzen konnte. Doch durch ein weiteres Missverständnis bzw. Abstimmungsschwierigkeiten schenkte der Hellas noch vor der Pause den Gästen auch den dritten Treffer. Erneut war Heiko Brill für die Alemania zu Stelle. Im zweiten Durchgang war Marpingen bemüht dem Spiel eine Wende  zu geben, doch auch die riesige Chance  zum Anschlusstreffer wurde leichtfertig vergeben und so geriet der Gästesieg nicht mehr in Gefahr.

 

 

Aufstellung: Jonas Wolf, Florian Theobald, Johannes Wachter (46. Michael Jostock), Steffen Theobald (70. Daniel Bernard), Yannick Schnur, Ralph Smith, Tobias Straß, Michael Müller,  Giuseppe Mangiardi, Florent Mamusha, Lukas Zägel (60. Lukas Schön)

 

 

3. Spieltag

 

SV Landsweiler - FC Hellas Marpingen                                                          4:1 (2:1)

 

Marpingen begann gut und ging in der 18. Minute durch Ralph Smitph in Führung. Torraumszenen ergaben sich in der Folge auf beiden Seiten nicht. Die Hellas Spieler  verabschiedeten sich dann aber leider gedanklich zu früh in die Halbzeitpause und die Gastgeber gingen mit einem Doppelschlag in der 43. und 44. Spielminute unerwartet in Führung. Nach der Pause versuchte der Hellas Druck zu machen, doch die Abwehr der Gastgeber ließ kaum etwas zu bzw. dem Hellas fehlte –wie in den bisherigen Spielen auch -  die nötige Durchschlagskraft. In der Schlussphase setzte Landsweiler zwei mustergültige Konter und machte den Sack mit einem deutlichen 4:1 zu.

 

Aufstellung: Jonas Wolf, Florian Theobald, Johannes Wachter (46. Lukas Schön), Josch Friedrichs, Yannick Schnur, Ralph Smith, Tobias Straß, Michael Müller (61. Simon Plein), Lukas Schön (66. Giuseppe Mangiardi), Florent Mamusha, Lukas Zägel (80. Daniel Bernard)

 

 

2. Spieltag

 

FC Hellas Marpingen – FSG Schiffweiler                                                                  0:3 (0:2)

 

Die spielentscheidende Szene im Kirmesspiel ereignete sich bereits in der 7. Spielminute. Eine missglückte Kopfballrückgabe zum Hellas Keeper erlief FSG-Akteur Randy Duwa und nach einer leichten Berührung durch Hellas Torsteher Jonas Wolf gab es neben dem Elfmeter auch noch die rote Karte für den jungen Hellas Torsteher. Routinier Michael Müller musste vom Feld und für ihn kam Ersatztorwart Daniel Heck. Dieser war gegen den Elfmeter von Sascha Neumann machtlos. Trotz der frühen nummerischen Unterzahl konnte man die Partie noch ausgeglichen gestalten. Jedoch war man bei den wenigen sich bietenden Chancen zu harmlos. Den Gästen fiel vor dem Tor auch nicht viel ein. Sie waren in der Chancen Verwertung aber viel effektiver und so hieß es am Ende 0:3 für die FSG.

 

 

Aufstellung: Jonas Wolf, Florian Theobald, Johannes Wachter (46. Lukas Schön), Josch Friedrichs, Yannick Schnur, Ralph Smith, Tobias Straß, Michael Müller (7. Daniel Heck), Simon Plein, Florent Mamusha, Giuseppe Mangiardi (65. Daniel Bernard)

 

 

1. Spieltag

 

TuS Rentrisch - FC Hellas Marpingen                                                                          2:1